info-heilfuersorge-polizei-1920x540.jpg

DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg 10 Tipps zur Krankenversicherung

10 Tipps zur Krankenversicherung

Beamte der Polizei haben ihrem Dienstherrn gegenüber Anspruch auf Krankheitsfürsorge. Dieser Anspruch besteht vom ersten Tag der Ausbildung an. Ein Großteil der Anwärter ist vor Ausbildungsbeginn noch über die Familienversicherung der Eltern krankenversichert. Ab der Ernennung zum Beamten auf Widerruf müssen Sie sich selbst krankenversichern und stehen vor der schwierigen Aufgabe, die richtige Krankenkasse für sich zu wählen. In Deutschland existieren zwei unterschiedliche Formen der Krankenversicherung:

  • Die gesetzliche Krankenversicherung, welche allen Bürgern offensteht und allen Versicherten die gleichen Leistungen bietet
  • Die private Krankenversicherung, die nicht verpflichtet ist, jeden Antragsteller aufzunehmen und mit jedem Versicherten einen individuellen Vertrag schließt

Beamte können sich einkommensunabhängig privat oder gesetzlich versichern. Ihre Wahl sollte gut überdacht werden, da es zwischen den Krankenversicherungen einige grundlegende Unterschiede bei den Leistungen, Beiträgen und im Service gibt.

Gern stehen wir, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg, Ihnen mit unserem Fachwissen kompetent zur Seite. Mit unseren 10 Tipps möchten wir Ihnen einige wichtige Punkte bei der Wahl der geeigneten Krankenversicherung mit auf den Weg geben.

Hierauf sollten Sie achten

1) Beteiligt sich der Dienstherr oder Arbeitgeber an den monatlichen Krankenversicherungsbeiträgen von Beamten der Polizei?
In der freien Wirtschaft teilen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber die monatlichen Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Privat versicherte Arbeitnehmer erhalten von ihrem Arbeitnehmer einen Zuschuss. Beamte haben Ihrem Dienstherrn gegenüber Anspruch auf Krankenfürsorge. Mit der Heilfürsorge werden die Kosten komplett und mit der Beihilfe zu mindestens 50 % abgedeckt. An den Kosten zur gesetzlichen Krankenversicherung beteiligt sich der Dienstherr nicht.

2) Private Krankenversicherung für Beamte der Polizei
Private Krankenkassen überprüfen zunächst die gesundheitliche Verfassung des Antragstellers. Das heißt, Ihnen werden Fragen zu Ihrer Gesundheit und Vorerkrankungen gestellt. In jungen Jahren sind die meisten noch bei recht guter Gesundheit - die Chancen für eine Aufnahme stehen gut. Mit einer Anwartschaftsversicherung können Sie Ihren Gesundheitszustand „konservieren“, -noch bevor Sie den Versicherungsschutz der privaten Krankenversicherung benötigen. Aufnahme und Versicherungsbeiträge werden maßgeblich von den Faktoren Gesundheit und Alter bei Abschluss der Anwartschaft sowie dem gewählten Tarif bestimmt.

3) Vorteile der privaten Krankenversicherung
Welche Leistungen Sie absichern, können Sie ganz nach Ihrem persönlichen Bedarf entscheiden. Das Leistungsspektrum ist weit gefächert, die Leistungen umfangreich und komfortabel. Mit einer privaten Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg genießen Beamte als Privatpatienten eine bevorzugte Behandlung. Die private, beihilfekonforme Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg bietet Beamten der Polizei mit dem Tarif Vision B zahlreiche hervorragende Leistungen, unter anderem:

  • Freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Zugang zu den innovativsten Behandlungen, Medikamenten und Therapien
  • Beitragsrückerstattung bei krankheitsbedingter Leistungsfreiheit
  • Krankenhausbehandlung durch den Chefarzt
  • Kostenübernahme alternativer Behandlungen, wie durch Heilpraktiker
  • Geringe Wartezeit und bevorzugte Terminvergabe in der Arztpraxis
  • Kostenübernahme von bis zu 100 % für zahnärztliche Leistungen

Haben Sie sich einmal für die private Krankenversicherung entschieden, wird ein Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenversicherung sehr schwierig. In der Regel sind die Beamtentarife der privaten Krankenversicherung aber ohnehin kostengünstiger und leistungsstärker als die Absicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung.

4) Die Öffnungsklausel für Beamte der Polizei
Damit auch Beamte mit Vorerkrankungen oder Einschränkungen Zugang zur leistungsstarken privaten Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg haben, bieten wir Dienstanfängern, die innerhalb der ersten 6 Monate nach Ausbildungsbeginn einen Aufnahmeantrag bei der DBV stellen, im Rahmen der Öffnungsklausel erleichterte Aufnahmebedingungen an:

  • Aus Risikogründen darf keinem Antragsteller die Aufnahme verwehrt werden
  • Leistungsausschlüsse sind nicht zulässig
  • Risikozuschläge werden auf maximal 30 Prozent des tariflichen Beitrages begrenzt

5) Gesetzliche Krankenversicherung für Beamte der Polizei
In der gesetzlichen Krankenversicherung haben alle Versicherten Anspruch auf die gleichen, gesetzlich vorgegebenen Leistungen. Unterschiede zeigen sich nur bei den Zusatzleistungen, die jede Versicherung selbst festlegt. Der Beitragssatz ist bei jeder Kasse gleich, die Beiträge sind nur vom Einkommen abhängig.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen bieten eine Familienversicherung an, bei der alle Familienangehörige beitragsfrei mitversichert werden können. Für Beamte mit vielen Kindern kann die gesetzliche Krankenversicherung finanziell gesehen die bessere Wahl sein.

6) Nachteile der gesetzlichen Krankenversicherung
Beamte der Polizei können sich freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern. Sie haben dann allerdings weder Anspruch auf Beihilfe noch auf Zuschüsse zu den monatlichen Versicherungsbeiträgen. Sie müssen den gesamten Betrag privat aufbringen. Weitere Nachteile sind beispielsweise:

  • Anspruch besteht auf eine Versorgung, die sich auf das Notwendigste beschränkt
  • Leistungen der Krankenkasse können jederzeit gekürzt oder gestrichen werden
  • Beiträge sind einkommensabhängig, das individuelle Risiko wird nicht berücksichtigt – das heißt: hohes Einkommen = hohe Beiträge
  • Ergänzende Zusatzversicherungen für etwas mehr Komfort erhöhen Ihre Kosten zusätzlich

7) Den passenden Tarif für Beamte der Polizei finden
Private Krankenversicherungen bieten Beamten der Polizei verschiedene Tarife mit unterschiedlichen Leistungsniveaus und Beiträgen an. Sie sollten sich überlegen, welche Leistungen Ihnen wichtig sind. Zum Beispiel:

  • Möchten Sie gegebenenfalls spezielle Behandlungen in Anspruch nehmen?
  • Legen Sie Wert auf hohe Erstattungen für Sehhilfen?
  • Sind Ihnen alternative Behandlungsmethoden wichtig?
  • Welchen Stellenwert haben Zahnbehandlungen und Zahnersatz?

Der spätere Wechsel in einen anderen Tarif ist aber immer noch möglich.

8) Sparpotential für Beamte der Polizei

Beitragsrückerstattungen sind möglich, wenn Sie für eine gewisse Zeit keine Leistungen beansprucht haben. Sie sammeln Ihre Belege und Rechnungen und kurz vor Ende der Abrechnungsperiode prüfen Sie, ob eine Beitragsrückzahlung oder die Erstattung verauslagter Kosten für Sie günstiger ist. Erst dann reichen Sie gegebenenfalls Ihre gesammelten Belege ein. Beachten Sie aber die Fristen. In der Regel dürfen Ihre Belege nicht älter als 12 Monate sein. Sie verzichten auf Erstattungen? Dann zahlt Ihnen die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg einen Teil Ihrer Beiträge zurück.

Haben Sie generell kaum Kosten für medizinische Versorgung? Mit Selbstbehalten können Sie Ihre monatlichen Beiträge reduzieren.

9) Günstige Tarife für Beamte der Polizei
Viele private Krankenversicherer bieten spezielle „Anwärtertarife“ ab. Diese unterscheiden sich entweder geringfügig oder gar nicht von den Leistungen normaler Tarife, die monatlichen Kosten dagegen sind geringer als bei normalen Tarifen. Altersrückstellung werden noch nicht gebildet. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg bietet Beamtenanfängern die beihilfekonforme Krankenversicherung Vision B bis zu einem bestimmten Alter zu besonders günstigen Ausbildungskonditionen an.

10) Wo finden Beamte der Polizei außerdem Informationen?
Verbraucherorganisationen testen regelmäßig Krankenversicherungen. In den Testberichten erhalten Sie unter anderem wichtige Informationen zu Beiträgen, Leistungen, Serviceangeboten und Tarifen. Erfahrungen Versicherter verschiedener Krankenkassen finden Sie im Internet.

Fordern Sie individuelle Beratung an

Wir hoffen, dass Ihnen unsere 10 Tipps zur Krankenversicherung eine Orientierung geben können. Selbstverständlich steht Ihnen die DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG in Nürnberg unverbindlich für weitere, ausführliche Informationen und Beratung zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung Wessel & Kollegen oHG

Erich-Ollenhauer-Str. 41
90427 Nürnberg
0911 650537488
Termin vereinbaren
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Wessel & Kollegen oHG
Erich-Ollenhauer-Str. 41
90427 Nürnberg
Termin vereinbaren 0911 65053740 0911 650537444 Filialen & Team
Heute:
09:00 bis 19:00
Montag:
09:00 bis 19:00
Dienstag:
09:00 bis 19:00
Mittwoch:
09:00 bis 19:00
Donnerstag:
09:00 bis 19:00
Freitag:
09:00 bis 19:00
karte
In Google Maps öffnen