Schließen
> KRANKENVERSICHERUNG

Fink & Wagner GmbH
Krankenversicherung für Lehrer

Auf eine optimale Versicherung achten

Ein Lehrer benötigt genauso eine gute Absicherung wie jeder andere Mensch auch. Als Erstes ist die Krankenversicherung zu nennen, die eine tragende Rolle bei Ihrem Versicherungsbedarf spielen sollte. Wie bei vielen anderen Berufsgruppen sind Sie ebenfalls den üblichen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt, die eventuell durch starken Stress verursacht werden und insbesondere zu psychischen Problemen führen können. Ihr Beruf bringt mit, dass Sie regelmäßigen Kontakt zu vielen anderen Personen haben, besonders zu Kindern. Manchmal kommt es zu Streitigkeiten und Rechtfertigungen mit Eltern oder sogar mit Vorgesetzten, die Lehrer enorm unter Stress setzen. Leider lässt sich dies nicht vermeiden.  Auch unterliegen Sie dem Risiko, sich bei Kindern leicht anzustecken und eventuell öfters zu erkranken. Glücklicherweise existiert die Krankenversicherungspflicht, die aus dem Gesundheitssystem nicht mehr wegzudenken ist. Auf diesem Wege haben Sie jederzeit die Möglichkeit eine dringend benötigte medizinische Versorgung und Behandlung in Anspruch zu nehmen und sind schnell wieder fit. Erstrebenswerter Weise ist das Ziel ohne gesundheitliche Folgeschäden, so schnell wie möglich wieder Ihren Beruf auszuüben.

Zusätzliche Angebote für Dich!

Crashkurs Fit ins Referendariat
Lehrervorteil-Service

Krankenversicherung für Lehrer im Detail

GKV und PKV
Das Gesundheitssystem in Deutschland besteht eigentlich nur aus zwei wesentlichen Versicherungstypen: Der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der privaten Krankenversicherung (PKV). Zwar gibt es viele unterschiedliche gesetzliche Krankenversicherungen am Markt, die sich aber von den angebotenen, gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen nur geringfügig unterscheiden. Der Grund dafür ist, dass für die gesetzlichen Krankenversicherungen keine Möglichkeit besteht, den Mitgliedern attraktive Angebote anzubieten, da der Leistungsumfang gesetzlich vorgeschrieben ist. Bei der privaten Krankenversicherung hingegen können Sie sich einen individuellen Leistungskatalog zusammenstellen. Diese genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Absicherung lässt keine Wünsche offen.

Vor- und Nachteile
Sich einfach die „Rosinen raus zu picken“ funktioniert leider auch bei der Wahl der idealen Krankenversicherung nicht. Denn, sowohl die gesetzliche als auch die private Krankenversicherung haben Vor- und Nachteile. Die eine oder andere „Kröte, muss man eben schlucken“. Schauen wir uns doch die beiden Krankenversicherungen mal etwas genauer an. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung wirkt sich sehr vorteilhaft aus, dass Kinder, unter bestimmten Bedingungen auch alle Familienangehörige, kostenlos in der Familienversicherung mitversichert werden können. Insbesondere zu Beginn Ihres Berufslebens zahlen Sie deswegen relativ geringe Beiträge. Bei der privaten Krankenversicherung verhält es sich genau anders herum, denn dort müssen üblicherweise alle Familienmitglieder mit einem eigenen Beitrag versichert werden. Sie können sich sicher vorstellen, dass da ein hübsches Sümmchen zusammenkommen kann, wobei die Leistungen allerdings sehr umfassend ausfallen. Obendrein legen Sie Ihren Leistungsumfang selbst fest und können alle relevanten Absicherungen unterbringen. Bei der PKV können Sie sich einen optimalen Versicherungsschutz zusammenstellen, der sich intensiv um Ihre Gesundheit kümmert.  
Als Nachteil bei der gesetzlichen Krankenversicherung wirkt sich aus, dass der gesetzlich vorgeschriebene Leistungsumfang erfüllt werden muss. Aus diesem Grund sehen die angebotenen Leistungen überall gleich aus und beinhalten nur die dringend benötigten Behandlungen. Der Beitrag ist festgelegt und liegt aktuell bei 15,5 % Ihres monatlichen Einkommens. Ein weiterer Nachteil der gesetzlichen Krankenversicherung ist, dass Sie bei einer Gehaltserhöhung auch einen höheren Beitrag zahlen müssen, obwohl die Leistungen so bleiben wie gehabt. Das bedeutet für Sie als Beamter, dass bei einer Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung immer der Höchstbeitrag zu entrichten ist, der sich aus dem Beitragssatz und der Beitragsbemessungsgrenze für die GKV errechnet wird. Bei der privaten Krankenversicherung hingegen setzt sich der Beitragssatz aus dem von Ihnen selbst gewählten Leistungsumfang zusammen. Dabei muss man bedenken, dass die gesetzliche Krankenkasse nach dem Solidaritätsprinzip funktioniert, wonach besser Verdienende durch höhere Beiträge die Leistungen für Geringverdiener mittragen. Es bleibt festzuhalten, dass die PKV nicht nur bessere Leistungen anbietet, sondern ihre Beitragsberechnung fairer handhabt.

Wann ist für Lehrer eine Krankenversicherung wichtig?
Bei einer ersten Abschätzung der Vor- und Nachteile fällt deutlich auf, dass die private Krankenversicherung besser abschneidet. Sie zahlen umfassendere Leistungen und notwendige und sinnvolle Vor- und Nachbehandlungen. Abgesehen davon sollten Sie wesentliche Punkte, Bestimmungen und Bedürfnisse beachten, ehe Sie eine Entscheidung für oder gegen eine der beiden Krankenversicherungstypen fällen. Unter Umständen haben Sie schon eine Familie gegründet. In diesem Fall bietet es sich eher an sich bei der GKV zu versichern, weil Sie eine kostenlose Familienversicherung beinhaltet, die entprechend Ihre Frau und Ihre Kinder mitversichert. Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam und lassen Sie sich detailliert über die umfassenden Leistungen und günstigeren Zuzahlungen bei der privaten Krankenversicherung beraten. Mit über 140 Jahren Erfahrung hat sich die Marke DBV als Partner des Öffentlichen Dienstes etabliert. Wir kennen Ihren Bedarf und präsentieren darauf maßgeschneiderte Lösungen. Suchen Sie sich Ihren persönlichen Betreuer ganz in ihrer Nähe heraus. Wir empfehlen nochmal die Beiträge genau nachzurechnen, vielleicht sind die einzelnen Beiträge Ihrer Familienmitglieder doch nicht so hoch wie vorher vermutet. Beachten Sie, dass Sie als Lehrer im Angestelltenverhältnis der Pflicht zur gesetzlichen Krankenversicherung unterliegen. Allerdings sobald Ihr Einkommen die festgeschriebene Jahresarbeitsentgeltgrenze erreicht oder übersteigt, haben Sie die Möglichkeit Ihre Krankenversicherung frei auszuwählen. Die Leistungen der privaten Krankenversicherung sind für Sie als Beamter sehr attraktiv, deshalb sollten Sie ernsthaft über die PKV nachdenken. Ein weiteres schlagfertiges Argument für die PKV ist die Beihilfe durch Ihren Dienstherrn, der diesen Zuschuss zu den Krankheitskosten zahlt. Für Lehrer gibt es bei der privaten Krankenversicherung einen speziellen Tarif, der nur für die Restkosten aufkommt, damit man Ihnen einen preiswerten Beitrag anbieten kann.

Ist ein späterer Wechsel noch möglich?
Bei der Wahl der Krankenversicherungen sollten Sie sich genügend Zeit lassen, ehe Sie sich für die GKV oder PKV entscheiden. Wenn Sie schon einmal privat versichert waren, ist ein anschließender Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung eigentlich so gut wie unmöglich. Sollten Sie nicht der Versicherungspflicht in der GKV unterstehen, können Sie problemlos in die PKV wechseln. Allerdings sollten Sie beachten, dass bei einem höheren Einstiegsalter auch höhere Beiträge gefordert werden. Ebenfalls können zunehmende Gesundheitsprobleme und Vorerkrankungen zu steigenden Beiträgen oder zu Ausschlüssen im Versicherungsschutz führen. Eventuell kann sich ein Wechsel in die PKV auch nicht mehr lohnen, da der Beitrag teurer ist. Für genaue Informationen steht Ihnen jederzeit das kompetente Team der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam zur Seite.  

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Zusammenfassung

Die Einführung der Krankenversicherungspflicht in Deutschland folgt einem edlen Motiv. In seinem eigenen Interesse sollte jeder Bürger auch gut abgesichert sein, und sich ohne Rücksicht auf die Kosten entsprechend behandeln lassen. Generell wird nur zwischen zwei Versicherungssystemen unterschieden, über die Sie sich aber gründlich informieren sollten. Erkundigen Sie sich eingehend und holen Sie sich Informationen ein, bis Sie sich sicher fühlen eine Entscheidung für die GKV oder PKV zu treffen. Gerne hilft Ihnen Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam nach Kräften, damit Sie das angenehme Gefühl ereilt, eine richtige und rundum zufriedenstellende Entscheidung getroffen zu haben.

FAQ zur Krankenversicherung

Die Einreichung Ihrer Rechnung muss nicht unverzüglich geschehen, aber es ist wichtig, dass es auch nicht in Vergessenheit gerät. Den Zeitpunkt, wann Sie Ihre Auslagen für Arztrechnungen oder ähnlichem zurückerstattet bekommen, bestimmen Sie ganz selbst. Bei der privaten Krankenversicherung müssen Sie aber die dreijährige Verjährungsfrist beachten, in der in der Regel ein Arzt oder ein Institut die Rechnung für eine Behandlung erstellt und versandt hat. Dies gibt Ihnen ausreichend Zeit, um genau zu prüfen, ob Sie die Rechnungen einreichen möchten oder nicht. Manche Versicherungsunternehmen bieten Ihnen Tarife an, bei dem Ihnen Beiträge rückerstattet werden, falls Sie keine Leistungen angefordert haben. Liegt Ihnen solch ein Vertrag vor, sollten Sie Ihre Rechnungen lange Zeit aufbewahren. Möglicherweise sind die gezahlten Rechnungsbeträge höher als die zu erwartende Rückerstattung. In diesem Fall ist es nicht von Vorteil, wenn Sie die Rechnungen nicht bezahlen. Um die Beihilfe Ihres Dienstherrn zu erhalten, bleibt Ihnen nur die Zeitperiode von einem Jahr. Hiernach verfällt Ihr Anspruch auf eine Beihilfe.

In der Regel besteht für das Berufsbild des Lehrers ein hoher Versicherungsbedarf. Einerseits klingt das für Sie erst einmal schlecht, aber anderseits befinden Sie sich in der glücklichen Lage, dass Sie die Möglichkeit haben von einem umfangreichen Versicherungsschutz profitieren zu können. Zum Beispiel bieten Berater in Versicherungsagenturen oder in Banken ihre Dienste an. Jedoch ist es in den meisten Fällen so, dass sie nur im Sinn haben ihre eigenen Produkte an den Mann zu bringen und infolge dessen jegliche Objektivität vermissen lassen. Anderseits können Sie auf unabhängige Finanz- oder Versicherungsmakler zurückgreifen, die eine große Menge an Produkten in ihrem Sortiment führen, oder Sie nutzen die bekannten Vergleichsportale im Internet. Auf diese Art können Sie schnellstmöglich viele wichtige Informationen einholen, um Versicherungen genau zu vergleichen. Womöglich finden Sie bei Ihrer Recherche auch wichtige Tipps zum Thema Versicherungsschutz für Lehrer.

Eine wichtige Rolle bei der Wahl nach einer optimalen Versicherung für Lehrer spielt der Versicherungsumfang, der ideal zu Ihrem Beruf passen sollte. Beispielsweise sollten Sie bei der Haftpflichtversicherung auf den Einschluss einer Diensthaftpflicht und das Verlustrisiko von Schulschlüsseln achten. Möglicherweise macht Sie Ihr Dienstherr bei Verlust haftbar und Sie dürfen die Kosten für den Austausch der gesamten Schließanlage selbst auf sich nehmen.

Wir von der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam schlagen Ihnen vor, den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung, um die zusätzliche Variante in Form der Dienstunfähigkeitsversicherung zu ergänzen. Alternativ stehen Sie im Ernstfall ohne Einkommen da.

Die Krankenversicherung sollte neben dem persönlichen Versicherungsumfang die Beihilfezahlungen Ihres Dienstherrn miteinbeziehen, um alle Vorteile zu nutzen. Nehmen Sie alle unterschiedlichen Tarife unter die Lupe und klopfen Sie alles auf die Ihnen wichtigen Punkte ab.

Es kann einmal passieren, dass man den Versicherungsschutz scheinbar nicht mehr benötigt oder ihn sich nicht mehr leisten kann. Eventuell haben Sie günstigere und umfassendere Produkte entdeckt und möchten deswegen Ihren bestehenden Vertrag kündigen. Beachten Sie, dass zum Beispiel bei einer Haftpflichtversicherung eine Kündigungsfrist von drei Monaten herrscht, bei einer privaten Krankenversicherung drei Monate vor dem Ende des Versicherungsjahres. Im Falle einer Kündigung Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung, wird sie nach einer gewissen Laufzeit erst zum Ende des übernächsten Monats wirksam.

