Polizei_Keyvisual.jpg

DBV MB Versicherungsvermittlungs GmbH in Stuttgart Beihilfestellen für Polizisten

Die Beihilfestellen für Polizisten

Grundlagen der Krankheitsabsicherung

Als Beamtin oder Beamter der Polizei erhalten Sie mit der Beihilfe eine besondere Fürsorgeleistung des Dienstherrn. Konkret übernimmt dieser einen Teil der anfallenden Behandlungs- und Krankheitskosten, maximal aber 80 Prozent. Zur Ergänzung benötigen Sie eine beihilfekonforme private Krankenversicherung für Polizeibeamte der DBV MB Versicherungsvermittlungs GmbH in Stuttgart. Wir geben einen ersten Überblick!

Aufbau und Funktionsweise der Beihilfe für Polizisten

Beamtinnen und Beamte der Polizei erhalten keinen klassischen Arbeitgeber-Anteil. Der Dienstherr beteiligt sich also nicht wie zivile Arbeitgeber an den monatlichen Beiträgen für eine gesetzliche oder private Krankenversicherung. Stattdessen gewährt er eine sogenannte Beihilfe zu den tatsächlich anfallenden Behandlungs- und Krankheitskosten.
 
Die Beihilfe ist ein eigenständiges Absicherungssystem. Um sie zu erhalten, benötigen Sie eine Rechnung vom Arzt, von der Apotheke oder von der behandelnden Klinik. Der Dienstherr berechnet anschließend die anteilige Beihilfe von den tatsächlich entstandenen Krankheitskosten und überweist sie auf Ihr Konto. In Höhe der übrigen, also nicht von der Beihilfe gedeckten, Kosten entsteht eine Deckungslücke, die es mit einer privaten Krankenversicherung zu schließen gilt.
 
Wie hoch die Beihilfe für Beamte der Polizei ausfällt, richtet sich nach dem sogenannten Beihilfesatz. Dieser wiederum bemisst sich nach Faktoren wie Beamtenstatus, Familienstand und Anzahl der Kinder. Konkret gilt bei den meisten Dienstherren:

  • Beamte mit weniger als zwei Kindern erhalten 50 Prozent Beihilfe
  • Ab dem zweiten Kind stehen Beamten der Polizei 70 Prozent Beihilfe zu
  • Kinder von Beamtinnen und Beamten erhalten 79 oder 80 Prozent als
  • Beamte im Ruhestand erhalten ebenfalls 70 Prozent ihrer Krankheitskosten als Beihilfe erstattet

Der Beihilfesatz gibt an, welchen Teil der Kosten der Dienstherr im Rahmen der Beihilfe erstattet. Erhalten Sie eine Rechnung vom Arzt über 1.500 Euro und haben Sie Anspruch auf 50 Prozent Beihilfe, erhalten Sie von der Beihilfestelle 750 Euro überwiesen. Die andere Hälfte der Kosten muss über eine private Krankenversicherung abgedeckt werden.
 
Zuständig für Festsetzung und Abrechnung der Beihilfe ist die Beihilfestelle des Dienstherrn. Diese ist bei Bundesbeamten zum Beispiel beim Bundesverwaltungsamt in Köln angesiedelt. In Baden-Württemberg ist die Beihilfestelle Teil des Landesamtes für Besoldung und Versorgung BW.

Ergänzung der Beihilfe

Private Krankenversicherung für Polizisten

Da im Rahmen der Beihilfe für Polizisten immer nur ein Teil der anfallenden Behandlungs- und Krankheitskosten abgedeckt ist, benötigen Sie für die verbleibenden Aufwendungen eine Krankenversicherung. Dabei ist die gesetzliche Krankenkasse in der Regel ungeeignet, da sie keine entsprechenden Tarife anbietet. Außerdem erhalten Sie keinen Arbeitgeber-Anteil, sodass Sie den gesamten Beitrag aus eigener Tasche zahlen müssen.
 
Beamte der Polizei benötigen eine Krankenversicherung, durch die sie Rechnungen vom Arzt erhalten. Nur so kann die Beihilfe in ihrer gewünschten Form tatsächlich genutzt werden – und dies ist nur bei der privaten Krankenversicherung der Fall. Sie wird auch als „Restkostenversicherung“ bezeichnet, da sie – im Unterschied zur Krankenvollversicherung – nur einen Teil der, nämlich die nach der Beihilfe verbleibenden, Krankheitskosten übernehmen muss.
 
Erhalten Sie beispielsweise 50 Prozent Beihilfe, benötigen Sie nur für die andere Hälfte der anfallenden Kosten einen Kostenträger in Form der privaten Krankenversicherung. Wären Sie selbstständig oder angestellt, müsste die Krankenversicherung Ihre Behandlungskosten zu 100 Prozent übernehmen. Dadurch wäre die Police entsprechend teurer. Als Beamtin oder Beamter der Polizei sparen Sie durch die Beihilfe hingegen bares Geld beim Beitrag für Ihre private Krankenversicherung!

oeffentlicher-dienst-header-488x250px.jpg

Leistungen der privaten Krankenversicherung für Beamte der Polizei

Die beihilfekonforme private Krankenversicherung der DBV MB Versicherungsvermittlungs GmbH in Stuttgart ist eine normale Krankenversicherung. Sie wird lediglich an den besonderen Bedarf, den Sie als Beamtin oder Beamter durch die Beihilfe für Polizisten haben, angepasst. Zu den Leistungen und Vorteilen der PKV der Deutschen Beamtenversicherung gehören unter anderem die folgenden Punkte:

  • Wir übernehmen alle medizinisch notwendigen Leistungen und leisten dabei nicht nur in Deutschland, sondern grundsätzlich auf der ganzen Welt
  • Deckungslücken in der Beihilfe schließen wir. Übernimmt der Dienstherr bestimmte Kosten nicht oder zu einem niedrigeren als dem Ihnen eigentlich zustehenden Prozentsatz, kommt die Deutsche Beamtenversicherung für die Differenz auf
  • Sie entscheiden selbst über die Mitversicherung von Wahlleistungen, zum Beispiel Einzelzimmer und Chefarztbehandlung im Krankenhaus
  • Wir übernehmen ärztliche Honorare auch dann, wenn sie beispielsweise durch eine Honorarvereinbarung die Höchstsätze nach GOÄ und GOZ übersteigen
  • Nehmen Sie während eines Kalenderjahres keine oder nur bestimmte Leistungen der PKV in Anspruch, erhalten Sie einen Teil der gezahlten Beiträge zurück

Wir beraten Sie gerne!

Möchten Sie mehr über Beihilfe und Krankenversicherung für Beamte der Polizei erfahren? Dann zögern Sie nicht lange. Vereinbaren Sie noch heute einen ersten Termin bei Ihrer DBV MB Versicherungsvermittlungs GmbH in Stuttgart und lassen Sie sich umfassend beraten. Wir freuen uns bereits auf Sie!

DBV Deutsche Beamtenversicherung
MB Versicherungsvermittlungs GmbH
Wunnensteinstr. 34
70186 Stuttgart
Termin vereinbaren 0711 454507 0711 4579787 Filialen & Team
Heute:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 16:00
sowie nach Vereinbarung
Montag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 18:00
Dienstag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 18:00
Mittwoch:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 16:00
Donnerstag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 18:00
Freitag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 16:00
Samstag:
10:00 bis 14:00

sowie nach Vereinbarung
karte
In Google Maps öffnen