Schließen
> JUSTIZVOLLZUGSBEAMTE

Fink & Wagner GmbH
Justizvollzugsbeamte

Justizvollzugsbeamte

Als Justizvollzugsbeamter müssen Sie tagtäglich einen überaus verantwortungsvollen Dienst ausüben. Ihre Aufgaben bringen Sie dabei nicht selten an Ihre mentalen und körperlichen Grenzen. Im Fokus Ihrer Arbeit steht die Aufsicht, Betreuung, Versorgung und Unterstützung von Gefangenen. Im besten Fall sollen die Gefangenen nach Verlassen der JVA einem geregelten Leben nachgehen können, ohne erneut straffällig zu werden.
 
In der JVA steht Sicherheit an erster Stelle. Aus diesem Grund haben Sie die Befugnis im Falle einer Gefahrensituation für Sie oder einen Kollegen zu Zwangsmaßnahmen zu greifen. Hierfür stehen Ihnen Werkzeuge wie Schlagstöcke, Pfefferspray und Hand- bzw. Fußfesseln zur Verfügung.

In den Reihen der Justizvollzugsbeamten gibt es speziell ausgebildete Gruppen, die in Ernstfällen zum Einsatz kommen. So werden sie beispielsweise dann eingesetzt, wenn ein gefährlicher Gefangener transportiert wird. Darüber hinaus wird die körperliche Unterstützung von Justizvollzugsbeamten in Fällen von Haftraumstürmungen und körperlichen Streitigkeiten zwischen den Gefangenen benötigt. Damit diese Beamten die Ernstfälle schnellstmöglich entschärfen können, stehen ihnen entsprechende Sofortmaßnahmen zur Verfügung.
 
Als Justizvollzugsbeamter blicken Sie einer chancenreichen Karriere entgegen, wenn Sie Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass es derzeit mehr offene Stellen als Neueinstellungen gibt. Auf Ihrem Karriereweg begleiten Sie gern die Versicherungs- und Vorsorgeexperten der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam.

Allgemeine Voraussetzungen für mittleren und gehobenen Dienst

Damit Sie in die Reihen der Justizvollzugsbeamten aufgenommen werden, müssen Sie zunächst eine Ausbildung absolvieren. Um für die Ausbildung zugelassen zu werden, gilt es einige formale Voraussetzungen zu erfüllen:

  • deutsche Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines anderen EU-Landes
  • guter mündlicher und schriftlicher Ausdruck
  • verantwortungsbewusstes Arbeiten und gute Auffassungsgabe
  • gutes Merkvermögen
  • körperliche und mentale Fitness
  • Konfliktfähigkeit
  • frei von Vorstrafen und tadelloses polizeiliches Führungszeugnis
  • Schuldenfreiheit
  • normaler BMI

Die Ausbildung zum Justizvollzugsbeamten im mittleren Dienst

Bevor Sie für die Ausbildung zugelassen werden, müssen Sie Ihre persönliche Eignung in einem Auswahlverfahren unter Beweis stellen. Bestandteil dieses Verfahrens sind Fitnesstests, Intelligenztests, medizinische Untersuchungen und Vorstellungsgespräche. Die Auswahlverfahren können sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.
 
Damit Sie sich für den mittleren Dienst als Justizvollzugsbeamter qualifizieren können, müssen Sie zumindest einen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss mit anschließender Berufsausbildung vorweisen können. Insgesamt hat die Ausbildung eine Dauer von zwei Jahren. Als Ausbildungsorte dienen Justizvollzugsanstalten sowie Justizvollzugsschulen. Die Ausbildung basiert auf einem Wechsel von theoretischen und praktischen Inhalten. Dabei können Sie sich während Ihrer Ausbildung auf ein bestimmtes Feld des Justizvollzugsdienstes spezialisieren. Sie haben die Wahl zwischen allgemeinem Vollzugsdienst, mittlerem Verwaltungsdienst und Werkdienst.
 
Im Fokus der theoretischen Ausbildungsabschnitte stehen juristische und soziologische Inhalte. Die praktischen Abschnitte bestehen zum einen aus körperlichen Trainings, um Selbstverteidigungsmaßnahmen erlernen zu können. Darüber hinaus bekommen Sie in der Praxis einen Einblick in die Organisation und die Sicherheit und Ordnung einer JVA.
Wer die Ausbildung erfolgreich mit der bestandenen Laufbahnprüfung beendet, wird zum Justizvollzugsbeamten auf Probe ernannt.

Aufgaben im mittleren Dienst

Der mittlere Dienst eines Justizvollzugsbeamten kann in unterschiedliche Spezialgebiet aufgeteilt werden. Im Laufe Ihrer Ausbildung entscheiden Sie sich für eins dieser Gebiete.

Der Fokus des Vollzugsdienstes liegt ganz klar auf der Aufsicht von Gefangenen. Hierbei müssen die Justizvollzugsbeamten Sicherungsmaßnahmen übernehmen und die Gefangenen kontrollieren. Bei der Kontrolle wird auf den unerlaubten Besitz von Schmuggelware, Drogen oder anderen gefährlichen Gegenständen geachtet.
 
Als Justizvollzugsbeamter sind Sie bei Besuchen der Häftlinge anwesend und überwachen deren Kommunikation nach außen. Außerdem gestalten Sie die Freizeitaktivitäten der Gefangenen und unterstützen diese bei persönlichen Problemen. Selbstverständlich kümmern Sie sich auch um das leibliche Wohl der Gefangenen indem Sie Mahlzeiten verteilen.

Sollten Sie im Werkdienst tätig sein, kümmern Sie sich um die berufliche Beschäftigung der Gefangenen. So tragen Sie Sorge bei der Aus- und Weiterbildung. Dies ist sehr wichtig. Schließlich kann ein erfolgreicher Berufsabschluss in der JVA für eine Erwerbstätigkeit nach Entlassung in die Freiheit sorgen.

Hier unterstützt der Justizvollzugsbeamte den Gefängnisarzt. Ihre Aufgaben sind vielfältig. Sie begleiten den Gefangenen zur Behandlung, dienen dem Arzt als Assistent und kümmern sich um die Betreuung erkrankter Gefangener. Die Ausbildung als Krankenpfleger ist hierbei Voraussetzung.

Im Rahmen des Verwaltungsdienstes obliegt den Justizvollzugsbeamten die Arbeit rundum die Akten von Häftlingen sowie Personal. Hierbei kümmern Sie sich um die Bearbeitung von Entlassungs- und Aufnahmeunterlagen und kommunizieren mit Staatsanwaltschaft, Gericht und anderen Behörden.

Die Ausbildung zum Justizvollzugsbeamten im gehobenen Dienst

Um für die Ausbildung im gehobenen Dienst befähigt zu sein, müssen Sie weitreichendere Voraussetzungen als im mittleren Dienst vorweisen können. Zum gehobenen Dienst ist nur befähigt, wer die berufliche Qualifikation eines Rechtspflegers (FH) erworben hat. Hierfür muss ein Studium mit der Dauer von drei Jahren absolviert werden. Das Studium basiert ebenfalls auf einer Kombination aus Theorie und Praxis. An ein zweijähriges theoretisches Studium schließt sich ein einjähriges Praktikum in einer Justizvollzugsanstalt an.
 
Im Rahmen der Theorie wird den Studierenden Wissen in den Bereichen der Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Psychologie und Soziologie vermittelt. Das anschließende Praktikum dient der Übertragung der Theorie in die Praxis. Sie erhalten unterschiedliche Aufgaben innerhalb der JVA, um einen breitgefächerten Überblick über Ihre späteren Tätigkeiten zu bekommen.

Aufgaben im gehobenen Dienst

Justizvollzugsbeamte im gehobenen Dienst tragen eine große Verantwortung. So tragen Sie Sorge für den sicheren und ordnungsgemäßen Dienstablauf innerhalb der JVA. Da Sie im gehobenen Dienst tätig werden, obliegen Ihnen in der Regel Tätigkeiten, bei denen Sie in Führungsposition agieren. Hierbei ist es wichtig, dass Sie mit den anderen Justizvollzugsbeamten zusammenarbeiten können. Schließlich ist dies das Fundament für die Sicherheit innerhalb der JVA.
Als Justizvollzugsbeamter können Sie auch für die Versorgung der gesamten Justizvollzugsanstalt tätig werden. Hierbei sind Sie als Leiter des Versorgungsmanagements oder der Wirtschaftsverwaltung tätig. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf der Versorgung der JVA mit wichtigen Gütern wie Verpflegung und anderer Verbrauchsgegenstände.
 
Sollten Sie als Justizvollzugsbeamter im gehobenen Dienst tätig werden, können Sie auch in den höheren Verwaltungsdienst befördert werden. Hier ist eine Tätigkeit in den zuständigen Behörden und Ministerien denkbar.

Besonderheiten der Justizvollzugsbeamten

Da Sie als Justizvollzugsbeamter einen anspruchsvollen Dienst leisten müssen, ist der Anteil an Frühpensionierungen in den Reihen der Beamten sehr hoch. Ein Blick auf die Statistiken zeigt, dass bundesweit gesehen etwa die Hälfte der Justizvollzugsbeamten frühzeitig in den Ruhestand geht. Aus diesem Grund dürfen Justizvollzugsbeamte fünf Jahre früher als andere Beamte in Ruhestand gehen.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Sie haben Fragen? Wir helfen weiter!

Sie haben Fragen zum Thema Justizvollzugsbeamte? Dann kontaktieren Sie die Mitarbeiter der DBV Deutschen Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam. Wir stehen Ihnen mit Rat zur Seite.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha