Schließen
> BEAMTENVERSORGUNG

Harald Alt
Beamtenversorgung

Informationen zu Dienstunfähigkeit und mehr

Als Beamter auf Widerruf haben Sie bei Dienstunfähigkeit noch keinen Versorgungsanspruch. Das heißt, Sie werden bei Dienstunfähigkeit entlassen und in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert.
Da in der Regel bei einem Beamten auf Widerruf die fünfjährige Wartezeit nicht erfüllt ist, erhalten Sie auch keine Versorgungsleistungen.
Als Beamter auf Probe haben Sie einen ersten Leistungsanspruch. Aber nur, wenn Ihre Dienstunfähigkeit auf einen Dienstunfall oder eine Dienstbeschädigung zurückzuführen ist. Der Anspruch ist allerdings sehr gering. Ansonsten gilt dasselbe wie für den Beamten auf Widerruf: Entlassung und Nachversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung.
Und selbst als Beamter auf Lebenszeit bleibt eine deutliche Versorgungslücke, die Sie füllen müssen, um im Fall der Fälle Ihren Lebensstandard erhalten zu können. Auch Beamte auf Lebenszeit haben erste ienen beamtnrechtlichen Vorsorgungsanspruch nach mindestens fünf Dienstjahren. Vorher kommt Ihnen eine Behandlung wie Beamten auf Probe zu.

Dienstunfähigkeit


Vielleicht kennen Sie die Zahlen: Jeder fünfte Beschäftigte im Öffentlichen Dienst erreicht die gesetzliche Altersgrenze nicht. Und die Hauptursache für Dienstunfähigkeit sind (laut amtlicher Statistik) bei jüngeren Lehrern Freizeitunfälle. Später sind in neun von zehn Fällen Krankheiten der Grund für die Dienstunfähigkeit.
Die gesetzliche Altersversorgung und die Rentenansprüche bei Dienstunfähigkeit stellen heute nur noch eine Grundversorgung dar. Auch in Zukunft ist damit zu rechnen, dass die gesetzlichen Ansprüche weiter abgesenkt werden. Da ist es besser vorzusorgen.

Dienstanfänger-Police

Da Sie bis zur Verbeamtung auf Lebenszeit in der Regel bis zur Erreichung der beamtenrechtlichen keine gesetzlichen Versorgungsansprüche haben, benötigen Sie einen besonders hohen Versicherungsschutz. Die finanziellen Folgen bei Dienstunfähigkeit können Sie absichern. Mit unserer innovativen Dienstanfänger-Police kombinieren Sie die Einkommensabsicherung bei Dienstunfähigkeit mit einer privaten Altersvorsorge, der durch die Bevölkerungsentwicklung eine immer größer werdende Relevanz zukommt.

Der Aufbau einer privaten Altersvorsorge wird immer wichtiger


Durch die Reformgesetze der letzten Jahre wurden die Ruhegehaltsansprüche regelmäßig gekürzt. Leider ist absehbar, dass sie auch weiterhin sinken werden. Um Ihren persönlichen Lebensstandard zu sichern, empfehlen wir Ihnen, rechtzeitig vorzusorgen. So können Sie auch im Alter Ihre finanzielle Unabhängigkeit genießen. In der Kombination Dienstunfähigkeits-Rente mit Altersvorsorge ist die Dienstanfänger-Police besonders günstig!

Spezialist für den Öffentlichen Dienst

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um Versicherungen für Beamte und Angestellte des Öffentlichen Dienstes - Überzeugen Sie sich selbst!

Broschüre Beamtenversorgung

Weitere Informationen zur Dienstunfähigkeit - einfach PDF durchblättern (S.17) oder herunterladen.

Broschüre durchblättern                  PDF-Download (1,8 MB)

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Harald Alt
Hauptstrasse 40
91154 Roth
09171 61283
0171 8102526
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Harald Alt
Hauptstrasse 40
91154 Roth

09171 61283
0171 8102526
agentur.alt-dbv@axa.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag:
10:00 - 13:00 Uhr
Dienstag:
10:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch:
10:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:
15:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha