Schließen
> TIPPS ZUR KRANKENVERSICHERUNG

Fink & Wagner GmbH
10 Tipps zur Krankenversicherung

10 Tipps zur Krankenversicherung

Die DBV gilt als Top-Versicherer für den öffentlichen Dienst. Diesen Ruf haben wir uns hart erarbeitet. Wir sind seit mittlerweile über 140 Jahren auf dem Gebiet des öffentlichen Dienstes tätig und wissen genau, worauf es bei den passenden Versicherungs- und Vorsorgelösungen ankommt.
 
Aus diesem Grund unterstützen wir Beamte der Polizei gern bei der Wahl der passenden Krankenversicherung. Unsere Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam geben Ihnen im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs wertvolle Tipps zu Ihrer optimalen Krankenversicherung.

Hierauf sollten Sie achten

1) Die Wahl zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung
Beamte der Polizei, die keine Heilfürsorge von ihrem Dienstherrn beziehen, sind automatisch beihilfeberechtigt. Aus dem Anspruch auf Beihilfe resultiert eine Wahlfreiheit zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Diese Wahlfreiheit haben Sie, anders als in herkömmlichen Angestelltenverhältnissen, unabhängig von Ihrem Einkommen.
 
Da Sie seit 1. Januar 2019 zum Abschluss einer Restkostenversicherung verpflichtet sind, müssen Sie sich für eine der beiden Varianten entscheiden. Der Grund der Pflicht zur Restkostenversicherung liegt auf der Hand. Anders als bei der Heilfürsorge übernimmt Ihr Dienstherr mit der Beihilfe lediglich einen Teil der erstattungsfähigen Gesundheitskosten. Den Rest müssen Sie aus Ihrem eigenen Vermögen tilgen. Damit die finanzielle Belastung nicht erdrückend ist, müssen Sie sich adäquat absichern.
 
Bei Wahl zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung sollten Sie einiges beachten. So verlieren Sie mit gesetzlicher Krankenversicherung nicht nur Ihren Anspruch auf Beihilfe, sondern erhalten lediglich den gesetzlich festgeschriebenen Grundschutz. Die beihilfekonforme private Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam hält Ihren Beihilfeanspruch aufrecht und bietet einen breitgefächerten Leistungskatalog.

2) Anwartschaftsversicherung
Jeder Beamte der Polizei wird früher oder später beihilfeberechtigt. Hier entsteht die Pflicht zum Abschluss einer Krankenversicherung. Gründe für einen Wechsel der Heilfürsorgeberechtigung zur Beihilfeberechtigung gibt es einige. Ein klassischer Grund ist der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung. Des Weiteren ist ein Wechsel vom risikoreichen Außendienst in den Innendienst häufig eine Ursache dafür. Spätestens wenn der Beamte der Polizei in den Ruhestand versetzt wird, erhält er Beihilfe.
 
Hierbei sollten Sie sich stets bewusst sein, dass der Versicherungsbeitrag in der privaten Krankenversicherung von individuellen Faktoren wie Eintrittsalter und Gesundheitszustand abhängt. Aus diesem Grund kann ein Eintritt in die private Krankenversicherung im Pensionsalter zu einer schweren finanziellen Belastung werden. Mit der Anwartschaftsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam haben wir die passende Lösung. Für die spätere Beitragsberechnung werden nicht die gegenwärtigen Faktoren, sondern die zum Zeitpunkt des Abschlusses der Anwartschaftsversicherung maßgeblich.

3) Die gesetzliche Krankenversicherung
Wer sich trotz Wahlfreiheit für die gesetzliche Krankenversicherung entscheidet, muss mit einigen Nachteilen leben. So erlischt beispielsweise Ihr Beihilfeanspruch. Darüber hinaus erhalten Sie anders als ein Angestellter keine Unterstützung bei den Versicherungsbeiträgen durch Ihren Dienstherrn. Außerdem erhalten Sie lediglich den gesetzlich festgelegten Grundschutz. Sollten Sie diesen erweitern wollen, müssen Sie zu privaten Zusatzversicherungen greifen.
 
Die gesetzliche Krankenversicherung fußt auf dem Solidaritätsprinzip. Auf Grundlage dessen, wird Ihr persönlicher Beitrag an Ihrem Einkommen bemessen. Je mehr Sie verdienen, umso höher fällt Ihr Beitrag aus. So finanzieren Besserverdiener die Geringverdiener mit. Es spielt keine Rolle, ob Sie Leistungen in Anspruch nehmen möchten. Der Leistungskatalog ist festgelegt und ermöglicht keine individuellen Änderungen.

4) Die private Krankenversicherung
Es gibt sehr große Unterschiede zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung. Aus diesem Grund sollten Sie einen genauen Vergleich zwischen den beiden Versicherungssystemen vornehmen. Die private Krankenversicherung fußt auf dem Individualsystem. Die Höhe Ihrer Beiträge wird nicht pauschal an Ihrem Einkommen ermessen, sondern ist von Faktoren wie Eintrittsalter, Gesundheitszustand und Leistungsumfang abhängig. Außerdem behalten Sie Ihren Beihilfeanspruch bei und profitieren von der Möglichkeit, viele attraktive Leistungen erhalten zu können.

5) So finden Sie den passenden Tarif
Um den zu Ihnen passenden Tarif zu finden, sollten Sie sich einige wichtige Fragen stellen. Ist Ihnen beispielsweise eine Behandlung durch einen Spezialisten wichtig, sollen Sie darauf achten, dass Arztrechnungen auch über dem Höchstsatz erstattet werden. Sollten Sie auf eine Brille angewiesen sein, sichern Sie sich finanzielle Unterstützung bei Sehhilfen.

6) Sind Ihnen Zusatzleistungen  wichtig?
Vor allem Personen, die alternativen Behandlungsverfahren gegenüber aufgeschlossen sind, sollten im Rahmen ihrer Versicherung darauf achten, dass entsprechende Zusatzleistungen abgedeckt werden. Dasselbe gilt bei zahnärztlichen Behandlungen oder Verfahren rund um die Erfüllung des Kinderwunsches.

7) Setzen Sie auf guten Service
Ihr Versicherer ist nur so gut wie sein Service. Aus diesem Grund setzt die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam beispielsweise auf eine gute Erreichbarkeit, Vermittlung von Terminen, Hilfe bei medizinischen Fragen, schnelle Kostenerstattung und schnelle Klärung von Fragen.

8) Nutzen Sie die Chance der Beitragsrückerstattung - aber nicht um jeden Preis
Die beihilfekonforme private Krankenversicherung bietet ihren Versicherungsnehmern die Möglichkeit einer Beitragsrückerstattung. So können Sie einen Teil Ihrer eingezahlten Beiträge zurückerstattet bekommen, wenn Sie im Rahmen einer Versicherungsperiode keine Leistungen beansprucht haben. Wir appellieren allerdings an Sie, dies nicht um jeden Preis zu tun. Sollten Sie krank werden, gehen Sie bitte zum Arzt und unterlassen Sie diesen Besuch keineswegs, um sich eine Beitragsrückerstattung zu sichern. Unser Expertenteam in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam rät Ihnen, Rechnungen bis zum Ende einer Versicherungsperiode aufzuheben und anschließend eine Gegenüberstellung der Kosten zu machen. Lohnt es sich tatsächlich die Rechnung erstatten zu lassen oder zahlen Sie diese lieber selbst, um mit der Beitragsrückerstattung Gewinne erzielen zu können?

9) Kalkulieren Sie Ihren Selbstbehalt gewissenhaft
Eine Möglichkeit Ihren Versicherungsbeitrag positiv zu beeinflussen bieten Ihnen Selbstbehalte. Diese sorgen dafür, dass Ihre Versicherung nur die Kosten erstattet, die über der Selbstbehaltsgrenze liegen. Ein derartiger Selbstbehalt ist jedoch nicht für jeden Versicherungsnehmer zu empfehlen. Vor allem chronisch kranke oder alte Personen sollten Abstand von einem hohen Selbstbehalt nehmen. Schließlich kann dies zu einer großen finanziellen Belastung führen.

10) Bleiben Sie bei der Wahrheit
Im Rahmen Ihrer privaten Krankenversicherung müssen Sie einige private Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand und Lebensstil beantworten. Hierbei sollten Sie stets bei der Wahrheit bleiben. Spätestens dann, wenn ein Leistungsfall eintritt, kommt die Unwahrheit zu Tage. Die Folge kann eine Streichung der Versicherungsleistungen oder gar ein Ausschluss aus der Versicherung sein.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Fordern Sie individuelle Beratung an

Sprechen Sie uns an. Unsere kompetenten Mitarbeiter der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam unterstützen Sie gern bei Ihrer Wahl und beantworten Ihnen detailliert Ihre individuellen Fragen.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha