Schließen
> ANWARTSCHAFTSVERSICHERUNG

Stephan Heidemann
Anwartschaftsversicherung

Anwartschaftsversicherung

Mit einer Anwartschaftsversicherung sichern Sie sich das Recht auf Leistungen, die Sie gegenwärtig noch nicht benötigen, dies aber zu einem späteren Zeitpunkt der Fall sein wird. Dabei können Sie gewisse Konditionen, die sich in der Zwischenzeit verschlechtern könnten, schon heute festlegen. Eine Anwartschaftsversicherung auf eine private Krankenversicherung ist daher sinnvoll, wenn Sie erst später Beihilfe und in diesem Zusammenhang eine Krankenversicherung benötigen.

Ihre gesundheitliche Verfassung wird beim Abschluss der Anwartschaftsversicherung festgestellt. Eine Aufnahme in die private Krankenversicherung ist immer an Ihren Gesundheitszustand gekoppelt. Umso schlechter die gesundheitliche Verfassung ist, desto höher sind die Beiträge. Das Risiko von Zuschlägen oder Leistungsausschlüssen nimmt mit steigendem Alter zu. Bei schwerwiegenden Vorerkrankungen oder chronischen Krankheiten kann der Antrag abgewiesen werden. Mit einer Anwartschaftsversicherung auf die private Krankenversicherung können Sie Ihren derzeitigen Gesundheitszustand festhalten. Der Gesundheitszustand, der bei Abschluss der Anwartschaftsversicherung festgestellt wurde, kann noch Jahrzehnte später als Grundlage für die Aufnahme und die monatlichen Beiträge herangezogen werden. Auch das Alter spielt für die Beitragshöhe eine Rolle und kann ebenso festgehalten werden.

Krankenversicherung für Beamte der Polizei

Beamte der Polizei haben grundsätzlich Anspruch auf Krankenfürsorge. Krankenfürsorge kann in Form von Heilfürsorge oder Beihilfe gewährt werden. In Berlin haben Polizeianwärter im gehobenen und höheren Dienst genau wie Beamte der Polizei auf Lebenszeit Anspruch auf Beihilfe. Durch die Beihilfe werden 50 bis 80 % der Kosten im Krankheitsfall erstattet. Die Restkosten müssen mit einer beihilfekonformen Krankenversicherung abgesichert werden. Bis zur Ausbildung sind viele noch über die Eltern in der gesetzlichen Krankenversicherung familienversichert. Ein eigener Krankenversicherungsschutz muss bereits am 1. Tag der Ausbildung bestehen. 

Polizeianwärter im mittleren Dienst haben Anspruch auf Heilfürsorge, welche alle Kosten im Krankheits- oder Pflegefall, bei Geburt oder Tod abdeckt. Eine zusätzliche Krankenversicherung ist nicht notwendig. Heilfürsorge wird nur während der Ausbildung gewährt. Nach der Ausbildung erhalten Sie ebenfalls Beihilfe und benötigen zusätzlich eine ergänzende Krankenversicherung. Die Krankenversicherungspflicht gilt für alle Bürger Deutschlands, die hier Ihren Hauptwohnsitz haben. Beamte sind nicht sozialversicherungspflichtig und somit auch von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenkasse befreit. Sie können sich unabhängig von der Höhe ihres Einkommens privat oder freiwillig gesetzlich krankenversichern.

Anwartschaftsversicherung für Beamte der Polizei

Mit einer Anwartschaftsversicherung können sich Beamte der Polizei in Ausbildung Ihre spätere Aufnahme in die private Krankenversicherung der DBV sichern, wenn der Anspruch auf Heilfürsorge in den Beihilfeanspruch umgewandelt wird. Selbst wenn sich Ihre Gesundheit nach dem Abschluss gravierend verschlechtert, werden Sie garantiert und ohne Risikozuschläge in die private Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin aufgenommen. Ohne Wartezeiten in Kauf nehmen zu müssen, können Sie sofort von allen starken Leistungen der privaten Krankenversicherung der DBV profitieren. 

Versicherungsschutz besteht während der Dauer der Anwartschaftsversicherung nicht. Anspruch auf Leistungen können Sie erst nach der Umwandlung in eine private Krankenversicherung geltend machen. Die Leistungen der Heilfürsorge sind vergleichbar mit den Leistungen gesetzlicher Krankenversicherungen. Heilfürsorge stellt eine eigenständige Art von Krankenversicherung dar, die bestimmten Berufsgruppen vorbehalten ist. Mit Ausnahme der Bundespolizisten sind Polizisten Landesbeamte. Wer Heilfürsorge oder Beihilfe erhält legt jedes Bundesland selbst fest. Der Anspruch auf Heilfürsorge endet spätestens, wenn der aktive Dienst beendet wird und der Beamte in den Ruhestand geht. Beamten im Ruhestand werden von der Beihilfestelle 70 % der Kosten erstattet. 

Beihilfe für Beamte der Polizei

Der Dienstherr erstattet Beamten der Polizei seine Aufwendungen im Krankheits- und Pflegefall, bei Geburt und Tod sowie für Maßnahmen der Gesundheitsprävention abhängig vom Beihilfebemessungssatz:

  • Beamten ohne oder mit einem Kind werden 50 %
  • Mit zwei oder mehr Kindern, sowie Ehepartnern und Beamten im Ruhestand 70 %
  • Kindern und Waisen 80%

der Kosten erstattet. Im Rahmen der Krankenversicherungspflicht müssen die verbleibenden 20 bis 50 % der Kosten mit einer beihilfekonformen Krankenversicherung abgesichert werden. Nur private Krankenversicherungen bieten beihilfekonforme Tarife an. Beihilfekonform bedeutet, nur die nicht von der Beihilfe abgedeckten Kosten werden abgesichert. Einer der wenigen Anbieter beihilfekonformer Krankenversicherungen ist die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin.

Große und kleine Anwartschaft für Beamte Polizei

Für beide Möglichkeiten gilt:

  • Der bei Abschluss der Anwartschaftsversicherung „eingefrorene“ Gesundheitszustand ist Grundlage für die Aufnahme und den Beitrag, auch wenn die Umwandlung erst Jahrzehnte später erfolgt
  • Keine Wartezeiten bei der Umwandlung der Anwartschaftsversicherung in eine private Krankenversicherung, die Dauer der Anwartschaft wird angerechnet 
  • Während der Laufzeit der Anwartschaftsversicherung besteht kein Leistungsanspruch


Große Anwartschaftsversicherung 

Die große Anwartschaftsversicherung ist zur Überbrückung längerer Zeiträume ausgelegt. Zusätzlich zum Gesundheitszustand wird auch das Alter bei Abschluss der Anwartschaftsversicherung „eingefroren“. Die monatlichen Beiträge zur großen Anwartschaftsversicherung sind etwas höher als zur kleinen Anwartschaftsversicherung. Bei der großen Anwartschaftsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin werden bereits ab dem Abschluss Altersrückstellungen gebildet. Altersrückstellungen dienen dazu, die höheren Kosten für medizinische Versorgung im Alter abzufedern. Die gebildeten Rückstellungen werden bei Bedarf zur Kostendeckung aufgelöst. Somit bleiben die Beiträge zur privaten Krankenversicherung für Beamte der Polizei auch im höheren Alter stabil und niedrig.

Weiterer Vorteil der großen Anwartschaftsversicherung: die Beiträge sind steuerlich absetzbar.


Kleine Anwartschaftsversicherung 

Die kleine Anwartschaftsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin ist empfehlenswert, wenn nur kurze Zeiträume überbrückt werden müssen, wie es bei Polizeianwärtern für den mittleren Dienst in Berlin der Fall ist. Es genügt, nur den Gesundheitszustand zu „konservieren“. Zwar spielt auch das Alter für die Aufnahme und den Beitrag eine Rolle, hat allerdings bei wenigen Monaten oder Jahren keine so große Bedeutung.

Benötigen Beamte der Polizei eine Anwartschaft auf die gesetzliche Krankenversicherung?

Gesetzliche Krankenkassen dürfen keinen Antragsteller ablehnen, der nicht anderweitig krankenversichert ist. Das gesundheitliche Risiko und das Alter sind für eine Aufnahme nicht relevant. Ausschlaggebend für die Beitragshöhe ist das Einkommen. Alle Versicherten zahlen den gleichen Beitragssatz von derzeit 14,6 % plus Zusatzbeitrag vom beitragspflichtigen Einkommen. Eine Anwartschaftsversicherung würde keinerlei Vorteile mit sich bringen. 

Mit der Anwartschaftsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin können Beamte der Polizei frühzeitig optimal vorsorgen, zu einem späteren Zeitpunkt eine erstklassige Versorgung im Krankheitsfall zu günstigen Konditionen zu erhalten.

Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin verzichtet auf eine Gesundheitsprüfung, wenn Sie die Anwartschaftsversicherung innerhalb von drei Monaten nach Ausbildungsbeginn abschließen.

Fordern Sie jetzt Ihre individuelle Beratung an

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an! Wir, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin, beraten Sie gern ausführlich.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin
030 68818490
0172 3238882
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin

030 68818490
0172 3238882
stephan.heidemann@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 15:00 Uhr

Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha