Schließen
> PFLEGEVERSICHERUNG

Stephan Heidemann
Pflegepflichtversicherung

Pflegepflichtversicherung

Das Risiko in die Pflegebedürftigkeit abzurutschen, ist nicht nur für ältere Beamte der Polizei, Justizbeamte und Zollbeamte relevant. Auch für junge Menschen kann bereits ein Bruchteil einer Sekunde der Unaufmerksamkeit schwerwiegende Folgen mit sich bringen. So ist ein Sportunfall oder ein Unfall im Haushalt denkbar. Die Kosten, die eine Pflegebedürftigkeit mit sich bringt, dürfen keinesfalls unterschätzt werden. Nicht nur die Pflegeleistungen, sondern auch notwendige Umbauten können schlimmstenfalls zum finanziellen Ruin führen. Deshalb hat der Gesetzgeber die Pflicht zum Abschluss einer entsprechenden Pflegepflichtversicherung eingeführt. Wie bei der Krankenversicherungspflicht soll auch hier vermieden werden, dass den Bürger nicht finanzielle Belastungen ereilen.
 
Mit der passenden Pflegepflichtversicherung werden entsprechende Pflegekosten effektiv abgedeckt. In einem Angestelltenverhältnis wird die Beitragszahlung anteilig von Ihrem Arbeitgeber übernommen. Unsere Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin informieren Sie gern detailliert über die Pflegepflichtversicherung.

Soll ich mich gesetzlich oder privat absichern?


Die Pflicht zum Abschluss einer Pflegepflichtversicherung besteht dabei für jeden. Es spielt keine Rolle, ob Sie Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitsloser oder Beamter mit Anspruch auf Heilfürsorge oder Beihilfe sind. Sollten Sie Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung sein, werden Sie automatisch Mitglied in der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung. Im Gegensatz dazu sind Mitglieder in der privaten Krankenversicherung nicht automatisch versichert. Sie müssen eine separate Pflegepflichtversicherung abschließen. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin hat mit der privaten Pflegepflichtversicherung die optimale Versicherungslösung für Sie im Angebot.
 
Zwischen gesetzlicher und privater Pflegepflichtversicherung gibt es im Bereich des Leistungsumfangs nahezu keine Unterschiede. Dieser ist gesetzlich vorgeschrieben. Ein großer Unterschied ist jedoch im Bereich der Kostenerstattung zu finden. Während die gesetzliche Krankenversicherung auf die Gewährung von Sachleistungen setzt, funktioniert die private Pflegepflichtversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin nach dem Prinzip der Kostenerstattung. Sie treten wie bei der privaten Krankenversicherung zunächst in Vorkasse und reichen die Rechnungen und Belege zur Kostenerstattung bei Ihrer Versicherung ein.
 
Damit Sie ein Anrecht auf Pflegeleistungen haben, müssen Sie notwendige Voraussetzungen erfüllen. So müssen Sie bereits seit mindestens sechs Monaten pflegebedürftig sein. Darüber hinaus muss eine Hilfsbedürftigkeit bei der Erledigung des Haushalts und der eigenen Körperhygiene bestehen. Hierbei muss für mindestens 90 Minuten am Tag Unterstützung von Nöten sein. Mindestens 45 Minuten der Pflegedauer muss für die Grundversorgung nötig sein.
 
Die schwere der Pflegebedürftigkeit wird in unterschiedlichen Graden angegeben. Insgesamt gibt es fünf unterschiedliche Pflegegrade, die sich nach verschiedenen Faktoren richten. Ausschlaggebende Punkte sind Art, Dauer und Schwere der Beeinträchtigung. Hier wird der Fokus auf unterschiedliche Lebensbereiche des Antragstellers gelegt. Je höher der Pflegegrad schlussendlich ausfällt, umso größer ist der Anspruch auf Pflegeleistungen.

Wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden die Versicherungsbeiträge der gesetzlichen Pflegeversicherung auch anhand Ihres Einkommens bemessen. Hier beteiligt sich Ihr Arbeitgeber oder Dienstherr, indem er die Hälfte der Kosten übernimmt. Allerdings müssen Selbständige für die Kosten allein aufkommen.
 
Hieraus resultiert Unsicherheit für die Versicherungsnehmer. Da die Menge der älteren Versicherungsnehmer immer weiter zunimmt, zeichnen sich finanzielle Engpässe ab. Immer mehr Kosten müssen durch immer weniger finanzielle Mittel der sozialen Pflegekasse abgedeckt werden. Schließlich zahlen immer weniger junge gesunde Versicherungsnehmer für immer mehr ältere Versicherungsnehmer mit. Die Folge können Beitragserhöhungen oder Leistungskürzungen sein.

Anders als in der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung basiert die private Pflegepflichtversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin auf dem sogenannten Anwartschaftsdeckungsprinzip. Ziel dieses Prinzips ist, dass für die potentielle Kapitaldeckung der Pflegekosten jeder Versicherungsnehmer selbst zuständig ist. Mithilfe von Altersrückstellungen wird während der Versicherungslaufzeit aktiv Kapital angespart, das hohe Pflegekosten im Alter abdecken soll. Wie bei der privaten Krankenversicherung bietet Ihnen die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin auch im Rahmen der Pflegepflichtversicherung einen beihilfekonformen Tarif. Da die Versicherung nur Restkosten abdecken muss, die nicht von der Beihilfe übernommen werden, fallen die Versicherungsbeiträge entsprechend günstig aus.
 
Wie hoch der Beitrag im Einzelnen ausfällt, wird nicht pauschal an Ihrem Gehalt bemessen, sondern hängt vielmehr von individuellen Faktoren des Versicherungsnehmers ab. Hier spielen Punkte wie Eintrittsalter, Gesundheitszustand und Leistungsumfang eine maßgebliche Rolle. Der positive Nebeneffekt ist die Tatsache, dass Sie weder Beitragserhöhungen noch Leistungskürzungen befürchten müssen.
 
Dank der Altersrückstellungen, die bei der privaten Pflegepflichtversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin gebildet werden, erhalten Sie ein effektives Versicherungssystem. Durch die Altersrückstellungen sichert jeder Versicherungsnehmer den individuellen Pflegefall finanziell ab.    
 
Auch Arbeitnehmer können in die private Pflegepflichtversicherung eintreten. Allerdings muss auch hier die Pflichtversicherungsgrenze beachtet werden. Erst wenn das Einkommen des Arbeitnehmers die gültige Einkommensgrenze übersteigt, ist ein Eintritt in die private Pflegepflichtversicherung möglich. Hier ist auch ein Wechsel von gesetzlicher in private Pflegepflichtversicherung ohne Probleme möglich.
 
Allerdings kann es bei einem Wechsel auch zu negativen Aspekten kommen. So kann ein später Wechsel von gesetzlicher Pflegepflichtversicherung zur privaten Pflegepflichtversicherung mit hohen Beiträgen verbunden sein. Schließlich spielt Ihr Alter bei der Beitragshöhe der privaten Pflegepflichtversicherung eine maßgebliche Rolle. Je älter Sie sind, umso höher fallen auch die Beiträge aus. Schließlich haben Sie weniger Zeit, um Altersrückstellungen bilden zu können.
 
Darüber hinaus ist eine kostenlose Mitversicherung von Familienmitgliedern in der privaten Pflegepflichtversicherung nicht möglich. Hier müssen Sie für jedes Familienmitglied eine separate Versicherung abschließen.

Pflegeorte

Im Rahmen der Pflegepflichtversicherung sind unterschiedliche Orte der Pflege möglich. So können Sie entweder ambulante, stationäre oder in einer Tages- oder Nachtpflege Pflegeleistungen erhalten. Unsere Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin erklären Ihnen diesbezüglich gern Details. Schließlich obliegt die Wahl des Pflegeortes und des Pflegepersonals dem Versicherungsnehmer bzw. Pflegebedürftigen.

Die Vorteile der Pflegepflichtversicherung

Für alle versicherungspflichtigen Bürger, die entsprechende Voraussetzungen erfüllen, besteht ein Anspruch auf eine Aufnahme in die private Pflegepflichtversicherung. Hier ist ein großer Unterschied zur Krankenversicherung zu sehen. Auch Vorerkrankungen oder bereits bestehende Beeinträchtigungen dürfen nicht zum Ausschluss der Aufnahme führen. Für die Dauer der Versicherungspflicht ist eine Kündigung durch den Versicherer nicht möglich. Hier genießen Sie ein Höchstmaß an Sicherheit. Ihre Angehörigen, die kein eigenes sozialversicherungspflichtiges Einkommen haben, können im Rahmen der gesetzlichen sozialen Pflegepflichtversicherung beitragsfrei mitversichert werden.
 
Es ist regelmäßig der Fall, dass die Pflegepflichtversicherung zusammen mit der Krankenversicherung abgeschlossen wird. Als Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung ist es jedoch nicht Ihre Pflicht, auch in die gesetzliche Pflegepflichtversicherung einzutreten. Unter Einhaltung der geltenden Voraussetzungen ist auch eine Aufnahme in die private Pflegepflichtversicherung möglich.

Sie sind herzlich Willkommen

Lassen Sie sich bei Fragen gern von unseren Mitarbeitern der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin beraten.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin
030 68818490
0172 3238882
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin

030 68818490
0172 3238882
stephan.heidemann@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 15:00 Uhr

Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha