stage-background.jpg

DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam Beihilfekonforme Krankenversicherung

Beihilfekonforme Krankenversicherung

Details

Die DBV gilt seit jeher als TOP-Versicherer für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst. Dies kommt nicht von ungefähr. Aufgrund unserer mittlerweile über 140-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet des öffentlichen Dienstes, wissen wir genau worauf es bei den passenden Versicherungslösungen für Verwaltungsbeamte ankommt. Unsere beihilfekonforme Krankenversicherung ist ein klassisches Beispiel für unsere leistungsstarken Lösungen.

Die beihilfekonforme Krankenversicherung für Verwaltungsbeamte

Beihilfeberechtigte Verwaltungsbeamte haben eine Wahlfreiheit zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Da viele Beamte vor ihrem Eintritt in das öffentlich-rechtliche Dienstverhältnis in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert waren, stellt sich ihnen die Frage, ob ein Wechsel möglich und notwendig ist.
 
Anders als Arbeitnehmer der freien Wirtschaft, können Verwaltungsbeamte unabhängig von ihrem Einkommen in die private Krankenversicherung wechseln. Hier ist die beihilfekonforme Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam die optimale Lösung für diejenigen, die ihren Beihilfeanspruch behalten möchten.

Optimale Leistungen und passender Tarif

Anders als die gesetzliche Krankenversicherung basiert die beihilfekonforme Krankenversicherung nicht auf dem Solidaritätsprinzip, sondern auf dem Individualprinzip. Dies bedeutet, dass Sie keinen pauschalen an Ihrem Gehalt bemessenen Beitrag zahlen. Vielmehr bestimmt sich die Höhe Ihres Versicherungsbeitrags an individuellen Faktoren wie Eintrittsalter, Gesundheitszustand und Leistungsumfang.
 
Da Sie den Leistungsumfang bestimmen können, ist es Ihnen möglich, Ihren ganz persönlichen Versicherungsschutz zu konzipieren. Attraktive Zusatzleistungen können für einen breitgefächerten Versicherungsschutz sorgen, auf den Sie sich verlassen können. Doch Sie können sich auch auf den Basisschutz der beihilfekonformen Krankenversicherung verlassen, um einen möglichst niedrigen Beitrag zu ermöglichen.
 
Im Gegensatz dazu müssen Sie sich in der gesetzlichen Krankenversicherung mit dem gesetzlich festgelegten Grundschutz zufriedengeben. Da dieser den Querschnitt der Gesellschaft zufrieden stellen soll, ist es unmöglich, dass dieser Sie vollumfänglich zufrieden stellt. Es handelt sich dabei vielmehr um einen Kompromiss. Sollten Sie diesen Grundschutz erweitern wollen, bleibt Ihnen nichts anderes übrig als der Abschluss einer privaten Zusatzversicherung.

Die Unvereinbarkeit von Beihilfe und gesetzlicher Krankenversicherung

Viele Verwaltungsbeamte haben mit Dienstantritt schlicht und ergreifend keine Lust einen Versicherungswechsel vorzunehmen. Diese Bequemlichkeit kann jedoch im Bereich Ihrer Gesundheitskosten schwere Folgen haben. Schließlich wird Ihnen bei Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung keine Beihilfe gewährt.
 
Für den schwachen Schutz, den Sie mit der gesetzlichen Krankenversicherung erhalten, müssen Sie als Verwaltungsbeamter mehr zahlen als ein normaler Angestellter. Dies liegt nicht nur an Ihrem vergleichsweisen hohen Gehalt, sondern auch daran, dass Ihnen keine Arbeitgeberunterstützung zusteht. Anders als in einem klassischen Angestelltenverhältnis werden die Versicherungsbeiträge nicht zur Hälfte von Ihrem Arbeitgeber übernommen. Vielmehr müssen Sie diese vollumfänglich aus eigener Kraft stemmen.

Steuerliche Vorteile der beihilfekonformen Krankenversicherung

Versicherungsnehmern der beihilfekonformen Krankenversicherung steht seit 2019 eine Möglichkeit auf steuerliche Unterstützung zu. Allerdings besteht diese Unterstützung nur für die Grundversorgung der Verwaltungsbeamten. Lediglich grundlegende medizinische Leistungen können Sie steuerlich absetzen. Schließlich gelten die Ausgaben in der Form der Versicherungsbeiträge als Sonderausgaben.
 
Allgemein gesehen handelt es sich bei einer privaten Krankenversicherung für Besserverdiener um die schlauere Wahl. Schließlich kann es sich um die günstige Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung handeln. Vor allem dann, wenn Sie sich für einen soliden Grundschutz der privaten Krankenversicherung entscheiden, kann dies günstiger sein. Die Gründe liegen auf der Hand: Die Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherung werden an Ihrem Einkommen bemessen. Da Verwaltungsbeamte diese vollumfänglich tragen müssen, kann dies in utopische Höhen schießen.
 
Wir vergleichen gern gemeinsam mit Ihnen die gesetzliche Krankenversicherung mit der beihilfekonformen Krankenversicherung. Im Rahmen eines unverbindlichen Beratungsgesprächs mit unseren Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam finden wir den maßgeschneiderten Versicherungsschutz für Sie als Verwaltungsbeamten.

Beihilfeanspruch über den aktiven Dienst hinaus

Nicht ohne Grund werden Verwaltungsbeamte im Laufe Ihrer Karriere zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Hier wird deutlich, dass es sich um ein Dienstverhältnis handelt, das ein Leben lang Bestand hat. Dementsprechend hat Ihr Dienstherr auch über Ihren aktiven Dienst hinaus Fürsorgepflichten. Hierzu gehört auch die Pflicht zur Krankenfürsorge. Aus diesem Grund steht Ihnen die Beihilfe auch im Ruhestand zu.

banner_facebook.jpg
banner_youtube.jpg

Fordern Sie individuelle Beratung an

Gern beraten Sie unsere Mitarbeiter detailliert und individuell zu den Themen private, beihilfekonforme Krankenversicherung und Pflegevorsorge der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam.

Termin vereinbaren
karte Wir freuen uns über Ihren Besuch.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
Nachricht senden 0331 64751772 0331 64751770 Route mit Google Maps planen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr
Filialen & Team