Schließen
> GRUNDWISSEN

Fink & Wagner GmbH
Grundwissen Versicherung

Grundwissen Versicherung – DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam

Adäquate Versicherung finden
Das Sicherheitsbedürfnis ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, daher benötigt jeder für sich eine individuelle Versicherung. Um eine adäquate Versicherung zu finden, orientiert man sich an den unterschiedlichen Bedürfnissen und Wünschen nach einem zufriedenstellenden und optimalen Versicherungsschutz eines jeden Menschen. Viele denken, dass Ihnen schon nichts passieren wird, aber wenn es das Schicksal mal nicht so gut mit einem meint, ist die richtige Absicherung Gold wert. Im Schadensfall lässt Sie die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam nicht alleine. Wir stellen Ihnen die möglichen Risiken und finanziellen Folgen verschiedener Unglücksereignisse dar. Und wir zeigen Ihnen außerdem, warum es fahrlässig ist, auf eine Versicherung zu verzichten. Denn ein Schaden bringt meist weitreichende Folgen für Sie oder an Dritte mit sich, und ohne Absicherung gerät man schnell in eine prekäre Schieflage, da Schäden mit eigenen Mitteln oftmals nicht ersetzt bzw. behoben werden können.

Zusätzliche Angebote für Dich!

Crashkurs Fit ins Referendariat
Lehrervorteil-Service

Sichern Sie sich in allen Bereichen umfassend ab

Mit der Gesundheit sollte pfleglich, respektvoll und vorausschauend umgegangen werden – denn Gesundheit ist ein hohes Gut, das zu schützen gilt. Eine andauernd schlechte Gesundheit kann zu einem finanziellen Fiasko werden, wenn man aufgrund einer Krankheit den Job nicht mehr nachgehen oder im Worst-Case-Szenario, den Beruf überhaupt nicht mehr ausüben kann. Hier sichert Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab. Nicht immer muss es zu so einem Fall kommen. Aber auch steigende Behandlungskosten bedeuten für den einen oder anderen den finanziellen Kollaps. Daher empfiehlt die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam eine Krankenversicherung, mit der Sie in der Lage sind, sich jederzeit und an jedem Ort, die medizinisch notwendige Behandlung zukommen zu lassen, die Sie verdienen – und müssen nicht aufgrund fehlender finanzieller Mittel darauf verzichten.

Als besonders wichtige Versicherung ist die Haftpflicht zu nennen. Ein Schaden kann schnell Summen erreichen, die Sie so sehr finanziell belasten, dass Sie Ihren eigenen Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten können. Dies kann Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen betreffen, die schnell hohen Summen erreichen können. Die Haftpflichtversicherung gehört nicht nur wegen den oben genannten Risiken im eigenen Portfolio, sondern auch, weil laut gesetzlicher Regelungen der Verursacher für die entstandenen Kosten eines Schadens haften muss. Wie Sie sehen, gehen Sie mit diesen beiden Versicherungen, der Kranken- und Haftpflichtversicherung mit entsprechendem Schutz, viel sorgenfreier durchs Leben. Vor Unglücken sind Sie mit einer Versicherung trotzdem nicht gefeit.
 
Die Erfahrung zeigt, dass für viele Menschen einfach nur dieses gute Gefühl der Absicherung sehr wichtig ist, im Schadensfall über eine Versicherung zu verfügen, die für entstehende Kosten aufkommt und nicht die eigenen finanziellen Reserven antastet. Außerdem können Sie eher Ihre privaten Ziele erreichen, für die Sie gespart und vorgesorgt haben. Sie müssen Ihr Erspartes nicht für Arztrechnungen oder Verbindlichkeiten aus unterschiedlichen Schäden nutzen. Risiken lauern überall - beruflich wie auch privat – für die Sie unter Umständen geradestehen müssen. Eventuell kann sich das existenzbedrohend auswirken, so dass das Bestreiten des Lebensunterhalts oder die Kosten für das Dach über dem Kopf in Frage gestellt werden. Damit dies nicht passiert, hat der Staat einige Pflichtversicherungen eingeführt, die die extremen Gefahren abwehren. Zum Beispiel muss jeder über eine Krankenversicherung oder Kfz-Haftpflichtversicherung verfügen. So gesehen, müssen Sie bei einer adäquaten Absicherung nicht das eigene Einkommen oder Vermögen zur Begleichung aufwenden und können unbesorgt Ihre vorgesehenen Pläne umsetzen.
 
So wird verhindert werden, dass aufgrund mangelnder finanzieller Verhältnisse eine ärztliche Hilfe nicht in Anspruch genommen werden kann. Ebenfalls dürfen Fahrzeuge nicht ohne eine Versicherungsbestätigung zum Straßenverkehr zugelassen werden.

Die zahlreichen Risiken für Lehrer
Enorme Risiken unterliegen auch Personen, die ein Lehramt ausüben. Im Lehrberuf spielen unter anderem Haftpflichtschäden eine große Rolle. Als Lehrer hat man es täglich mit vielen unterschiedlichen Menschen zu tun und da kann es schnell passieren, das Dritten Schäden zugefügt werden, die zu Schadenersatzforderungen und Schmerzensgeldern führen. Streitigkeiten und massive Auseinandersetzungen mit Eltern und Vorgesetzen zählen auch zu den Risiken, denen Lehrer ausgesetzt sind. Dies kann nur mit rechtlicher Hilfe in Form eines Rechtsanwaltes bewältigt werden. Hierfür empfiehlt sich eine ausreichende Rechtsschutzversicherung. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam hat sich zur Aufgabe gemacht, Sie nach Kräften zu unterstützen, indem sie Ihnen professionelle Hilfe durch einen Anwalt zukommen lässt, der Sie bei gerichtlichen Schritten zur Wahrung Ihrer Rechte begleitet. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einem Berufsverbot kommen oder Sie können den Beruf als Lehrer nicht mehr ausüben, weil unberechtigte Vorwürfe im Raum stehen. Solche Fälle können die Gesundheit enorm belasten und zum Beispiel in Form einer psychischen Störung münden. Eine Krankenversicherungspflicht spielt hier eine große Rolle – falls ein drohende Burn-Out-Syndrom bevorsteht, können Sie sicher sein, dass Sie professionell behandelt werden. Für die Zeit in dem Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können, zum Beispiel im Falle einer schweren Krankheit, fällt auch das für Sie gewohnte Einkommen weg. Die gesetzlichen Leistungen reichen nicht mal annähernd aus, um weiterhin seinen gewohnten Lebensstandard zu halten, so dass eine weitere Absicherung nötig wird.

Bereits während des Referendariats vorsorgen
Ein angemessener Versicherungsbedarf ist zu jeder Zeit wichtig und begleitet Sie das ganze Leben,nicht nur während einer Festanstellung als Lehrer. Normalerweise sind Studenten bereits während des Studiums über die Haftpflichtversicherung und möglicherweise auch über die Familienversicherung Ihrer Eltern versichert.Jedoch spielen dabei bestimmte Altersgrenzen eine Rolle. Die Risiken bestehen selbstverständlich weiterhin, so dass anschließend ein entsprechender Versicherungsschutz bestehen muss. Der Versicherungsbedarf ist demnach auch schon zu Zeiten des Referendariats gegeben, und sollte sorgfältig und umsichtig ausgewählt werden. Wir von der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam empfehlen, nicht nur auf eine gute Absicherung in der Zeit des Referendariats zu achten, sondern sich vorab schon günstige Konditionen zu sichern, die bei verschiedenen Versicherungen auch abhängig vom Eintrittsalter gelten.

Umfassender Schutz für das Berufsleben
Für Lehrer oder Referendare steht ein vielfältiges Angebot an Versicherungen zur Verfügung, die Sie jederzeit gegen die vielen Schäden, Risiken und finanziellen Probleme absichern. Lehrer werden besonders schnell mit Gefahren konfrontiert, daher empfiehlt es sich, vorab genau über alle Risiken und Möglichkeiten der Absicherung informiert zu sein. Für Lehrer und Referendare werden zum Beispiel, besondere Formen der Haftpflichtversicherung oder spezielle Varianten der Berufsunfähigkeitsversicherung angeboten. Bei der Krankenversicherung haben Sie als Lehrer oder Referendar die Wahl zwischen der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung. Die unterschiedlichen Aspekte der beiden Krankenversicherungen müssen berücksichtigt werden, um die richtige Entscheidung zu treffen. Darauffolgend erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Absicherungen, mit denen Sie sich in Ihrer Laufbahn als Lehrer ein solides und sicheres Fundament aufbauen können. Ziel ist es, dass möglichst wenig finanzielle Risiken Ihren Zielen im Weg stehen.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Zusammenfassung

Natürlicherweise kann eine Versicherung keine Schäden abwehren oder Krankheiten und Verletzungen abwenden. Aber sie ist essentiell, wenn neben den Schäden und Krankheiten finanzielle, teilweise die Existenz bedrohende Schwierigkeiten verhindert werden müssen. Deshalb ist es enorm wichtig, dass Sie sich mit den vielen verschiedenen Versicherungsarten und Ihren persönlichen Versicherungsbedarf auseinandersetzen. Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam hilft Ihnen gerne dabei den optimalen Versicherungsschutz zu finden, damit Sie Ihr Leben immerhin finanziell sorgenfreier gestalten können. Zudem erlaubt es Ihnen, sich um Ihre eigene Gesundheit zu kümmern, unabhängig von den eigenen finanziellen Verhältnissen sowie die Inanspruchnahme jeglicher erforderlichen und medizinischen Versorgung und Vorsorge.

FAQ Grundwissen Versicherungen

Für Lehrer machen die gleichen Versicherungen Sinn wie für jeden beliebigen anderen Beruf auch. Jedoch sollten Sie bei speziellen Absicherungen auf bestimmte Ausführungen, Einschlüsse oder Zusätze achten, um keine Zusatzrisiken einzugehen.

Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam empfiehlt Ihnen eine Dienstunfähigkeitsversicherung, um Ihre Absicherung gegen eine Berufsunfähigkeit zweckmäßig zu erweitern. Unter Umständen erklärt Sie Ihr Dienstherr für dienstunfähig, auch wenn kein Arzt eine Berufsunfähigkeit attestiert hat. In diesem Fall stünden Sie für eine bestimmte Zeit ohne Einkommen da. Sie als Lehrer sind gebunden an einer Versicherungspflicht, doch je nach Status und Einkommen können Sie sich eine optimale Krankenversicherung aussuchen.

Womöglich verfügen Sie, wie Millionen andere Menschen auch, über eine private Haftpflichtversicherung, aber der zusätzliche Abschluss einer sogenannten Diensthaftpflichtversicherung ist unbedingt zu empfehlen. Für jeden Fehler werden Sie zur Rechenschaft gezogen, der im Zusammenhang mit Ihrer Tätigkeit steht. Zum Beispiel Sie verlieren den Schulschlüssel und die gesamte Schließanlage der Schule muss ausgewechselt werden. Dieses Risiko sollten Sie dringend absichern.

Ihre Rechnungen müssen Sie als Lehrer erst einmal selbst begleichen. Den Zeitpunkt der Einreichung von erforderlichen Rechnungen steht Ihnen frei. Daraufhin zahlt Ihnen Ihre Krankenkasse eine Rückerstattung.

Eine dreijährige Verjährungsfrist gilt im Allgemeinen bei den privaten Krankenversicherungen. Das bedeutet, dass der Arzt in diesem Zeitraum nach einer längeren Behandlung eine Rechnung erstellt und versendet. Sie haben auch die Möglichkeit sich in dieser langen Zeit zu überlegen, ob Sie die Rechnungen überhaupt einreichen wollen. Je nach Tarif können Sie womöglich von einer Beitragsrückerstattung profitieren, wenn keine Rechnungen eingereicht werden.

Bei gewissen Vertragsvarianten empfehlen wir die Rechnungen so lange zu sammeln, bis die Summe Ihrer Vorlagen für Rechnungen und Honorare höher liegt, als die zu erwartende Rückerstattung. Theoretisch ist klar ersichtlich, dass ein Nichteinreichen von Rechnungen in diesem Fall keinen Sinn macht. Dahingegen hat die Beihilfestelle andere Fristen - wenn Sie dort nicht innerhalb eines Jahres Rechnungen einreichen, lässt Ihnen Ihr Dienstherr keine Beihilfe mehr zukommen.

Der Job des Lehrers bringt einige Besonderheiten mit sich, deshalb besteht erwartungsgemäß ein hoher Versicherungsbedarf bei Lehrern. Bei der Ausübung Ihrer Tätigkeit haften Lehrer für alle Schäden, die Sie verursacht haben persönlich, und unter Umständen kommen hohe Schmerzensgeld- und Schadenersatzforderungen auf Sie zu. Daher sind die Angebote dieser speziellen Versicherungen für Lehrer sehr umfangreich und wichtig.

Wir von der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam möchten Sie vor diesen Risiken schützen und haben deshalb eine spezielle Variante der Haftpflichtversicherung im Portfolio – die sogenannte Diensthaftpflichtversicherung. Zum Beispiel erleidet ein Kind beim Toben in der Pause eine Verletzung, kann man Sie für gravierende Folgen, die daraus resultieren, haftbar machen. Mit der Diensthaftpflichtversicherung sind Sie in finanzieller Hinsicht vor solchen Konsequenzen geschützt.

Als weitere nennenswerte Absicherung bietet sich die Dienstunfähigkeitsversicherung an. Sie schützt Sie zum Beispiel, dass Sie im Falle einer Berufsunfähigkeit schon vor Bestätigung dieser als dienstunfähig erklärt werden, und abrupt auf große Teile Ihres Gehaltes verzichten müssen oder gar kein Gehalt mehr bekommen.

Damit Sie bei so vielen Versicherungstarifen und Optionen nicht den Überblick verlieren haben wir, die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam eine Übersicht vorbereitet.

Haben Sie den Status eines Beamten oder sind Angestellter des öffentlichen Dienstes? Dann werden Sie zu einer besonderen Berufsgruppe zugeordnet. Die Zuordnung ist besonders bei der Wahl des richtigen Versicherungsschutzes eminent wichtig. Als Lehrer haften Sie leider für alle Geschehnisse und werden darüber hinaus für alles verantwortlich gemacht, was Ihnen während der Ausübung Ihres Berufes passiert.

Die Haftpflichtversicherung und die Diensthaftpflicht sollten zusammen abgeschlossen werden, damit Sie für Schäden während Ihrer Berufsausübung abgesichert sind. Außerdem schützt Sie diese Absicherung vor dem Risiko eines Schlüsselverlustes und den finanziellen Folgen daraus.

Wenn Ihr Dienstherr gegen Sie als Lehrer eine Dienstunfähigkeit ausruft, obwohl bisher noch kein Arzt eine Berufsunfähigkeit attestiert hat, übernimmt ein spezieller Versicherungsschutz die Folgekosten.

Generell bestehen erhebliche Unterschiede zwischen verbeamteten und angestellten Lehrern, was bei der Suche nach dem optimalen Versicherungsschutz eine wesentliche Rolle spielt. Besonders die Regelungen und Möglichkeiten der Beihilfe durch den Dienstherrn sollten beachtet werden.

Sie können die Auffassung vertreten, dass Sie nur bei vorsätzlichem Verlust haftbar gemacht werden können. Aber eventuell zieht man Sie aber auch schon bei nachgewiesener Fahrlässigkeit zur Rechenschaft.

Falls die gesamte Schließanlage eines Schulgebäudes ausgewechselt werden muss, verursacht das sehr hohe Kosten. Beugen Sie das Risiko eines Schlüsselverlusts vor und sichern Sie sich dagegen ab, und befürchten Sie keine finanziellen Belastungen. Die Rechtsschutzfunktion Ihrer Haftpflichtversicherung wehrt unberechtigte Ansprüche gegen Sie ab. 

Ein Austausch der kompletten Schließanlage einer Schule bringt enorme Kosten mit sich, teilweise im fünfstelligen Bereich. Das Bestreiten des täglichen Lebensunterhalts kann schwer werden, wenn der Schulträger Ihnen als Lehrer das in Rechnung stellt. Diese sogenannten Regressforderungen können Sie verhindern, wenn Sie beim Abschluss einer Haftpflicht-, beziehungsweise Diensthaftpflichtversicherung, auf den Einschluss des Schlüsselverlustrisikos achten.

Nutzen Sie die große Erfahrung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam im Öffentlichen Dienst und lassen Sie sich einen kostenlosen, unverbindlichen und unabhängigen Vergleich einer Haft-, beziehungsweise Diensthaftpflichtversicherung anfertigen.

Der Versicherungsumfang sollte umfassend und optimal auf Ihren Beruf abgestimmt sein. Schließen Sie auf jeden Fall nur eine Haftpflichtversicherung ab, die eine Diensthaftpflicht sowie das Verlustrisikos von Schulschlüsseln enthält.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte sich inklusive Dienstunfähigkeitsversicherung verstehen, weil Sie nicht auf Ihr Einkommen verzichten wollen.

Bei einer Krankenversicherung sollten Sie sorgfältig die unterschiedlichen Tarife miteinander vergleichen. Nicht nur der wesentliche Versicherungsumfang, sondern auch die Beihilfezahlungen des Dienstherrn sind dabei zu beachten.

Manchmal kommt es vor, dass Ihnen irgendwo ein neues lukratives Angebot mit sehr umfassenden Leistungen auffällt oder Sie sich den Versicherungsschutz nicht mehr leisten können.

Lehrer haben bezüglich den Kündigungsfristen gegenüber anderen Versicherungsnehmern keine Vorteile. Unter anderem unterliegen Haftpflichtversicherungen festen Laufzeiten, so dass erst drei Monate vor dem Ablauf gekündigt werden kann, um einen geplanten Wechsel durchzuführen.

Private Krankenversicherungen bestehen ebenfalls auf einer Kündigungsfrist von drei Monaten. Gesetzliche Krankenversicherungen begnügen sich bei einer Kündigung nach einer bestimmten Laufzeit immer zum Ende des übernächsten Monats.

Als angestellter Lehrer sind Sie häufig in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Erst wenn Sie die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschritten bzw. erreicht haben, können Sie einen Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung machen.

Ein lückenloser und sicherer Versicherungsschutz sollte nicht gefährdet werden, deshalb sollten Sie sich rechtzeitig vor der Kündigung einer Dienstunfähigkeitsversicherung nach Alternativen Ausschau halten.

Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam informiert Sie gerne umfassend über die Vorteile eines Versicherungswechsels für Lehrer.

Besteht bereits vor dem Start ins Berufsleben als Lehrer ein bestimmter Versicherungsschutz, bleibt die entsprechende Krankenversicherung sozusagen von Alleine bestehen. Falls Sie nichts verändern wollen, bleibt der Vertrag gültig und Sie verfügen über eine automatische Krankenversicherung.

Beachten Sie, dass der Automatismus nicht greift, wenn Sie als Lehrer die freie Auswahl über Ihre Krankenversicherung haben. Wir empfehlen Ihnen allerdings dazu, erst sehr exakt zu überprüfen, ob Sie einer Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung unterliegen.

Als verbeamteter Lehrer gibt es da keine Probleme, denn Sie können zwischen einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung wählen. Wie schon gesagt, müssen Sie als Lehrer im Angestelltenverhältnis die Versicherungspflichtgrenze und die Pflicht zur gesetzlichen Krankenversicherung beachten. Erst nach dem Übertreffen dieser Grenze können Sie einen anderen Versicherungsschutz aussuchen oder den alten beibehalten.

Es wäre schön, wenn diese Frage simpel und verbindlich zu beantworten wäre. Der Markt bietet viele Anbieter mit ebenso vielen Tarifen. Als Versicherungsnehmer bei der privaten Krankenversicherung bestimmen Sie selbst Ihren Leistungsumfang und rechnen sich Ihren persönlichen Beitrag aus. Zusätzliche Faktoren dafür sind der Gesundheitszustand und Ihr Alter. Im Allgemeinen müssen Ihre Bedürfnisse und Vorlieben beachtet werden, so dass ein Vergleich der verschiedenen Anbieter mit dem günstigsten Tarif nur spekulativen Charakter hätte.

Die gesetzliche Krankenkasse erhebt im Großen und Ganzen einen einheitlichen Beitragssatz, so dass es unmöglich erscheint, den preiswertesten Tarif zu finden. Jedoch geben die gesetzlichen Krankenkassen die Möglichkeit, mit einigen Selbstbeteiligungen und fehlenden Zusatzbeiträgen eine preiswerte und attraktive Variante zu erhalten. 

Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam hilft Ihnen gerne bei der Suche nach einem adäquaten Tarif. Wir bieten Ihnen an, zuerst Ihre Bedürfnisse zu definieren und folgend die günstigste Versicherung zu finden. Dabei ist es völlig egal, ob Sie nach einer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung Ausschau halten.

Die Ausgaben für eine Krankenversicherung orientieren sich in erster Linie nach der Art der gewählten Versicherung. Die gesetzliche Krankenversicherung berechnet ihre Beiträge prozentual vom monatlichen Einkommen, im Moment liegt der gültige Beitragssatz der Krankenkassen bei 15,5 %.

Logischerweise, dass bei einer prozentualen Berechnung ein Besserverdiener auch höhere Beiträge zahlen muss. Beamte führen in der gesetzlichen Krankenversicherung immer den Höchstbeitragssatz ab, hingegen verlangt die private Krankenversicherung einen einkommensunabhängigen Beitrag. Der Betrag wird anhand des individuell gewählten Versicherungsumfangs und unter gesonderten Aspekten wie eventuelle Vorerkrankungen, Eintrittsalter und Selbstbeteiligungen ermittelt.

Einen Überblick über die eventuellen und individuellen Kosten können Sie sich verschaffen, wenn Sie unseren umfassenden Vergleichsrechner nutzen. Ihre DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner GmbH in Potsdam möchte Sie nach Kräften unterstützen.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha