Beamte auf Widerruf:

der Versicherungsbedarf im Detail

Beamtinnen und Beamte der Polizei befinden sich während Ausbildung oder Studium im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Es dient der Vorbereitung auf die spätere Tätigkeit und dem Erlernen notwendigen Wissens. Gleichzeitig sind Beamte der Polizei auf Widerruf kaum über den Dienstherrn abgesichert. Vorhandene Lücken schließen Sie mit den Versicherungslösungen der DBV Deutsche Beamtenversicherung MB Versicherungsvermittlungs GmbH in Stuttgart!

Ablauf der Ausbildung

der Alltag von Beamten der Polizei auf Widerruf

Das Beamtenverhältnis auf Widerruf wird auch als „Ausbildungsbeamtenverhältnis“ bezeichnet. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung des für den späteren Dienst notwendigen Wissens. Die Anwärterinnen und Anwärter durchlaufen daher verschiedene Theorie- und Praxisphasen, regelmäßig an den landeseigenen Ausbildungseinrichtungen. Praktische Tätigkeiten finden insbesondere im Streifendienst, aber auch im Landeskriminalamt (LKA) statt.
 
Beamtinnen und Beamte der Polizei auf Widerruf schreiben im Laufe ihrer Ausbildung verschiedenste Prüfungen. Einzelne Klausuren dienen dabei der Abfrage von Wissen aus dem jeweiligen Studienabschnitt. In der abschließenden Laufbahnprüfung, die am Ende der Ausbildung oder des dualen Studiums stattfindet, wird das erlernte Wissen aus allen durchlaufenen Ausbildungsabschnitten abgefragt.
 
Das Beamtenverhältnis auf Widerruf endet mit dem Bestehen oder Nichtbestehen der Laufbahnprüfung. Diese kann einmal wiederholt werden. Besteht die Anwärterin oder der Anwärter, übernimmt das Land Baden-Württemberg sie oder ihn in das Beamtenverhältnis auf Probe. Hier beginnt dann die eigentliche Beamtenlaufbahn.
 
Anwärterinnen und Anwärter erhalten bereits Dienstbezüge, die sogenannte Anwärterbesoldung. Sie ist mit einem klassischen Ausbildungsgehalt vergleichbar und liegt zwischen 1.300 und 1.500 Euro brutto monatlich. Außerdem gewährt der Dienstherr bereits während der Ausbildung freie Heilfürsorge, die angehende Polizistin oder der angehende Polizist benötigt also fürs erste keine Krankenversicherung. Allerdings ist der Abschluss einer Pflege-Pflichtversicherung obligatorisch.

Welche Versicherungen für Beamte der Polizei auf Widerruf wichtig sind

Da Beamte der Polizei auf Widerruf noch kaum über den Dienstherrn abgesichert sind, kommt der „externen“ Absicherung eine große Bedeutung zu. Wichtig sind dabei insbesondere die folgenden Policen der DBV:

  • Anwartschaftsversicherung
  • Dienstunfähigkeitsversicherung
  • Unfallversicherung

Clever sparen

Durch den gemeinsamen Abschluss mehrerer Versicherungen bei der DBV Deutsche Beamtenversicherung MB Versicherungsvermittlungs GmbH in Stuttgart sichern Sie sich attraktive Anbündelungsrabatte!

Wichtige Versicherungen

Die Anwartschaft für Beamte auf Widerruf

In BW erhalten Beamte der Polizei auf Widerruf bereits Heilfürsorge, benötigen also keine Krankenversicherung. Dies ändert sich allerdings mit Eintritt in den Ruhestand, der entweder altersbedingt oder aufgrund einer Dienstunfähigkeit erfolgen kann. Hier leistet der Dienstherr die Beihilfe, durch die 50 bis 70 Prozent der Krankheitskosten übernommen werden. Zur Ergänzung dieser Beihilfe ist eine private Krankenversicherung („Restkostenversicherung“) notwendig.
 
Die private Krankenversicherung kann aber nur dann abgeschlossen werden, wenn keine bis wenige Vorerkrankungen bestehen. Ist dies hingegen der Fall, kann es zu einer Ablehnung oder Festsetzung erheblicher Beitragszuschläge kommen.
 
Und hier kommt die Anwartschaft für Polizisten der DBV ins Spiel. Sie „konserviert“ den aktuellen Gesundheitszustand und das Alter. So können sich Vorerkrankungen, die bis zur Pensionierung auftreten, nicht mehr auf die Aufnahme in die PKV auswirken. Sie bleiben schlichtweg unberücksichtigt, weil wir die Gesundheitsprüfung zum Abschluss der Anwartschaft vorziehen. Außerdem erhalten Sie eine Aufnahmegarantie für die private Krankenversicherung.
 
Die Anwartschaft sollten Beamte der Polizei auf Widerruf gemeinsam mit der vorgeschriebenen Pflege-Pflichtversicherung abschließen. Denn diese ist nicht in der freien Heilfürsorge bzw. im Leistungskatalog des Dienstherrn enthalten.

Die Dienstunfähigkeitsversicherung

Stellt der Dienstherr eine Polizeidienstunfähigkeit fest, werden Beamte der Polizei auf Widerruf aus dem Beamtenverhältnis entlassen. Sie verlieren damit alle Ansprüche gegen den Dienstherrn. Verloren geht insbesondere die Besoldung und damit im schlechtesten Fall die gesamte Existenzgrundlage.
 
Mit der Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV sorgen Sie hier vor. Denn wir zahlen Ihnen die vertraglich vereinbarte DU-Rente aus, wenn der Dienstherr eine Dienstunfähigkeit feststellt. Dabei prüfen wir die Feststellung des Polizeiarztes nicht nach, sondern leisten ohne weitere Voraussetzungen. Dadurch, dass Sie die Höhe der Rente selbst bestimmen, schließen Sie genau die im Fall der Fälle entstehende Einkommenslücke.
 
Später, als Beamtin oder Beamter auf Lebenszeit, erhalten Sie bei Dienstunfähigkeit bereits Leistungen des Dienstherrn. Hier können Sie die DU-Versicherung entsprechend anpassen und die Rente reduzieren.

Die Unfallversicherung für Beamte der Polizei auf Widerruf

Auch eine Unfallversicherung ist für Beamte der Polizei auf Widerruf wichtig. Denn Unfälle, egal ob dienstlich oder privat, können schwere Folgen nach sich ziehen. Um die entstehenden Mehrkosten bei einer Invalidität abzufangen, zahlt die Unfallversicherung eine hohe Einmalleistung aus. Auf Wunsch erhalten Sie außerdem eine Unfall-Rente, die grundsätzlich lebenslang ausgezahlt wird. Eine Unterscheidung zwischen dienstlichen und privaten Unfällen gibt es hier nicht.

Wir beraten Sie gern

DBV Deutsche Beamtenversicherung MB Versicherungsvermittlungs GmbH

Sie möchten mehr über den beruflichen Status von Beamtinnen und Beamten der Polizei auf Widerruf erfahren? Dann zögern Sie nicht lange und vereinbaren Sie noch heute einen ersten Beratungstermin. Das erfahrene Team der DBV Deutsche Beamtenversicherung MB Versicherungsvermittlungs GmbH in Stuttgart steht Ihnen gerne zur Seite!

Silberburgstr. 100
70176 Stuttgart
0711/18420000
Termin vereinbaren

Vom Angebot zum Abschluss: Wir sind für Sie da!

1. Beratungstermin vereinbaren

Wir beraten Sie individuell, online oder telefonisch (ca. 30 Minuten)

2. Angebot anfordern

3. Versicherungsschutz beantragen

DBV Deutsche Beamtenversicherung
MB Versicherungsvermittlungs GmbH
Wunnensteinstr. 34
70186 Stuttgart
Termin vereinbaren 0711 454507 0711 4579787 Filialen & Team
Heute:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 16:00
sowie nach Vereinbarung
Montag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 18:00
Dienstag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 18:00
Mittwoch:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 16:00
Donnerstag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 18:00
Freitag:
09:00 bis 12:00
13:00 bis 16:00
Samstag:
10:00 bis 14:00

sowie nach Vereinbarung
karte
In Google Maps öffnen