Die Private Krankenversicherung für Beamte der DBV
Deutsche Beamtenversicherung Hornig & Knoch in Hannover

Als Beamtin oder Beamter bist du versicherungsfrei und entscheidest selbst, ob du dich lieber gesetzlich oder privat krankenversicherst. In der Regel bietet dabei die private Krankenversicherung (PKV) für Beamte die bessere und sinnvollere Absicherung. Denn sie ist individuell an deine Beihilfe angepasst und bietet dir insgesamt einen hochwertigen Schutz. Vereinbare noch heute einen ersten Termin bei der DBV Deutschen Beamtenversicherung Hornig & Knoch in Hannover und erfahre mehr!

Private Krankenversicherung für Beamte

Die Wahlfreiheit zwischen GKV und PKV

Verwaltungsbeamtinnen und Verwaltungsbeamte gehören, neben Selbstständigen und gut verdienenden Arbeitnehmern, zu den versicherungsfreien Berufsgruppen. Daher kannst du dich flexibel zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung für Beamte entscheiden. Die Unterschiede der Systeme im kurzen Überblick:

  • GKV: Die gesetzliche Kasse ist ein Solidarsystem. Alle Versicherten zahlen den prozentual gleichen Teil ihres Einkommens ein und erhalten auf der anderen Seite dieselben Leistungen. Einseitige Anpassungen der Leistungen, die der Gesetzgeber bestimmt, sind jederzeit möglich.
  • PKV: Der Beitrag richtet sich nicht nach dem Einkommen. Stattdessen sind Faktoren wie Alter, Beruf und Gesundheitszustand maßgeblich. Du entscheidest selbst, welche Leistungen dir wichtig sind. Einmal abgeschlossen, kann der Versicherer deinen Versicherungsschutz nicht mehr einseitig anpassen.

Dabei besteht die private Krankenversicherung aus einem Grundtarif, den du mit Zusatzbausteinen erweiterst. So kannst du etwa Zahnleistungen, Zahnreinigung, Psychotherapie und Wahlleistungen im Krankenhaus deutlich umfangreicher als in der GKV absichern. Außerdem entscheidest du selbst, ob du deinen Versicherungsschutz im Nachhinein erweitern oder reduzieren möchtest.

Private Krankenversicherung | DBV Hannover Hornig & Knoch oHG

Beihilfe & Dienstherr: Die besondere Fürsorge für Beamtinnen und Beamte

Als Beamtin oder Beamter bekommst du Beihilfe. Mit ihr übernimmt der Dienstherr einen Teil deiner Krankheitskosten, etwa 50, 70 oder 80 Prozent. Den übrigen Teil (20 bis 50 Prozent) sicherst du mit einer privaten Krankenversicherung für Beamte ab.
 
Beihilfe wird nur gewährt, wenn du eine Rechnung über die Behandlungen vorlegen kannst. Bist du gesetzlich versichert, rechnet der Arzt alle Leistungen mit der Versicherung ab. Dadurch bekommst du hier keine Beihilfe, da du keine Rechnungen zugeschickt bekommst. Da das Beamtensystem außerdem keinen „Arbeitgeber-Anteil“ kennt, musst du den gesamten Beitrag aus deinen Bruttobezügen zahlen.
 
Wegen der besseren Anpassung an die Beihilfe ist die private Krankenversicherung für Beamte fast immer die bessere Wahl. Nur in wenigen Fällen, etwa wenn du die Familienversicherung der GKV nutzen möchtest, lohnt sich die gesetzliche Kasse.

Sinn und Zweck der privaten Krankenversicherung für Beamte

Die Beihilfe deckt immer nur einen Teil der Krankheitskosten, bei den meisten Dienstherren maximal 80 Prozent, ab.
 
Beispiel: Du bekommst eine Rechnung vom Arzt, die du bei der Beihilfestelle einreichst. Vom Rechnungsbetrag (1.000 Euro) übernimmt der Dienstherr 700 Euro (70 Prozent). In Höhe von 300 Euro entsteht eine Deckungslücke.
 
Hier kommt die private Krankenversicherung für Beamte ins Spiel. Denn sie schließt die Lücke passgenau und ist an die Vorschriften deines Dienstherrn angepasst. Wegen ihrer Funktionsweise wird die private Krankenversicherung bei Beamtinnen und Beamten auch als „Restkostenversicherung“ bezeichnet.

Private Krankenversicherung | DBV Hannover Hornig & Knoch oHG

Kosten der PKV für Beamte – so hoch ist der Beitrag

Daher sind pauschale Aussagen hier nicht möglich. Den Beitrag zur PKV kannst du als Sonderausgaben von der Steuer absetzen.

  • Alter und Beruf
  • Gesundheitszustand bei Abschluss
  • Umfang der versicherten Leistungen
Wichtige Versicherungen | DBV Hannover Hornig & Knoch oHG

Häufig gestellte Fragen

Sind die PKV-Beiträge steuerlich absetzbar?

Ja, die Beiträge sind als Sonderausgaben von der Steuer absetzbar, soweit sie den Grundtarif betreffen.

Kann ich mir die Leistungen in der privaten Krankenversicherung für Beamte selbst aussuchen?

Ja, denn du kannst dir die PKV wie einen „Baukasten“ vorstellen. Du selbst entscheidest also, welche Leistungen und Zusatzbausteine dir wichtig sind.

Welche Besonderheiten gelten bei der PKV für Beamte?

Der Dienstherr übernimmt im Rahmen der Beihilfe mindestens 50 Prozent der Krankheitskosten. Daher benötigst du keine normale, sondern eine beihilfekonforme Krankenversicherung.

Wie hoch sind die Beihilfesätze?

Bei den meisten Dienstherren bekommst du als Beamtin oder Beamter 50 Prozent Beihilfe. Hast du zwei oder mehr Kinder, stehen dir 70 Prozent zu. Deine Kinder erhalten 70 oder 80 Prozent Beihilfe.

Kontaktieren Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung Hornig & Knoch oHG

Möchtest du mehr über die private Krankenversicherung für Beamte erfahren? Vereinbare noch heute einen ersten Termin bei deiner DBV Deutsche Beamtenversicherung Hornig & Knoch in Hannover!

Theaterstr. 1
30159 Hannover
0511/84896515
Termin vereinbaren
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Hornig & Knoch oHG
Theaterstr. 1
30159 Hannover
Termin vereinbaren 0511 84896515 0511 84896516 Filialen & Team
Heute:
09:00 bis 20:00
sowie nach Vereinbarung
Montag:
09:00 bis 20:00
Dienstag:
09:00 bis 20:00
Mittwoch:
09:00 bis 20:00
Donnerstag:
09:00 bis 20:00
Freitag:
09:00 bis 20:00

sowie nach Vereinbarung
karte
In Google Maps öffnen