Der Werdegang von Feuerwehrbeamten

Der Traumberuf vieler Kinder und Jugendlicher, Feuerwehrmann. Jedes Kind bekommt von klein auf beigebracht, dass man im Notfall die 112 anrufen soll. Beamte der Feuerwehr gehören auf der Beliebtheitsskala von Berufen zu den am besten angesehen Berufen in der Bevölkerung. Die Kameradschaft ist u.a. das, was den Beruf so interessant macht und sucht seines Gleichen. Bereits in der freiwilligen Kinder- oder Jugendfeuerwehr werden die Heranwachsenden damit vertraut gemacht. Erfreulich und beeindruckend zugleich ist, dass sich über 1 Million Bürger in Deutschland bei der freiwilligen Feuerwehr engagieren.

Hilfe leisten Feuerwehrleute unter anderem bei Bränden, Unglücksfällen, Notständen, Explosionen oder Naturereignissen. Anders als in vielen anderen ehrenamtlichen Berufen hat die freiwillige Feuerwehr keine Nachwuchssorgen. Bei uns in Nordrhein-Westfalen liegt die ungefähre Anzahl an Feuerwehrleuten bei 130.000 bei ca. 400 freiwilligen Feuerwehren. Das sind schon beeindruckende Zahlen, die uns ein sicheres Gefühl vermitteln. Das soll es aber noch nicht gewesen sein. Zudem gibt es noch 30 Berufsfeuerwehren, ca. 80 Werksfeuerwehren und aktuell 4 Betriebsfeuerwehren.
 
Eine Berufsfeuerwehr gibt es in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern und in den kreisfreien Städten Nordrhein-Westfalens. Die Berufsfeuerwehr wird gebildet und betrieben von Beamten der Berufsfeuerwehr. Die ca. 100 Berufsfeuerwehren sind auch gleichzeitig die Ausbildungsstätten für Beamte der Feuerwehr. Der Bedarf an Nachwuchskräften ist hier enorm groß, da innerhalb der nächste zehn Jahre jeder zweite Beamte der Feuerwehr in Pension gehen wird.

Der Start in die Ausbildung zum Beamten der Feuerwehr

Nach dem erfolgreichen Bestehen eines anspruchsvollen Eignungstestes und der Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen werden Sie zur Ausbildung zugelassen. Damit einher gehen schon einige Rechte und Pflichten Ihrem Dienstherrn gegenüber.

Feuerwehrbeamter auf Widerruf

Teil der Ausbildung ist es, die psychische und körperliche Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu trainieren. Im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst kommen viele praktische Übungen hinzu. Beamte, welche in Zukunft im gehobenen sowie höheren Dienst tätig werden, durchlaufen umfassende Schulungen aus den Bereichen Taktik, Recht und Personalführung.

Die Vorbereitungszeit hat es in sich. Sie haben diverse Prüfungen zu meistern. Dazu gehören u.a. das Rettungsschwimmerabzeichen, eine Ausbildung zum Rettungssanitäter und der Führerschein. Der praktische Teil der Ausbildung findet auf einer Feuerwache, und in vielen Fällen auch im Rettungsdienst, statt.

Bei einer Dienstunfähigkeit kann Beamten auf Widerruf jederzeit gekündigt werden. Dies kann zu einem unvorhersehbaren finanziellen Dilemma führen. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Christian Ortz in Neuss bietet Ihnen mit der Dienstanfänger-Police einen großartigen Schutz. Die Dienstanfänger-Police ist ein Duo aus einer Dienstunfähigkeitsversicherung und einer privaten Altersvorsorge.

Ein kurzer Einblick in die wesentlichen Highlights der Dienstanfänger-Police:

  • frühzeitiger Beginn für einen finanziell entspannteren Ruhestand zu sorgen
  • bis zu 1800 € garantierte Rentenzahlung bei Dienstunfähigkeit
  • fließender Übergang (Nachversicherungsgarantie) ohne Gesundheitsprüfung
  • Möglichkeit auf eine Leistungsdynamik

Diensthaftpflichtversicherung für Feuerwehrbeamte

Mit der Diensthaftpflichtversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Christian Ortz in Neuss bieten wir Ihnen einen Schutz vor finanziellen Folgen bei Schäden, die Sie im Dienst verursacht haben. Im Ernstfall könnten Sie nämlich zu Schadenersatzzahlungen verpflichtet werden. Diese Forderungen bei Sachschäden oder Personenschäden können schnell in die hunderttausende oder auch höher schnellen. Ohne eine Diensthaftpflichtversicherung haften Sie im schlimmsten Fall mit Ihrem derzeitigen und zukünftigen Vermögen. Die Diensthaftpflichtversicherung prüft die an Sie gestellten Forderungen auf Rechtmäßigkeit, wehrt unberechtigte Forderungen ab und reguliert gerechtfertigte Ansprüche.

Feuerwehrbeamte auf Probe

Auf den erfolgreichen Abschluss der Laufbahnprüfung folgt im Normalfall die Ernennung zum Beamten auf Probe. Die Probezeit dient zur Feststellung Ihrer Eignung und Befähigung zum Beamten der Feuerwehr auf Lebenszeit.

Natürlich sind auch während der Probezeit Entlassungen möglich. U.A. eine Dienstunfähigkeit, ein mittelschweres oder schweres Dienstvergehen, Straftaten oder fehlende Bewährung könnten Gründe für eine Entlassung sein.

Im Normalfall sind Sie 3 Jahre lang Beamter auf Probe. Erst dann erfolgt die Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit.

Beamte der Feuerwehr auf Lebenszeit

Die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig. Die unterschiedlichsten Fortbildungsmöglichkeiten bieten Ihnen diverse Karrieremöglichkeiten. Flughafenfeuerwehr, Rettungstaucher oder Höhenretter. Um nur einige Sparten zu nennen. Sie haben die Wahl.

Sollten Sie während Ihrer ersten 5 Jahre im Dienst dienstunfähig werden, kann eine Versetzung mit Ruhegehalt in den Ruhestand die Folge sein. Sollten Sie während der Wartezeit von 5 Jahren dienstunfähig werden, werden Sie entlassen und in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Allerdings gilt die Wartezeit als erfüllt, wenn Sie durch einen Dienstunfall in die Dienstunfähigkeit gelangen. Am Anfang Ihres Dienstes fällt die Rente allerdings sehr sehr gering aus. Dieser Anspruch steigt im Laufe Ihrer Dienstjahre bis maximal 71,75% der letzten Bezüge. Diese Gehaltslücke gilt es zu schließen. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Christian Ortz in Neuss bietet Ihnen für Ihre Versorgungslücke den passenden Schutz in Form einer Dienstunfähigkeitsversicherung. Somit sichern Sie sich zusätzlich zu Ihrem Ruhegehalt eine vereinbarte, monatliche Rente, welche im besten Fall die Lücke zwischen Ihrem Ruhegehalt und Ihrem gewohnten Einkommen schließt.

Der Ruhestand bei Feuerwehrbeamten

Bei Erreichen der Altersgrenze von 62 Jahren, die bei Feuerwehrbeamten nach 22 Jahren Beschäftigung im Feuerwehrdienst in Kraft tritt, werden Sie pensioniert. Die Rechte und Pflichten haben für Sie aber weiterhin bestand. Auch Ihren Titel mit dem Zusatz a.D. dürfen Sie weiterhin tragen. Sie haben, mit Erreichen des Ruhestandes, Anspruch auf eine Alimentation. Gegenüber der gesetzlichen Rentenversicherung ist das Niveau der Renten von Beamten deutlich höher anzusiedeln. Zudem erstattet die Beihilfe, Beamten der Feuerwehr a.D., 70% der Kosten bei Krankheit, Pflege, Tod oder für Vorsorgemaßnahmen.

Service von DBV

Spezialist für den Öffentlichen Dienst

Die Experten der DBV Deutschen Beamtenversicherung Christian Ortz in Neuss beraten Sie gerne. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin.

karte Wir freuen uns über Ihren Besuch.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Christian Ortz
Büttger Str. 50
41460 Neuss
Nachricht senden 02131 2016818 02131 2016819 Route mit Google Maps planen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung
Filialen und Team