Schließen
> BEAMTE AUF PROBE

Fink & Wagner GmbH
Beamte auf Probe

Beamte auf Probe

Wer die Ausbildung in Form des Vorbereitungsdienstes oder des Studiums erfolgreich abgeschlossen hat, steigt eine Sprosse auf der Karriereleiter empor. Es folgt die Ernennung zum Beamten auf Probe. Sobald die Ernennung zum Beamten auf Probe stattfindet, erhalten Sie im Rahmen einer feierlichen Zeremonie eine Ernennungsurkunde. Auf Grundlage dieser Urkunde wird Ihr Beamtenverhältnis begründet.
 
Nachdem Sie zum Beamten auf Probe ernannt wurden, müssen Sie maximal fünf Jahre lang unter Beweis stellten, dass Sie den körperlichen und mentalen Herausforderungen des Dienstes gewachsen sind. Anschließend werden Sie zum Beamten auf Lebenszeit ernannt.
 
Auch als Beamter auf Probe gelten Sie nach wie vor als Beamtenanwärter. Aus diesem Grund raten wir Ihnen dringend dazu, maßgeschneiderte Versicherungslösungen zu wählen. Im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs mit unseren Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam finden wir gemeinsam mit Ihnen heraus, wie Ihr persönlicher Versicherungsbedarf aussieht.

Rechte und Pflichten

Als Beamter auf Probe arbeiten Sie auf die Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit hin. Obwohl Sie noch nicht auf Lebenszeit verbeamtet wurden, befinden Sie sich dennoch bereits in einem besonderen Dienstverhältnis des öffentlichen Rechts. Dieses geht mit speziellen Rechten und Pflichten einher.

Pflichten der Beamten

Eine der wichtigsten Pflichten für Beamte der Polizei ist das Neutralitätsgebot. Es ist von elementarer Bedeutung, dass Sie dem Bürger mit Neutralität gegenübertreten. Nur so können Sie bestmöglich für das Wohl des Bürgers sorgen. Des Weiteren gilt es für Sie als Pflicht, dass Sie Ihrem Dienstherrn mit Treue und Gehorsam gegenübertreten. Dienststellen, welche in der Hierarchie über Ihnen stehen, müssen Sie tatkräftig unterstützen, wenn Ihre Unterstützung benötigt wird. Darüber hinaus müssen Sie verschwiegen sein. Interna dürfen keinesfalls nach außen dringen. Diese Pflicht trifft Sie bis in den Ruhestand. Hier wird deutlich, dass Ihr Dienstverhältnis eine lebenslange Verbindung darstellt.

Rechte der Beamten

Als Beamter auf Probe haben Sie zunächst einmal ein Recht auf Akteneinsicht in Ihre Personalakte. Außerdem haben Sie Recht auf Urlaub. Dies bezieht sich nicht nur auf Erholungs-, sondern auch auf Sonderurlaub. Ihre Stellung als Beamter ist umfassend geschützt. Darüber hinaus können Sie auch in Teilzeit arbeiten, wenn Ihrerseits Interesse dazu besteht.
 
Selbstverständlich steht Ihnen eine monatliche Besoldung zu. Wie hoch diese ausfällt richtet sich nach den jeweiligen Bundesbesoldungsgesetzen bzw. Landesbesoldungsgesetzen. Außerdem hat Ihr Dienstherr die Pflicht, für Ihre Krankenfürsorge Sorge zu tragen. Dies ist entweder in Form der Heilfürsorge oder aber in Form der Beihilfe möglich. Des Weiteren haben Sie ein Recht auf Kostenübernahme von Reisekosten und Umzugskosten, die Ihnen im Rahmen Ihres Dienstes anfallen.

Versicherungen für Beamte auf Probe im Detail

Ihr Dienstherr hat gegenüber Ihnen die Pflicht zu einer umfangreichen Krankenfürsorge. Dieser Pflicht kann er entweder durch Heilfürsorge oder aber durch Beihilfe nachkommen. Bei der Beihilfe übernimmt der Dienstherr anders als bei der Heilfürsorge Ihre Gesundheitskosten nicht vollumfänglich. Er beteiligt sich vielmehr zu einem Anteil von mindestens 50% an den entstandenen Kosten. Für die restlichen Kosten müssen Sie auf privatem Wege aufkommen. Um finanzielle Engpässe aufgrund hoher Behandlungskosten zu vermeiden, gilt seit dem 1. Januar 2019 die Pflicht zum Abschluss einer Restkostenversicherung. Hierbei haben Sie Wahlfreiheit zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung.

Sollten Sie als Beamter der Polizei keine Heilfürsorge beziehen, besteht für Sie die Pflicht des Abschlusses einer Restkostenversicherung. Als Beamter auf Probe steht Ihnen dabei eine Wahlfreiheit zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung zu. Wie Sie sich dabei entscheiden hat weitläufige Auswirkungen.
 
Wer sich für eine gesetzliche Krankenversicherung entscheidet, muss sich darüber im Klaren sein, dass der Anspruch auf die Beihilfe damit erlischt. Darüber hinaus müssen Sie sich mit einem schwachen Leistungskatalog zufriedengeben. Hier hilft die Erweiterung durch Abschluss von privaten Zusatzversicherungen. Anders als Angestellte, werden Sie durch Ihren Dienstherrn nicht bei der Beitragszahlung unterstützt. Sie müssen den Versicherungsbeitrag vollumfänglich mit eigenen Mitteln zahlen.
 
Aufgrund der vielen Nachteile der gesetzlichen Krankenversicherung, raten wir Ihnen zum Abschluss der beihilfekonformen privaten Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam. Dadurch erhalten Sie nicht nur Ihren Anspruch auf den Erhalt der Beihilfe aufrecht. Sie profitieren zudem von einem erweiterten Leistungskatalog. Dieser bietet Ihnen viele Möglichkeiten Ihren ganz individuellen Versicherungsschutz zusammenzustellen. Die Experten der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam unterstützen Sie im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs gern dabei.

Als Beamter auf Probe sollten Sie sich unbedingt mit dem Thema Dienstunfähigkeit auseinandersetzen. Schließlich gelten Sie als Beamter auf Probe nach wie vor als Beamtenanwärter, dem im Falle der Dienstunfähigkeit ein finanzieller Engpass droht. Anders als Beamte auf Lebenszeit haben Sie als Beamter auf Probe keinen Anspruch auf ein bedingungsloses Ruhegehalt, wenn Sie dienstunfähig werden. Sollte es zum Ernstfall kommen, fallen Sie in die Unterstützung der schwachen gesetzlichen Rentenversicherung zurück.
 
Mithilfe der Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam werden Sie finanziell aufgefangen, wenn Sie dienstunfähig werden sollten. Sie erhalten eine monatliche Dienstunfähigkeitsrente, mit deren Hilfe Sie Ihren Lebensstandard trotz Dienstunfähigkeit aufrechterhalten können.

Mit der Dienstanfänger-Police haben wir für Beamtenanwärter ein maßgeschneidertes Versicherungsprodukt entwickelt, das Dienstunfähigkeitsschutz mit Altersvorsorge kombiniert.

Als Beamter der Polizei sehen Sie sich tagtäglich nicht nur Gefahren für Ihre körperliche und mentale Gesundheit ausgesetzt. Darüber hinaus werden Sie mit Haftungsrisiken konfrontiert, die Sie keinesfalls unterschätzen sollten. Es ist alltäglich für Sie, dass Sie mit Ausübung Ihres Dienstes in die Rechte von Bürgern eingreifen müssen. Hieraus kann eine umfangreiche Haftpflicht entstehen. Mithilfe der Diensthaftpflichtversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam werden unberechtigte Ansprüche gegen Sie abgewehrt. Berechtigte Ansprüche regulieren wir wiederum zuverlässig.

Wir legen Ihnen ans Herz, heute schon an morgen zu denken. Damit Sie Ihren Ruhestand ohne finanzielle Probleme genießen können, bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Produkte zur Altersvorsorge an. Im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs mit unseren Experten in der DBV Deutscher Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam erarbeiten wir Ihre ganz persönliche Altersvorsorge. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einer sicherheitsorientierten Altersvorsorge und einer renditenorientierten Altersvorsorge.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Fordern Sie individuelle Beratung an

Vereinbaren Sie einen Termin mit der DBV Deutschen Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam, um sich optimal als Beamter auf Probe abzusichern.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha