Schließen
> BEAMTE FÜR SOZIALES UND GESUNDHEIT

Stephan Heidemann
Beamte für Soziales und Gesundheit

Beamte für Soziales und Gesundheit

Das Sozialversicherungssystem in Deutschland funktioniert nach dem Solidaritätsprinzip. Alle Versicherten zahlen vom Einkommen abhängige Beiträge in die Versicherungen ein. Kosten für diejenigen, die einen höheren Leistungsanspruch haben, werden durch die anderen Mitglieder solidarisch mitfinanziert. 

Die fünf Sparten der Sozialversicherung sind:

  • Krankenversicherung
  • Rentenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Arbeitslosenversicherung

Die Arbeitslosenversicherung wird direkt von der Agentur für Arbeit verwaltet. In Sachen gesetzliche Kranken- und Pflegversicherung, Rentenversicherung und Unfallversicherung werden Beamte für Soziales und Gesundheit tätig.

Durch die soziale Absicherung wird gewährleistet, dass jeder Bürger Deutschlands in menschenwürdigen Verhältnissen leben kann und bei Krankheit medizinisch versorgt wird. Jeder hat Anspruch auf Hilfe in Notlagen, auf eine finanzielle Absicherung im Alter sowie bei Krankheit oder Pflegebedürftigkeit. Die Ausgaben für Sozialleistungen sind die höchsten Posten im Staatshaushalt Deutschlands. 

Beamte für Soziales und Gesundheit beraten die Versicherten und sorgen dafür, dass Bedürftige die Hilfe erhalten, auf die sie laut Gesetz Anspruch haben. Ihren Dienst leisten Beamte für Soziales und Gesundheit in den Bereichen Sozialversicherung und Sozialversorgung. Zur Sozialversicherung gehören die Kranken-, Pflege-, Unfall- und Rentenversicherung. Schwerbehinderte oder Opfer von Gewalttaten werden von der Sozialversorgung betreut. Sie können auch Aufgaben an Sozial- und Arbeitsgerichten wahrnehmen. 

Beamtenrechtliche Voraussetzungen, die alle Beamten erfüllen müssen, um in die engere Wahl für eine Ausbildung zu kommen, sind:

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedstaates 
  • Bekenntnis zur freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes
  • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse, nicht entmündigt und nicht vorbestraft

Wurde Ihre Bewerbung angenommen und erfüllen Sie die beamtenrechtlichen Voraussetzungen, müssen Sie anschließend ein Auswahlverfahren erfolgreich absolvieren.

Ausbildung zum Beamten für Soziales und Gesundheit im mittleren Dienst

Mit der mittleren Reife können die Laufbahn im mittleren Dienst einschlagen. Die Ausbildung erfolgt an Verwaltungsschulen, Ausbildungsbehörden, Arbeits- und Sozialgerichten. Während der theoretischen Ausbildung erwerben die Anwärter beispielsweise Kenntnisse in den folgenden Bereichen:

  • Arbeits- und Sozialrecht in Bezug auf Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung, Kindergeld
  • Rechtskunde, wie bürgerliches Recht, Staats- und Verfassungsrecht
  • Verwaltungslehre: Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen, Kosten- und Leistungsrechnung

Während der praktischen Ausbildung lernen Sie zukünftige Aufgaben, Organisation und Arbeitsweise „Ihrer Behörde“ kennen.

Aufgaben von Beamten für Soziales und Gesundheit im mittleren Dienst nach der Ausbildung

Sie erteilen Auskünfte, bearbeiten Anträge, erledigen den Schriftverkehr und übernehmen Aufgaben in der Buchhaltung und im Rechnungswesen. Im Bereich Sozialversorgung kümmern Sie sich um Belange des sozialen Entschädigungsrechts und des Schwerbehindertenrechts, zum Beispiel die Überprüfung und Berechnung der Ansprüche von Versicherten. Im Bereich Sozialversicherung beschäftigen Sie sich mit Angelegenheiten rund um Krankenversicherung, Unfallversicherung und Rentenversicherung. 

Beamte für Soziales und Gesundheit stellen Versicherungskarten und Aufrechnungsbescheinigungen aus, berechnen und erheben Gebühren und Entschädigungen. 

Ausbildung zum Beamten für Soziales und Gesundheit im gehobenen Dienst

Der gehobene Dienst steht Ihnen mit Fachhochschulreife, der allgemeinen Hochschulreife oder einem vergleichbarer Bildungsabschluss offen. 

Beamte für Soziales und Gesundheit im gehobenen Dienst absolvieren ein 3-jähriges Bachelorstudium an Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung. Praktische Kenntnisse erwerben Sie beispielsweise in Zentren für Familie und Soziales oder bei kommunalen Sozialverbänden. Schwerpunkte der theoretischen und praktischen Studienabschnitte sind vor allem Rechtsgrundlagen sowie Organisation, Verwaltung und Haushalt. 

Nach der Ausbildung werden Sie in Behörden der Sozialversorgung, bei kommunalen Sozialverbänden oder in der staatlichen Verwaltung tätig. Innerhalb der Verwaltung können Sie zwischen verschiedenen Bereichen problemlos wechseln. 

Beamte für Soziales und Gesundheit sorgen für die soziale Sicherheit anderer, wie steht es um Ihre eigene Absicherung ?

Kranken- und Pflegeversicherung sind in Deutschland Pflichtversicherungen, die jeder mit Wohnsitz in Deutschland besitzen muss. Für Beamte sind aber noch weitere Absicherungen gegen Risiken, die Ihre Existenz bedrohen, fast unverzichtbar. Wir, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin, als Spezialist für die Absicherung im öffentlichen Dienst, empfehlen Ihnen, möglichst zu Beginn der Ausbildung eine: 

  • Dienstunfähigkeitsversicherung sowie
  • Diensthaftpflichtversicherung

abzuschließen.

Ein Unfall oder eine Krankheit kann dazu führen, dass Sie längere Zeit nicht dienstfähig sind und von Ihrem Dienstherrn für dienstunfähig erklärt werden. Nach Ihrer Verbeamtung müssen Sie eine 5jährige Wartezeit erfüllen, um erste Versorgungsansprüche gegenüber dem Dienstherrn zu erheben. Ihre Ansprüche sind anfangs jedoch gering und steigen erst im Laufe der Jahre auf bis 71,75 % der letzten Bezüge, dem Höchstsatz. Eine Versetzung in den Ruhestand ist bei Beamten auf Widerruf und auf Probe, sowie Dienstanfängern in der Regel noch nicht möglich. Sie werden aus dem Dienst entlassen und für die geleistete Dienstzeit in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. 

Bei Dienstunfähigkeit müssen Sie immer mit finanziellen Einbußen rechnen. Gegen dieses hohe Risiko können Sie sich mit der Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin zu einem geringen monatlichen Beitrag perfekt absichern. 

Zu den Leistungen gehören unter anderem:

  • Garantierte Dienstunfähigkeitsrente von bis zu € 1.800 monatlich
  • Bei Dienstunfähigkeit übernimmt die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin Ihre Beiträge zur Altersvorsorge
  • Mit der Relax Rente oder der Fonds-Rente kombinierbar
  • Dynamikoption und umfangreiche Nachversicherungsgarantien

Sie kümmern sich darum, dass die Versicherten die Leistungen erhalten, die Ihnen zustehen. Bei Anträgen, Leistungsberechnungen, Auszahlungen und vielem mehr kann es schnell zu einem Fehler kommen. Falsche Leistungsberechnungen oder irrtümlich abgelehnte Anträge – entstehen Dritten durch Ihren Fehler finanzielle Nachteile, können Sie dafür haftbar gemacht werden. Sie haften in unbegrenzter Höhe mit Ihrem gesamten derzeitigen und zukünftigen Vermögen. 

Ein Fehler kann zu Ihrem finanziellen Ruin führen – Schutz bietet Ihnen die Dienst- und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin. Das Risiko hoher Schadenersatzforderungen an Sie besteht vom 1. Ausbildungstag an. 

Leistungen der Vermögenschadenhaftpflichtversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin:

  • Wir prüfen die gestellten Schadenersatzforderungen auf Rechtmäßigkeit und Angemessenheit 
  • Berechtigte Ansprüche werden von der DBV zuverlässig reguliert
  • Ungerechtfertigte Forderungen, wehren wir ab, notfalls auch vor Gericht

Ihre Vorteile:

  • Versicherungssumme flexibel wählbar von 25.000 bis 500.000 €
  • Kassenfehlbeträge werden bis 2.000 € versichert
  • Rückwärtsversicherung ohne zeitliche Begrenzung

Nach vielen Dienstjahren können Sie dann endlich in den verdienten Ruhestand gehen. Von Ihrem Dienstherrn erhalten Sie jetzt ein Ruhegehalt, womit Sie finanziell bessergestellt sind als Rentner mit einer gesetzlichen Rente. Dennoch stehen Ihnen jetzt nur noch maximal 71,75 % Ihres gewohnten Einkommens zur Verfügung. Mit einem Produkt der Altersvorsorge der DBV können Sie die Differenz zwischen Ruhegehalt und dem letzten Nettoeinkommen schließen. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin bietet Ihnen unterschiedliche, individuell gestaltbare Vorsorgekonzepte an: 

  • Rürup-Renten
  • Riester-Renten
  • Privat-Renten
  • Relax-Renten

Wir helfen Ihnen gern weiter

Gern beraten Sie unsere Mitarbeiter der DBV Deutsche Beamtenversicherung Stephan Heidemann in Berlin detailliert und individuell zu den vielfältigen Absicherungs- und Vorsorgekonzepten der DBV.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin
030 68818490
0172 3238882
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Stephan Heidemann
Reichsstr. 92 a
14052 Berlin

030 68818490
0172 3238882
stephan.heidemann@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 15:00 Uhr

Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha