Schließen
> DIENSTANFÄNGER-POLICE

Stephan Heidemann
Dienstanfänger-Police

Dienstanfänger-Police

Werden Beamte auf Widerruf, Probe oder in den ersten Dienstjahren nach der Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit krank und infolgedessen dienstunfähig, können die Folgen existenzbedrohend sein. Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte in diesem Stadium haben noch keine Versorgungsansprüche gegenüber ihrem Dienstherrn, sondern werden aus dem Dienst entlassen. Nur wenn die Dienstunfähigkeit durch einen Dienstunfall oder eine Dienstbeschädigung verursacht wurde, ist eine Entschädigung möglich. 

In der Regel können Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte erst nach einer Wartezeit von fünf Jahren bei Dienstunfähigkeit mit Ruhegehalt in den Ruhestand versetzt werden. Ursachen von Dienstunfähigkeit sind beispielsweise:

  • Ein schwerer Unfall beim Sport oder im Haushalt
  • Psychische Probleme
  • Langwierige oder akute Erkrankungen 

Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte genießen umfassenden Schutz und Fürsorge ihres Dienstherrn. Jedoch weist der Schutz in den ersten Jahren noch Lücken auf, wie bei der Versorgung im Fall von Dienstunfähigkeit. Daher ist eine private Absicherung besonders wichtig. Sie können nicht darauf vertrauen, dass Sie gesund bleiben oder der Dienstherr bzw. der Staat sich kümmern werden. 

Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte auf Widerruf und auf Probe trifft es am härtesten

Werden Sie aufgrund der Dienstunfähigkeit aus dem Dienst entlassen, ist Ihr Dienstherr lediglich verpflichtet, Sie für die geleistete Dienstzeit in der gesetzlichen Rentenversicherung nachzuversichern. Weitere Ansprüche haben Sie nicht. Eine Erwerbsminderungsrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung können Sie beantragen, wenn Sie innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens drei Jahre Pflichtbeiträge eingezahlt haben. Ob mit oder ohne Erwerbsminderungsrente, wahrscheinlich werden Sie Ihren Lebensunterhalt zunächst von Hartz 4 bestreiten müssen. Ging die Dienstunfähigkeit eines Anwärters aus einem Dienstunfall oder einer Dienstbeschädigung hervor, kann ein Unterhaltsbeitrag für die Dauer der Beeinträchtigung gezahlt werden, wenn mindestens eine 20%ige Erwerbsminderung vorliegt. Werden Beamte auf Probe durch einen Dienstunfall oder Dienstbeschädigung dienstunfähig, haben Sie bereits Ansprüche Ihrem Dienstherrn gegenüber. Sie können ein Unfallruhegehalt erhalten und können in den Ruhestand versetzt werden. 

Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte auf Widerruf, Probe und Lebenszeit in den ersten Dienstjahren benötigen einen besonders hohen finanziellen Schutz. Das existenzbedrohende Risiko einer Dienstunfähigkeit können Sie mit der speziellen Dienstanfänger-Police der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin perfekt absichern.

Vorteile der Dienstanfänge-Police für Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte 

Schon Anwärter haben bei Entlassung wegen Dienstunfähigkeit finanzielle Sicherheit durch die vertraglich vereinbarten Rentenzahlungen. Sie profitieren außerdem von geringen Beiträgen in den ersten Jahren. Ihr Beitrag zur Dienstanfänger-Police richtet sich auch nach Ihrem Gesundheitszustand, der bei Versicherungsabschluss festgestellt wird. Eine nochmalige Prüfung im Versicherungsverlauf findet nicht statt. 

Leistungen der Dienstanfänger-Police:

  • Finanzielle Sicherheit bei Dienstunfähigkeit schon im Vorbereitungsdienst
  • Flexible Anpassung der Versicherung an den jeweiligen Beamtenstatus 
  • Rentenzahlungen bei Dienstunfähigkeit nach Vereinbarung und Laufbahn bis zu monatlich € 1.800
  • Geringe Beiträge

Die Dienstanfänger-Police gliedert sich in zwei Phasen:

In Phase eins bietet die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin für Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte auf Widerruf und Probe sowie Dienstanfänger, deren finanzielles Risiko besonders hoch ist folgende Dienstunfähigkeits-Renten: 

Monatliche Zahlungen:

  • im einfachen und mittleren Dienst bis zu 1.200 €
  • im gehobenen Dienst sind bis zu 1.500 € möglich
  • im höheren Dienst bis zu 1.800 €

Werden Sie zum Beamten der Polizei, Justizbeamten oder Zollbeamten auf Lebenszeit ernannt, kann Ihre Dienstanfänger-Police beziehungsweise Dienstunfähigkeitsversicherung angepasst werden. Nach einer fünfjährigen Wartezeit haben Sie die ersten Mindestversorgungsansprüche gegenüber Ihrem Dienstherrn. Ein größerer Teil Ihrer Beiträge kann jetzt in Ihre Altersvorsorge investiert werden. 

Erfüllen Beamte auf Lebenszeit die fünfjährige Wartezeit, haben sie Anspruch auf Versorgung durch den Dienstherrn und können in den Ruhestand versetzt werden. In den ersten Jahren ist der Anspruch noch gering und wird sich anfangs auf die Mindestversorgung in Höhe von etwa € 1.400 beschränken. Mit jedem Dienstjahr erhöht sich der Anspruch um 1,79375 Prozent. Mit der Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin können Sie Ihre Versorgungslücke perfekt schließen.

In der Regel bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte keinen hinreichenden Schutz, denn Beamte werden nicht berufs- sondern dienstunfähig. Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn infolge von Krankheit, Verletzung oder Kräfteverfall der Beruf oder eine andere, der Ausbildung und Erfahrung entsprechende Tätigkeit, nicht mehr ausgeübt werden kann. Die Berufsunfähigkeit wird durch einen Gutachter nach den Kriterien der Versicherung festgestellt. Für dienstunfähig werden Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte vom Dienstherrn erklärt und diese Feststellung von der Dienstunfähigkeitsversicherung anerkannt. Dienstunfähig sind Sie, wenn Sie Ihren Dienst innerhalb der letzten sechs Monate weniger als drei Monate wie gewohnt ausüben konnten und nicht die Aussicht besteht, dass die volle Dienstfähigkeit innerhalb des nächsten halben Jahres wiederhergestellt wird. 

Die Dienstanfänger-Police bietet Beamten der Polizei, Justizbeamten und Zollbeamten zwei Vorsorgemöglichkeiten in einer Police

Zusätzlich zur Absicherung Ihres Einkommens beginnen Sie mit einem Produkt der Altersvorsorge der DBV, eine finanzielle Basis für das Alter zu schaffen. Sollten Sie dienstunfähig werden, zahlt die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin Ihre Beiträge für die Altersvorsorge weiter. Frühzeitig und vorausschauend für finanzielle Sicherheit im Ruhestand zu sorgen, zahlt sich später aus. Während der ersten fünf Jahren zahlen Sie außerdem nur reduzierte Beiträge für Ihre Altersvorsorge. Selbstverständlich bei vollem Versicherungsschutz durch die Dienstanfänger-Police. Nach der Verbeamtung können Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte Ihre Altersvorsorge flexibel an die veränderte Lebenssituationen anpassen, beispielsweise bei Beförderung, Heirat, Geburt eines Kindes oder dem Kauf einer Immobilie.

Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin garantiert Ihnen, dass Sie bis zu Ihrem 45. Geburtstag Ihren Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung anpassen können. Voraussetzung ist allerdings, dass bei Versicherungsabschluss keine Vorerkrankungen vorlagen.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Die Kosten sind gering
  • Nachversicherungsgarantie ohne nochmalige Gesundheitsprüfung
  • Anpassungsfähige Dienstunfähigkeitsrente – ganz nach Ihrem Bedarf 
  • Leistungsdynamik kann vertraglich vereinbart werden. 

Mit der Dienstanfänger-Police der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin schaffen Sie sich unabhängig von Ihrem Gesundheitszustand für jede Lebensphase eine finanzielle Basis. Wir, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin - Spezialist für die Absicherung im öffentlichen Dienst, kennen den Absicherungsbedarf von Beamten in Ausbildung und den ersten Dienstjahren und unterstützen Sie gern.

Sprechen Sie uns an!

Unsere Experten für Versicherung und Vorsorge der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin beraten Sie gern ausführlich und individuell zum Thema Dienstunfähigkeit und Dienstanfänger-Police sowie zu weiteren Versicherungs- und Vorsorgeprodukten der DBV. 

Weitere leistungsstarke Produkte der DBV für Polizei, Justiz & Zoll

Private Krankenversicherung der DBV

DBV Private Krankenversicherung
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der privaten Krankenver­sicherung der DBV für Polizei, Justiz & Zoll an.

Diensthaftpflichtversicherung der DBV

DBV Diensthaftpflichtversicherung
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der Diensthaftpflichtver­sicherung der DBV für Polizei, Justiz & Zoll an.

Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV

DBV Dienstunfähigkeitsversicherung
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der Dienstunfähigkeitsver­sicherung der DBV für Polizei, Justiz & Zoll an.

Risiko-Unfallversicherung der DBV

DBV Unfallversicherung
Schauen Sie sich auch die starken Leistungen der Unfallversicherung der DBV für Polizei, Justiz & Zoll an.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin
030 68818490
0172 3238882
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin

030 68818490
0172 3238882
stephan.heidemann@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 15:00 Uhr

Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha