Schließen
> UNTERSCHIEDLICHER VERSICHERUNGSBEDARF

Hornig & Knoch oHG
Unterschiede im Versicherungsbedarf bei Lehrern und Referendaren

DBV Deutsche Beamtenversicherung Hornig & Knoch oHG – Hannover – Unterschiedlicher Versicherungsbedarf bei Lehrern und Referendare

Gleicher Versicherungsbedarf bei Lehrern und Referendaren

Der Versicherungsbedarf von Lehrern und Referendaren fällt haargenau gleich aus, denn Sie sind denselben Rechten und Pflichten ausgesetzt. Gemäß dem Gesetzgeber haften Sie für alle Schäden, die sich innerhalb ihrer Tätigkeit in der Schule zutragen. Eine Diensthaftpflichtversicherung bei ihrer DBV Deutsche Beamtenversicherung Hornig & Knoch oHG in Hannover schützt Sie wirksam vor Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen Dritter. Als Referendar sollten Sie bereits jetzt schon die Gefahr eines Schlüsselverlustes absichern.

Krankenversicherung für Lehrer und Referendare

Im Jahr 2009 hat der Gesetzgeber verbindlich verfügt, dass alle Personen über eine Krankenversicherung verfügen müssen. Allerdings bestehen hier zwischen dem Bereich des Lehrerberufs oder Referendars starke Unterschiede. Als Beamter können Sie zwischen einer gesetzlichen (GKV) oder privaten Krankenversicherung (PKV) frei wählen. Als angestellter Lehrer haben Sie diese Möglichkeit erst, wenn Sie die Jahresarbeitsentgeltgrenze als Versicherungspflichtgrenze erreichen oder überschreiten. Als Beamter gelten in der privaten Krankenversicherung spezielle Tarife, die die Beihilfe des Dienstherrn und deren Vorteile berücksichtigt. Lehrer im Angestelltenverhältnis sind nicht zur Beihilfe berechtigt, so dass Sie nicht zwischen GKV oder PKV auswählen dürfen.

Klären Sie als Referendar rechtzeitig ab, ob Sie der Versicherungspflicht in der GKV unterliegen oder nicht. Maßgebend sind Ihre Einkommens- und Versicherungsverhältnisse während des Studiums, in denen Sie zu bestimmten Phasen zwischen GKV und PKV auswählen konnten. Wenn bereits als Student eine private Versicherung bestand, können Sie diese als Referendar fortführen und die Ihnen zustehende Beihilfe nutzen. Allerdings können Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt bei einem Wechsel in das Angestelltenverhältnis nur noch gesetzlich krankenversichern.

Unter Umständen könnte sich für Sie eine Anwartschaftsversicherung lohnen. Zum Beispiel, wenn Sie zum Beginn Ihres Referendariats in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert oder über die Familienversicherung der GKV abgesichert waren. In jungen Jahren bei bester Gesundheit wird eine Gesundheitsprüfung durchgeführt, die für die eventuelle spätere Beantragung in der PKV als Berechnungsgrundlage herangezogen wird. Verschweigen Sie aber keine Vorerkrankungen oder gesundheitliche Beeinträchtigungen, weil das zu höheren Kosten oder sogar Ausschlüssen mit verheerenden Konsequenzen führen kann.

Eine Dienstunfähigkeitsversicherung sollten Sie nicht vergessen

In letzter Zeit treten bei Lehrern vermehrt psychische Probleme auf, die meist stressbedingt sind. Die Schüler werden immer schwieriger, Diskussionen mit Eltern und Auseinandersetzungen mit Vorgesetzten können Lehrer schnell in eine Berufsunfähigkeit befördern. Eine ideale Berufsunfähigkeits-, beziehungsweise Dienstunfähigkeitsversicherung zur Sicherung des Einkommens ist aus diesem Grund dringend zu empfehlen. Sie müssen berücksichtigen, dass Sie Ihr Dienstherr jederzeit als Lehrer, beziehungsweise auch schon als Referendar, aus gesundheitlichen Gründen ohne Vorlage eines Attests oder weitergehenden Untersuchungen als dienstunfähig erklären kann. Normalerweise wird das Dienstverhältnis aufgelöst oder er versetzt Sie in den vorzeitigen Ruhestand.

Grundsätzlich bestehen beim Versicherungsschutz Unterschiede zwischen Lehrern und Referendaren. Beispielsweise gelten für die Wahl der Krankenversicherung unterschiedliche Voraussetzungen. Da Ihre berufliche Zukunft als Referendar noch eher ungewiss ausfällt, sollten Sie sich durch den Abschluss einer Anwartschaftsversicherung einen attraktiven Versicherungsschutz sichern.

Fordern Sie Beratung an

Gerne hilft Ihnen Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Hornig & Knoch oHG in Hannover bei der Auswahl passender Versicherungen. Völlig unverbindlich präsentieren wir Ihnen die unterschiedlichen Starttarife zu niedrigen Beiträgen, die besonders für Sie als gering verdienender Referendar interessant sein könnten.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Hornig & Knoch oHG
Küsterstraße 8
30519 Hannover
0511 84896515
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Hornig & Knoch oHG
Küsterstraße 8
30519 Hannover

0511 84896515
hornig-knoch@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 20:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Schreiben Sie uns

captcha