Schließen
> KLEINE ANWARTSCHAFT

Fink & Wagner GmbH
Kleine Anwartschaft

Kleine Anwartschaft

Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam hat mit der kleinen Anwartschaftsversicherung ein optimales Produkt für Feuerwehrbeamte mit Berechtigung zur Heilfürsorge entwickelt. Hierbei können Sie bereits in jungen Jahren für eine garantierte Aufnahme in die private Krankenversicherung zu bestmöglichen Konditionen sorgen. Zur Wahl steht Ihnen dabei die kleine Anwartschaft und die große Anwartschaft.

Mit einer Anwartschaftsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam können Sie sich frühzeitig bestimmte Leistungen für einen späteren Zeitpunkt sichern. Bei den Beiträgen der späteren Versicherung werden die beim Abschluss der Anwartschaftsversicherung geltenden Faktoren maßgeblich. Unterschieden wird dabei zwischen der kleinen Anwartschaft und der großen Anwartschaft. Während bei der kleinen Anwartschaft nur Ihr Gesundheitszustand festgehalten wird, gilt dies bei der großen Anwartschaft für Gesundheitszustand und Eintrittsalter.
 
Die Beitragsberechnung der privaten Krankenversicherung erfolgt nach dem Individualprinzip. So müssen Sie anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung keinen pauschalen Versicherungsbeitrag zahlen. Vielmehr spielen Ihr Alter, Gesundheitszustand und der von Ihnen gewählte Leistungsumfang eine maßgebliche Rolle.
 
Bei der kleinen Anwartschaft zahlen Sie einen geringeren Beitrag als bei der großen Anwartschaft. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Da Ihr Alter nicht festgehalten wird, müssen keine Altersrücklagen gebildet werden, die die späteren Mehrkosten abfedern. Hier sind lediglich Verwaltungskosten abzudecken.
 
Es kann im Rahmen Ihrer Dienstausübung als Feuerwehrbeamter dazu kommen, dass Sie für eine bestimmte Zeit Ihre Mitgliedschaft in der privaten Krankenversicherung unterbrechen müssen. Hier ist eine Kündigung der kleinen Anwartschaft nicht empfehlenswert. Schließlich kann es zu einer Veränderung Ihres Gesundheitszustands kommen. Der Gesundheitszustand, der bis dato in der kleinen Anwartschaft festgehalten wurde, spielt dann keine Rolle mehr. Ein erneuter Abschluss der kleinen Anwartschaft ist aufgrund der veränderten Faktoren mit höheren Kosten verbunden.
 
Im Rahmen der großen Anwartschaft spielt Ihr Alter eine große Rolle. Durch die Bildung von Altersrückstellungen kommt es zu einem höheren Beitrag. Schließlich müssen die Mehrkosten im Alter abgedeckt werden. Sollten Sie die große Anwartschaft dennoch kündigen wollen, gehen die Altersrückstellungen unwiederbringlich verloren. Bis dahin gesammelte Rückstellungen können Sie nicht in eine alternative Versicherung mitnehmen.
 
Mithilfe der kleinen Anwartschaft ist es möglich, kurze Zeiträume möglichst effektiv zu überbrücken. Dies ist beispielsweise dann ratsam, wenn Sie lediglich während Ihres Vorbereitungsdienstes Anspruch auf Heilfürsorge haben und voraussichtlich mit Ernennung zum Beamten auf Probe in die Beihilfe wechseln werden. Eine große Anwartschaft wäre an dieser Stelle unnötig, da die in der Regel 18 Monate andauernde Ausbildung in Bezug auf Ihr Alter keine großen Auswirkungen auf Ihren Versicherungsbeitrag hat. Allerdings kann sich bei Ihrem Gesundheitszustand immer etwas ändern. Mithin ist die kleine Anwartschaft die perfekte Lösung, um Ihre Gesundheit festzuhalten.
 
Sollte sich zum Ende Ihres Vorbereitungsdienstes herausstellen, dass Sie doch in der Heilfürsorge verbleiben, müssen Sie keine erneute Anwartschaftsversicherung abschließen. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam gibt Ihnen die Möglichkeit, die kleinen Anwartschaft unkompliziert in eine große Anwartschaft umzuwandeln. Nun wird auch Ihr Alter berücksichtigt. Beachten Sie, dass es sich bei der Anwartschaftsversicherung um keine eigenständige Krankenversicherung handelt. Sie bildet lediglich einen Anspruch auf einen späteren Einstieg in die private Krankenversicherung. Bei einem persönlichen Gespräch mit unseren Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam erklären wir Ihnen gern noch einmal persönlich, worin die Unterschiede zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung liegen.

Während Ihres Vorbereitungsdienstes gelten Sie nicht nur als Beamter auf Widerruf, sondern auch als Beamtenanwärter. Bereits während dieser Periode muss Ihr Dienstherr seiner Pflicht zur Krankenfürsorge nachkommen. Feuerwehrbeamte erhalten während dieser Zeit in der Regel Heilfürsorge. Hier werden Gesundheitskosten nahezu vollumfänglich übernommen.
 
Allerdings ändert sich der Anspruch auf Heilfürsorge bei vielen Beamten, wenn sie ihre Laufbahnprüfung erfolgreich bestanden haben und zum Beamten auf Probe ernannt werden. Nun steht Ihnen Beihilfe zu. Seit dem 1. Januar 2019 müssen Sie für die übrigen Kosten, welche die Beihilfe nicht erstattet, eine Restkostenversicherung abschließen. Schließlich soll eine allzu hohe finanzielle Belastung von Ihnen abgewendet werden. Die optimale Restkostenversicherung für beihilfeberechtigte Feuerwehrbeamte bildet die beihilfekonforme private Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam.
 
Damit Sie sich bereits im Vorhinein bestmögliche Konditionen und eine garantierte Aufnahme in die private Krankenversicherung sichern können, raten wir Ihnen zum Abschluss einer kleinen Anwartschaft. Dies ist vor allem für diejenigen interessant, die im Anschluss an den Vorbereitungsdienst in die private Krankenversicherung eintreten möchten.
 
Sollte sich nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes herausstellen, dass Sie auch als Beamter auf Probe Heilfürsorge erhalten werden, raten wir Ihnen dazu die kleine Anwartschaft in eine große Anwartschaft umzuwandeln. Schließlich wird es nun doch relevant, dass Sie Ihr Alter festhalten lassen. Mit der Anwartschaftsversicherung sichern Sie sich nicht nur einen günstigen Beitrag in der privaten Krankenversicherung. Zudem erhalten Sie eine Garantie dafür, dass Sie aufgenommen werden. Auch, wenn sich Ihr Gesundheitszustand zwischendurch frappierend verschlechtert haben sollte, werden Sie aufgenommen und dürfen nicht abgelehnt werden.

Ein schlechter Gesundheitszustand des Feuerwehrbeamten kann zu einem hohen Versicherungsbeitrag führen. Grund dafür ist ein hoher Risikozuschlag. Dieser würde wegfallen, wenn Sie eine kleine Anwartschaft abgeschlossen hätten, als Sie noch gesund waren. Schlimmstenfalls ist sogar nur eine Aufnahme in den Basistarif oder gar keine Aufnahme in die private Krankenversicherung die Folge.
 
Sollten Sie lediglich im Basistarif aufgenommen werden, müssen Sie mit einer Verkürzung des Leistungskatalogs rechnen. So erhalten Sie lediglich die Leistungen, die auch in der gesetzlichen Krankenversicherung gelten. Außerdem unterliegen Sie im Basistarif möglichen gesetzlichen Kürzungen des Leistungskatalogs. Zusammengefasst erhalten Sie im Basistarif lediglich die Regelversorgung zu hohen monatlichen Versicherungsbeiträgen.
 
Hier wird deutlich, wie wichtig eine kleine Anwartschaft der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam sein kann. Stellen Sie sich einmal vor, Sie werden schwer krank und können nicht von den umfangreichen Leistungen einer privaten Krankenversicherung profitieren. Stattdessen müssen Sie sich mit der Regelversorgung zu hohen Preisen zufriedengeben. Ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung ist hier auch keine Lösung. Schließlich verlieren Sie hier Ihren Anspruch auf die Beihilfe.
 
Sollten Sie sich dennoch für einen Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung entscheiden, gilt es einige Punkte zu beachten. Neben dem Verlust des Beihilfeanspruchs müssen Sie auch hier mit hohen Kosten rechnen, da Sie den Beitrag vollumfänglich zahlen müssen.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Fordern Sie individuelle Beratung an

Umfassend und detailliert beraten Sie unsere Mitarbeiter der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam. Gern beantworten wir Ihnen alle Fragen zur kleinen Anwartschaft, großen Anwartschaft oder weiteren Produkten der DBV.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha