berufsphasen-feuerwehrmann-im-einsatz-1920x540.jpg

DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg 10 Tipps zur Krankenversicherung

10 Tipps zur Krankenversicherung

Die Krankenversicherung ist eine Pflichtversicherung, für jeden mit Wohnsitz in Deutschland. Beamte sind grundsätzlich von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Sozialversicherung befreit. Während die meisten Angestellten keine Wahl haben und sich in einer der über 100 gesetzlichen Krankenkassen versichern müssen, stehen Beamte irgendwann vor der Wahl zwischen freiwilliger gesetzlicher und privater Absicherung. 

Mit über 140 Jahren Erfahrung im Bereich der Versicherung und Vorsorge im öffentlichen Dienst kennen wir, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg, die Bedürfnisse von Beamten der Feuerwehr in jedem Stadium der dienstlichen Laufbahn ganz genau. Mit unseren 10 Tipps möchten wir Ihnen wichtige Fakten zu beiden Versicherungsvarianten aufzeigen, die Ihnen die Entscheidung erleichtern können. 

Hierauf sollten Sie achten

1. Beteiligung an der Absicherung von Beamten der Feuerwehr 
Bei Arbeitnehmern in der Privatwirtschaft beteiligt sich der Arbeitgeber zu 50 % an den Versicherungsbeiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung. Privat versicherte Arbeitnehmer erhalten vom Arbeitgeber einen Zuschuss zu seinen Beiträgen. 

Beamte der Feuerwehr in Bayern haben Anspruch auf Krankenfürsorge. Der Dienstherr beteiligt sich nicht an den Versicherungsbeiträgen, sondern erstattet in Form der Beihilfe mindestens 50 % der tatsächlich entstandenen Kosten bei Krankheit, Pflege, Geburt und Tod. Beihilfeberechtigt sind unter bestimmten Voraussetzungen auch Partner und Kinder. Für beihilfeberechtigte Partner werden 70 % und für Kinder 80 % übernommen. Nach der Pensionierung erstattet Ihnen Ihr Dienstherr 70 % der Aufwendungen. Die Restkosten müssen Sie selbst mit einer beihilfekonformen Krankenversicherung absichern. Nur wenige und ausschließlich private Versicherungsunternehmen, wie die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg, bieten Teilkosten-Tarife an.

2. Preis- Leistungsverhältnis private Krankenversicherung 
Gesundheitszustand, Alter, Beihilfebemessungssatz und gewählter Tarif bestimmen maßgeblich die Höhe der Versicherungsbeiträge. Das Einkommen wird nicht berücksichtigt. Vorteilhaft ist ein frühzeitiger Versicherungsabschluss. In jungen Jahren und mit wenigen Vorerkrankungen werden die Beiträge niedrig ausfallen. 

Mit der privaten, beihilfekonformen Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg genießen Beamte der Feuerwehr alle Vorteile eines Privatpatienten:

  • Freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Zugang zu den innovativsten Behandlungen, Medikamenten und Therapien
  • Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit
  • Krankenhausbehandlung durch den Chefarzt
  • Kostenübernahme alternativer Behandlungen, wie durch Heilpraktiker
  • Geringe Wartezeit und bevorzugte Terminvergabe in der Arztpraxis
  • Kostenübernahme von bis zu 100 % für zahnärztliche Leistungen
  • Leistungsgarantie

Aus allen angebotenen Leistungen können Sie sich individuell Ihren Leistungsumfang zusammenstellen. Vertraglich festgelegte Konditionen können nicht einseitig geändert werden. Ihre Beiträge zahlen Sie nur für die vertraglich vereinbarten Leistungen. Mit der Vereinbarung von Selbstbehalten können Beiträge noch reduziert werden.

Entscheiden Sie sich für die private Krankenversicherung, ist ein Wechsel in die gesetzliche Krankenkasse sehr schwierig, beziehungsweise nicht möglich. Die Tarife privater Krankenversicherungen sind für Beamte der Feuerwehr durch die Beihilfe jedoch meist die preiswertere Alternative.

3. Preis- Leistungsverhältnis gesetzliche Krankenversicherung 
Beamte der Feuerwehr können sich auch freiwillig gesetzlich krankenversichern, müssen dann aber die kompletten Mitgliedsbeiträge aus eigener Tasche zahlen. Vor Abschluss der Versicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse sollten Sie berücksichtigen:

  • Keine Leistungsgarantie - Leistungen der Krankenkasse können jederzeit gekürzt oder gestrichen werden
  • Beiträge richten sich nach dem Einkommen
  • Regelversorgung
  • Ergänzende Zusatzversicherungen führen zu noch höheren Aufwendungen

Grundsätzlich bieten alle gesetzlichen Krankenversicherungen die gleichen, vom Gesetzgeber festgelegten Leistungen an. Nur bei den Sonderleistungen gibt es Unterschiede. Die Betragssätze liegen derzeit einheitlich bei 14,6 % des Einkommens, plus einem Zusatzbeitrag von durchschnittlich 1 %.  Der Wechsel von einer gesetzlichen Krankenversicherung in eine andere ist problemlos möglich, lohnt sich aber nur, wenn die Zusatzleistungen der anderen Kasse ansprechender sind. 

Nur in der gesetzlichen Krankenversicherung ist es möglich, mit einer Familienversicherung alle Familienangehörige beitragsfrei mitzuversichern. Für Beamte der Feuerwehr mit vielen Kindern könnte die gesetzliche Absicherung die günstigere Versicherungsvariante darstellen. 

4. Aufnahmebedingungen 
Gesetzliche Krankenversicherungen müssen jeden Antragsteller aufnehmen, der nicht anderweitig abgesichert ist und zum aufnahmeberechtigten Personenkreis gehört. 

Private Krankenversicherungen prüfen zunächst die gesundheitliche Verfassung. Im Basistarif besteht Aufnahmezwang. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg bietet Dienstanfängern, die innerhalb der ersten 6 Monate nach der Erstverbeamtung einen Aufnahmeantrag stellen, im Rahmen der „Öffnungsklausel“ erleichterte Aufnahmebedingungen für Standardtarife an:

  • Aus Risikogründen darf niemand abgewiesen werden
  • Leistungsausschlüsse sind nicht zulässig
  • Risikozuschläge sind auf maximal 30 Prozent des tariflichen Beitrages begrenzt

5. Den passenden Tarif finden 
Beamte der Feuerwehr haben bei privaten Versicherern die Option, zwischen verschiedenen Tarifen mit unterschiedlichen Leistungsniveaus und Beiträgen wählen zu können. Vor der Wahl einer privaten Krankenversicherung sollten Sie sich eingehend damit beschäftigen, welche Leistungen Ihnen wichtig sind, beispielsweise:

  • Möchten Sie gegebenenfalls Behandlungen durch Spezialisten oder Alternativmediziner in Anspruch nehmen?
  • Sind Sie Brillenträger und möchten hohe Erstattungen für Sehhilfen?
  • Welchen Stellenwert haben Zahnbehandlungen und Zahnersatz?

Die Leistungen gesetzlicher Krankenkassen werden vom Gesetzgeber vorgegeben. Unterschiede gibt es nur bei den Zusatzleistungen. 

6. Wie ist die Betreuung, wenn Beamte der Feuerwehr Hilfe brauchen? 
Eine gute Versicherung bietet innovative Versicherungslösungen und exzellenten Service. Zum Service-Versprechen der DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg gehört unter anderem:

  • Unterstützung bei der Vermittlung von Facharztterminen
  • kompetente Hilfe in medizinischen Fragen und bei Behandlungsfehlern
  • unkomplizierte, schnelle Erstattungen
  • schnelle Klärung bei Rückfragen
  • persönliche, individuelle Betreuung

7. Beitragsrückerstattungen an Beamte der Feuerwehr gibt es überwiegend in der privaten Krankenversicherung 
Wenn Sie gesund sind und für eine gewisse Zeit keine Leistungen in Anspruch genommen haben, dann erstattet Ihnen die private Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg einen Teil Ihrer Beiträge. Empfehlenswert ist es, Belege und Rechnungen zu sammeln und kurz vor Ende der Abrechnungsperiode zu prüfen, ob eine Beitragsrückzahlung oder die Erstattung verauslagter Kosten für Sie günstiger ist.

8. Vorteile für Beamtenanwärter 
Private Krankenversicherer bieten Dienstanfängern meist „Anwärtertarife“ an. Der Unterschied zum Normaltarif liegt hauptsächlichst darin, dass noch keine Altersrückstellungen gebildet werden. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg bietet Beamtenanfänger Vision B bis zu einem bestimmten Alter mit speziellen Ausbildungskonditionen an.

9. Gesundheitszustand von Beamten der Feuerwehr 
Für die Aufnahme und Beitragsberechnung werden Ihnen private Versicherungsunternehmen ein paar Fragen zu Ihrer gesundheitlichen Verfassung stellen. Wichtig ist es, genaue und wahrheitsgemäße Auskünfte zu erteilen. Stellt sich später heraus, dass Sie beispielsweise Vorerkrankungen verschwiegen haben, kann das Ihren Versicherungsschutz nachhaltig gefährden. Die Konsequenzen könnten Vertragsanpassungen, Leistungsausschlüsse und schlimmstenfalls eine Vertragskündigung sein. Wenden Sie sich bei Unklarheiten am besten an Ihren Arzt und bitten um Einsicht in die Krankenakte.

10. Weitere Informationsmöglichkeiten für Beamte der Feuerwehr 
In den Testberichten von Verbraucherorganisationen oder im Internet erhalten Sie unter anderem wichtige Informationen zu Beiträgen, Leistungen, Serviceangeboten und Tarifen.

Fordern Sie individuelle Beratung an

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tipps eine Orientierung geben konnten und Ihnen die Entscheidung bei der Krankenkassenwahl vereinfachen. Selbstverständlich steht Ihnen die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg unverbindlich für weitere Informationen zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG

Erich-Ollenhauer-Str. 41
90427 Nürnberg
0911 650537488
Termin vereinbaren
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Wessel & Kollegen oHG
Erich-Ollenhauer-Str. 41
90427 Nürnberg
Termin vereinbaren 0911 65053740 0911 650537444 Filialen & Team
Heute:
09:00 bis 19:00
Montag:
09:00 bis 19:00
Dienstag:
09:00 bis 19:00
Mittwoch:
09:00 bis 19:00
Donnerstag:
09:00 bis 19:00
Freitag:
09:00 bis 19:00
karte
In Google Maps öffnen