Als angestellter Lehrer ist ein Wechsel von der GKV in die private Krankenversicherung nur möglich, wenn Sie die Jahresarbeitsentgeltgrenze erreicht oder überschritten haben. Generell kann eine Dienstunfähigkeitsversicherung zu jedem Zeitpunkt gekündigt werden, aber tragen Sie Sorge dafür, dass keine Lücken entstehen und Sie über eine adäquate Alternativabsicherung verfügen. Wir von der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam haben für Sie die Vorteile eines Versicherungswechsels für Lehrer zusammengefasst: Vorteile für Lehrer bei einem Versicherungswechsel.

In der Regel schon, denn wenn Sie bereits vor dem Start ins Berufsleben über einen bestimmten Versicherungsschutz verfügten und nichts daran verändert haben, läuft der Vertrag automatisch weiter. Womöglich unterliegen Sie der Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung, weil Sie sich noch nicht der Versicherungspflichtgrenze angenähert haben. Als verbeamteter Lehrer können Sie jederzeit ohne Probleme in die PKV wechseln.

So hoch wie die Anzahl der verschiedenen Anbieter ist auch die Anzahl der unterschiedlichen Tarife. Die private Krankenversicherung erlaubt Ihnen, Ihren individuellen Versicherungsumfang zusammenzuzustellen. In Abhängigkeit von Ihrem Lebensalter und Gesundheitszustand kommen unterschiedliche Beiträge heraus.

Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam empfiehlt Ihnen dazu, die verschiedenen Anbieter nach individuellem Geschmack und persönlichen Bedürfnissen exakt zu vergleichen. Einen anschaulichen Beitrag zu nennen, wäre rein spekulativ.

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist ein einheitlicher Beitragssatz festgelegt. Mögliche Selbstbeteiligungen und fehlende Zusatzbeiträge können aber zusätzlich noch den Beitrag senken. Kontaktieren Sie Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam und lassen Sie sich bei der Auswahl eines passenden Tarifs ausführlich beraten.

Der Vorgang ist überall derselbe, ob privat oder gesetzlich versichert. Wenn Sie eine Krankheit heimsucht, müssen Sie zuerst einen Arzt konsultieren. Bei der GKV werden nach Ihrem Arztbesuch der Arzt und die Krankenkasse sämtliche Abrechnungen direkt unter sich abrechnen. In der PKV müssen Sie Ihre zugesandte Rechnung zunächst einmal selbst begleichen. Wenn Sie die Rechnung mit einem entsprechenden Formular an Ihre Krankenversicherung und Beihilfestelle (Anspruch vorausgesetzt) schicken, bekommen Sie Ihre Auslagen zurück.  

Die Kosten sind in Bezug auf den gewählten Versicherungstyps zu sehen. Die gesetzliche Krankenversicherung verlangt den momentan gültigen Beitragssatz von 15,5 % Ihres monatlichen Einkommens. Für Beamte gilt in der gesetzlichen Krankenversicherung jeweils der Höchstbeitragssatz. Bei der privaten Krankenversicherung wird Ihr Beitrag vollständig unabhängig vom Einkommen errechnet. Er orientiert sich nach den individuell gewählten Versicherungsleistungen und Merkmalen wie Vorerkrankungen, Eintrittsalter und Selbstbeteiligungen. 
Nutzen Sie den ausführlichen Vergleichsrechner, den Ihnen Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam gerne zur Verfügung stellt.

In Deutschland unterliegt jeder Bürger einer Versicherungspflicht, der Sie als Lehrer auch mit einer passenden Krankenversicherung nicht entkommen können. Zunehmend wachsende Behandlungskosten und Medikamentenpreise machen die Versicherungspflicht zur wesentlichen Absicherung der eigenen Gesundheit. Sind Sie auf der Suche nach einem optimalen Tarif, dann sollten Sie die Vorteile der privaten oder gesetzlichen Krankenversicherungen genau unter die Lupe nehmen. Ziehen Sie auch die Beihilfe durch Ihren Dienstherrn zu den Krankheitskosten mit ein. Zwischen Beamten und angestellten Lehrern bestehen extreme Unterschiede.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha