Schließen
> BEAMTE AUF PROBE

Stephan Heidemann
Beamte auf Probe

DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin – Beamte auf Probe

Wann sind Sie Beamter auf Probe oder auf Lebenszeit?

Im einfachen Dienst ist zur Beendigung der Vorbereitungszeit für Beamte keine Laufbahnprüfung vorgesehen. Anders ist es im mittleren, gehobenen und höheren Dienst, wo am Ende zur Ernennung zum Beamten auf Probe Prüfungen abgelegt werden müssen. Bei Bestehen wird Ihnen als Beamten auf Probe eine Urkunde ausgehändigt und ein Amt übertragen. Normalerweise beträgt die Probezeit drei Jahre, kann aber maximal auf fünf Jahre verlängert werden. Zuerst einmal müssen Sie die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen und den fachlichen Anforderungen als Verwaltungsbeamter genügen, um nach Ablauf der Probezeit zum Beamten auf Lebenszeit ernannt zu werden.

Rechte und Pflichten

Als Beamter auf Probe gelten für Sie gleichen Rechte und Pflichten wie als Verwaltungsbeamter auf Lebenszeit. Sie können diese Rechte beanspruchen:

  • Lebenslange Alimentation
  • Umzugskosten
  • Unterstützung und Versorgung wie die Krankenfürsorge

Sollten Sie sich als Beamter auf Probe als ungeeignet erweisen, kann Sie der Dienstherr gemäß § 31 BBG aus dem Dienst entlassen. Das wäre beispielsweise der Fall, wenn Sie im privaten wie auch im beruflichen Bereich Ihren Dienst- und Treuepflichten nicht nachkommen. Als Beamter wird von Ihnen im Privatleben eine vorbildliche Lebensweise verlangt. Ein weiterer Grund könnte ein schweres Dienstvergehen sein. Darüber hinaus gilt für Sie, wie für alle Beamte, die Pflicht zur Verschwiegenheit, selbst im Ruhestand.

Wie läuft das mit der Beihilfe und Krankenversicherung?

Der Gesetzgeber hat mit Wirkung vom 1. Januar 2009 alle Bürger dazu verpflichtet, über eine Krankenversicherung zu verfügen. Selbstverständlich sind Sie als Verwaltungsbeamter davon nicht ausgenommen, allerdings sind Sie aufgrund ihres besonderen Dienstverhältnisses von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung befreit. Ihr Einkommen spielt keine Rolle bei Ihrer Wahl zur gesetzlichen oder privaten Krankenkasse. Als gesetzlich versicherter Verwaltungsbeamter gewährt Ihnen Ihr Arbeitgeber keinen Zuschuss zu ihren Krankenversicherungsbeiträgen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Beiträge in vollem Umfang selbst zahlen müssen.Die Beihilfe stellt eine anteilmäßige Beteiligung Ihres Arbeitgebers an den Kosten bei Krankheit, Pflege oder Geburt dar. Damit kommt er seiner Fürsorgepflicht gegenüber seinen Beamten nach. Leider können Sie nur als privat Krankenversicherter Beihilfe beanspruchen.

Wie hoch fällt die Beihilfe aus?

Für die exakten Beihilfesätze werden die jeweils gültigen und vom Wohnort abhängigen Beihilfevorschriften des Bundes oder der Länder herangezogen. Aspekte wie Höchstgrenzen, Ausschlüsse, Anrechnung von Eigenanteilen und Leistungen von anderer Seite können den Beihilfesatz beeinflussen. Wenn Sie erkranken, übernimmt die Beihilfe normalerweise 50 % Ihrer Kosten. Haben Sie zwei oder mehr berücksichtigungsfähige Kinder, einen beihilfeberechtigten Ehepartner oder befinden sich im Ruhestand, können Sie eine Erstattung von 70 % Ihrer Aufwendungen erwarten. Falls Sie Kindergeld erhalten, lässt man Ihnen eine Erstattung von 80 % der Kosten zukommen.  
Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin rät Ihnen, für die zu verbleibenden Restkosten eine private Krankenversicherung abzuschließen, deren Leistungspaket Sie frei wählen können. Dadurch zahlen Sie nur für Ihre tatsächlich benötigten und in Anspruch genommenen Leistungen. Profitieren Sie von den niedrigen Beiträgen, denn es müssen ja nur die Restkosten abgesichert werden. Durch die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung werden alle angebotenen Leistungen abgedeckt, ob Sie diese benötigen oder nicht. Als privat Versicherter müssen Sie kaum auf Termine in Arztpraxen oder für Behandlungen warten. Unter anderem haben Sie bei einem stationären Aufenthalt Anspruch auf eine Chefarztbehandlung und auf ein Zwei- oder Ein-Bett-Zimmer.

Zusätzliche Versicherungen sind zu empfehlen

Dienstunfähigkeitsversicherung

Als Beamter auf Probe erlöschen bei Dienstunfähigkeit Ihre Versorgungsansprüche gegenüber dem Dienstherrn. Er entlässt Sie aus dem Dienst und versichert Sie in der gesetzlichen Rentenversicherung nach, was unter Umständen erhebliche finanzielle Folgen für Sie nach sich ziehen könnte. Beispielsweise lässt man Ihnen bei einem Dienstunfall ein Unfallruhegehalt zukommen und versetzt Sie in den Ruhestand. Ihren Lebensunterhalt können Sie damit nur sehr schwer bestreiten. Die Dienstunfähigkeitsversicherung springt ein, denn Ihr Dienstherr zahlt Ihnen als Beamter auf Lebenszeit bei einer Versetzung in den Ruhestand aufgrund einer Dienstunfähigkeit nach 40 Jahren Dienstzeit maximal 71,75 % Ihrer letzten Bezüge als Ruhegehalt. Grundsätzlich gilt eine fünfjährige Wartezeit, nach der Sie 35 % der letzten Bezüge, beziehungsweise eine Mindestversorgung erhalten.

Pflegeversicherung

Als privat oder gesetzlich Versicherter Verwaltungsbeamter unterliegen Sie der Verpflichtung eine Pflegeversicherung vorzuweisen. Bei der Höhe der Beiträge werden, wie bei der privaten Krankenversicherung, das Eintrittsalter und der Gesundheitszustand bei Versicherungsabschluss berücksichtigt. Sie zahlen maximal den Höchstsatz der gesetzlichen Pflegeversicherung, wobei Sie als Beamter auf Probe von ihrem Dienstherrn einen Beitragszuschuss erhalten. Normalerweise schließt man eine Pflegeversicherung und private Krankenversicherung zusammen ab. Als gesetzlich Versicherter haben Sie automatisch auch eine Pflegeversicherung. Wir von der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin möchten Ihnen die Pflegevorsorge Vario ans Herz legen, mit der Sie optimal und flexibel abgesichert sind.

Dienstanfänger-Police

Damit können Sie sich bereits als Beamter auf Probe eine hohe Dienstunfähigkeitsrente sichern und von verminderten Beiträgen in der Ausbildungs- und Probezeit profitieren. Die Dienstanfänger-Police ist in zwei Phasen aufgeteilt:  
Phase 1: Für Beamte auf Widerruf und Beamte auf Probe sind folgende Dienstunfähigkeitsrenten möglich, die sich bis zur Verbeamtung auf Lebenszeit nicht mehr verändern:

  • Bis zu 1.200 € im mittleren Dienst
  • Bis zu 1.500 € im gehobenen Dienst
  • Bis zu 1.800 € im höheren Dienst

Phase 2: Greift, wenn Sie zum Beamten auf Lebenszeit ernannt werden. Als Verwaltungsbeamter auf Lebenszeit können Sie nach einer fünfjährigen Wartezeit die ersten gesetzlichen Mindestansprüche stellen. 

Diensthaftpflicht- Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Wichtig für Schäden, die Sie verursachen und auch ersetzen müssen. Geschieht das während der Dienstzeit zahlt in der Regel Ihr Dienstherr, aber er kann Sie über die Amtshaftung in Regress nehmen. Dabei spielt Ihr Status keine Rolle. Wir empfehlen den Abschluss der BOXflex Privat- und Diensthaftpflichtversicherung zur idealen Absicherung.

  • Bei berechtigten Forderungen wird der Schaden unbürokratisch reguliert
  • Besteht überhaupt eine Schadensersatzpflicht?
  • Unberechtigte Schadensersatzforderungen werden abgewehrt, notfalls vor Gericht mit Übernahme der Gerichts- und Anwaltskosten

Baustein Vermögensschadenhaftpflicht:

  • Kassenfehlbeträge bis 2.000 € werden ausgeglichen
  • Versicherungssumme flexibel wählbar von 25.000 bis 500.000€
  • Nachversicherung ohne zeitliche Begrenzung

Altersvorsorge

Zur Auswahl stehen zur Altersvorsorge folgende Produkte:

  • Rürup-Rente
  • Riester-Rente
  • Relax-Rente
  • Privat-Rente

Fazit

Gerne zeigt Ihnen Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin Ihre Vorteile beim Abschluss einer Altersvorsorge auf. Sie kann bereits im Vorbereitungsdienst oder während der Probezeit abgeschlossen worden sein. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin
030 68818490
0172 3238882
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin

030 68818490
0172 3238882
stephan.heidemann@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 15:00 Uhr

Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha