Schließen
> VERWALTUNGSBEAMTE

Fink & Wagner GmbH
Verwaltungsbeamte

Verwaltungsbeamte

Als Verwaltungsbeamter können Sie in unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung tätig werden. Dabei wird die innere Verwaltung in den technischen und nichttechnischen Dienst eingeteilt. Wer an der Karriere als Verwaltungsbeamter interessiert ist, hat bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen die Wahl zwischen unterschiedlichen Laufbahnen. Namentlich handelt es sich dabei um den einfachen, mittleren, gehobenen und höheren Dienst.
 
Alle Verwaltungsbeamten nehmen im Rahmen ihres öffentlich-rechtlichen Beamtenverhältnisses wichtige hoheitliche Aufgaben wahr. Fundament Ihrer beruflichen Tätigkeit sind rechtliche Vorschriften wie Gesetze und Verordnungen.
 
Sollten Sie sich für eine Karriere als Verwaltungsbeamter interessieren, müssen Sie einige beamtenrechtliche Vorschriften erfüllen. Hierzu zählt zum einen die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Landes. Darüber hinaus müssen Sie sich zum Inhalt des deutschen Grundgesetzes bekennen. Sie müssen Beweise dafür erbringen, dass Sie frei von Schulden und Vorstrafen sind. Ein adäquater Schul- oder Bildungsabschluss ist ebenfalls wichtig. Unter Umständen kann ein Mindest- oder Höchstalter gelten.
 
Neben den beamtenrechtlich festgelegten Voraussetzungen müssen auch allgemeine charakterliche Voraussetzungen erfüllt werden. In erster Linie gehört das sorgfältige, präzise und zuverlässige Arbeiten dazu. Darüber hinaus sollten Sie eine gute Kommunikationsfähigkeit und eine hohe Frustrationsgrenze haben. Zudem sollten Sie die Fähigkeit besitzen, mit den unterschiedlichsten Menschen umgehen zu können.
 
Wer die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, wird je nach Laufbahn zur Ausbildung, dem Vorbereitungsdienst, Studium oder Referendariat zugelassen. Bevor Sie Ihren Dienst antreten können, werden Sie zum Beamten auf Widerruf ernannt. Bereits als Verwaltungsbeamter auf Widerruf haben Sie einen hohen Versicherungsbedarf. Diesen decken unsere Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam gern ab.

Die unterschiedlichen Laufbahnen

Der Dienst als Verwaltungsbeamter ist ein sehr breit gefächerter. Er kann nicht nur in unterschiedliche Laufbahnen, sondern ebenfalls in verschiedene Fachrichtungen eingeteilt werden. Im Folgenden haben wir einmal eine der wichtigsten Laufbahnen kurz zusammengefasst.

Im Rahmen der Ausbildung wird auf eine Kombination aus Theorie und Praxis gesetzt. Nachdem Sie die Laufbahnprüfung erfolgreich bestanden haben, werden Sie zum Beamten auf Probe ernannt und übernehmen in erster Linie praktische Aufgaben. So werden Sie beispielsweise an der Pforte oder in der Poststelle eingesetzt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung werden Sie zum Beamten auf Probe ernannt und treten Ihren Dienst als Sachbearbeiter an. Hierbei bearbeiten Sie beispielsweise Anträge oder erteilen wichtige Auskünfte. Ein Beispiel für eine Behörde, in der Sie eingesetzt werden, ist das Einwohnermeldeamt.

Bevor Sie Ihren Vorbereitungsdienst in Form eines dreijährigen Studiums antreten können, werden Sie zum Beamten auf Widerruf ernannt. Im Studium werden Sie mit wichtigen juristischen, wirtschaftlichen und soziologischen Grundkenntnissen vertraut gemacht. Sobald Sie das Studium erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie zum Beamten auf Probe ernannt. Nun gehört es zu Ihren Aufgaben die korrekte Anwendung von Recht und Gesetz zu überwachen. Darüber hinaus ist auch eine Arbeit in der Personalverwaltung denkbar. Außerdem können Sie in der Bürgerberatung und der Bearbeitung von Anträgen tätig werden.

Für den höheren Dienst müssen Sie ein Referendariat erfolgreich abschließen. Bestandteile der theoretischen Ausbildung sind vor allem Recht und Verwaltungswissenschaften. Der höhere Dienst ist in der Regel von einer Führungsposition geprägt. Sie tragen bei Ausübung Ihres Dienstes eine große Verantwortung, der Sie sich jederzeit bewusst sein sollten. Klassische Aufgaben der Verwaltungsbeamten im höheren Dienst sind planender und organisierender Natur. Hierbei überwachen Sie beispielsweise die Arbeitsabläufe der gesamten Behörde.

Im nichttechnischen Dienst können Sie in den verschiedensten Behörden zum Einsatz kommen. Klassische Beispiele sind dabei der Archivdienst, Auswärtige Dienst, die deutsche Bundesbank, der Bundesnachrichtendienst, der Justizvollzugsdienst, die Sozialverwaltung, die Steuerverwaltung und der Verfassungsschutz. Für die passende Absicherung während Ihrer Karriere sorgen die Experten der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam.

Sollten Sie als Verwaltungsbeamter im Polizeivollzug tätig werden wollen, müssen Sie im Rahmen des Auswahlverfahrens nicht nur mündliche und schriftliche Tests absolvieren. Sie müssen außerdem einen Sporttest und eine Untersuchung durch einen Polizeiarzt bestehen. Hier soll Ihre Tauglichkeit zum Dienst geprüft werden. Insgesamt dauert die Ausbildung zwei Jahre. Nach erfolgreichem Ablegen der Laufbahnprüfung werden Sie zum Beamten auf Probe ernannt. Im Dienstleben werden Sie in der Regel als Sachbearbeiter tätig.

Zu den Themen des dreijährigen Studiums zählen nur juristische Inhalte. Darüber hinaus spielen Wirtschaft, Volkswirtschaft, Soziologie, Psychologie und Kommunikationswissenschaft eine große Rolle. Doch nicht nur die Theorie spielt eine große Rolle im Rahmen des Studiums. Da es sich um ein duales Studium handelt, setzt die Ausbildung darüber hinaus auf praktische Inhalte.
 
Sobald Sie das Studium erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie zum Beamten auf Probe ernannt. In Ihrem Dienstleben werden Sie zunächst als Sachbearbeiter tätig. Nach einiger Zeit der Einarbeitung ist ein Aufstieg zum Sachgebiets- oder Gruppenleiter möglich.

Damit Sie in die Laufbahn des Verwaltungsbeamten im höheren nichttechnischen Dienst einsteigen können, müssen Sie in der Regel ein zweijähriges Referendariat absolvieren. Hiervon sind Bewerber mit einem zweiten juristischen Staatsexamen ausgeschlossen. Diese können unter Umständen direkt einsteigen, weil sie bereits ein Referendariat absolviert haben.
 
Sie werden in Ihrem Dienst vor allem mit Führungsaufgaben betraut. Ihr Einsatz findet bei Behörden des Bundes, der Länder oder bei Stadtverwaltungen statt. Da die Ausbildung sehr abwechslungsreich ist, ist für Sie ein Einsatz in nahezu jeder Behörde denkbar.

Im technischen Dienst ist ein Einsatz im feuerwehrtechnischen Dienst oder der Gewerbeaufsichtsverwaltung denkbar. Auch im Vermessungswesen, der Agrarverwaltung oder der Bergverwaltung können Sie eingesetzt werden.

Für den mittleren technischen Dienst müssen Sie eine zweijährige Ausbildung absolvieren. Häufig ist Ihre Arbeit körperlich fordernd, weshalb Sie gesund und körperlich fit sein sollten. Im Rahmen Ihres Dienstes übernehmen Sie kontrollierende und überwachende Aufgaben. Diesbezüglich werden Sie als Sachbearbeiter tätig.

Auch hier müssen Sie ein duales Studium absolvieren, welches mit dem Bachelorabschluss endet. In Ihrem späteren Dienstleben übernehmen Sie Arbeiten rundum Konzeptionen und Planung.

Im höheren technischen Dienst tragen Sie in einer Führungsposition Sorge für die Organisation, Überwachung und Kontrolle Ihrer Behörde.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Fordern Sie individuelle Beratung an

Gern beraten wir, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam, Sie persönlich und gehen auf Ihre speziellen Fragen und Bedürfnisse ein. Mit dem Text, den Sie gerade gelesen haben, möchten wir Ihnen einen Einblick in das Berufsbild Verwaltungsbeamte verschaffen.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha