Schließen
> TIPPS ZUR KRANKENVERSICHERUNG

Fink & Wagner GmbH
10 Tipps zur Krankenversicherung

10 Tipps zur Krankenversicherung

Im Rahmen der passenden Krankenversicherung sollten viele Punkte beachtet werden. Hier sollten Verwaltungsbeamte nichts dem Zufall überlassen. Der Fokus muss darauf liegen, die gewünschten Konditionen zum besten Preis zu erhalten. Unsere Experten der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam unterstützen Sie gern bei der Findung Ihrer maßgeschneiderten Krankenversicherung.

Hierauf sollten Sie achten

1) Vergleichen Sie unterschiedliche Krankenversicherungen
Die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam hat für Verwaltungsbeamte unterschiedliche Versicherungsangebote zur Auswahl. Wir unterstützen Sie gern persönlich beim Vergleich der unterschiedlichen Angebote. Mithilfe unseres Vergleichsportals können Sie auch selbständig einen Vergleich durchführen. So können Sie Ihren maßgeschneiderten Versicherungsschutz finden.

2) Informieren Sie sich im Vorhinein über Ihre Versicherungspflicht
Wer sich um seine Krankenversicherung kümmern möchte, sollte zunächst feststellen, ob eine Krankenversicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht. Diese besteht in der Regel dann, wenn Sie die geltende Versicherungspflichtgrenze nicht überschreiten. Allerdings gilt diese Pflichtgrenze lediglich für Arbeitnehmer, die sich in einem klassischen Angestelltenverhältnis befinden.
 
Verwaltungsbeamte hingegen haben eine bedingungslose Wahlfreiheit zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Diese Wahlfreiheit besteht bereits dann, wenn Sie Ihren Vorbereitungsdienst antreten. Schließlich gelten Sie zu diesem Zeitpunkt bereits als Beamter. Sollten Sie sich dabei für eine private Krankenversicherung entscheiden, können Sie von einem umfangreichen Leistungskatalog profitieren. In der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam stellen wir Ihnen die beihilfekonforme Krankenversicherung gern persönlich vor.

3) Der Selbstbehalt in der privaten Krankenversicherung
Im Rahmen der privaten Krankenversicherung haben Verwaltungsbeamte die Möglichkeit einen Selbstbehalt zu wählen. Hiermit können Sie einen positiven Einfluss auf die Höhe Ihres Versicherungsbeitrags nehmen. Allerdings sollten Sie bei der Wahl eines zu hohen Selbstbehalts Vorsicht walten lassen. Zwar sichern Sie sich dadurch einen geringeren Versicherungsbeitrag, doch die Kosten können im Ernstfall verheerend sein.
 
Vor allem kranke Menschen und Personen mit einem schwachen Immunsystem sollten keinen hohen Selbstbehalt wählen. Schließlich müssen Sie stets einen Anteil in Höhe des Selbstbehalts aus eigener Tasche tragen.

4) Profitieren Sie von einer Krankenversicherung mit Beitragsrückzahlung
Bei der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam bieten wir Verwaltungsbeamten die Möglichkeit, von einer Beitragsrückzahlung zu profitieren. Sollten Sie während eines bestimmten Zeitraums keine Leistungen Ihrer Versicherung in Anspruch nehmen, können Sie einen Teil Ihrer Beiträge zurückerhalten. Leistungen fordern Sie dann bei Ihrer Versicherung ein, wenn Sie entsprechende Gesundheitskosten ersetzt verlangen.
 
Doch auch hier sollten Sie nicht überstürzt handeln. Ihre Gesundheit ist nach wie vor Ihr wertvollstes Gut und sollte nicht zugunsten der Möglichkeit, eine Rückerstattung zu erhalten, riskiert werden. Wenn Sie krank werden, sollten Sie auch einen Arzt besuchen. Wir empfehlen Ihnen am Ende einer entsprechenden Periode zu errechnen, wie hoch die Kostenerstattung von Ihrer Versicherung ausfallen würde. Liegt dieser Betrag unter der Beitragsrückerstattung, zahlen Sie vielleicht eher die Gesundheitskosten auf privatem Wege, um von dem Mehr an Rückerstattung zu profitieren.

5) Steigen Sie so früh wie möglich in die private Krankenversicherung ein!
Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung ist für die Berechnung Ihres Versicherungsbeitrags nicht Ihr Einkommen maßgeblich. Vielmehr spielen individuelle Faktoren eine große Rolle. Hierzu zählen Ihr Eintrittsalter, Ihr Gesundheitszustand und der Umfang Ihres persönlichen Leistungskatalogs. Daraus folgt, dass Ihr Versicherungsbeitrag geringer ist, wenn Sie noch jung sind. Aus diesem Grund raten Ihnen die Experten der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam bereits in Ihrem Vorbereitungsdienst in die beihilfekonforme private Krankenversicherung einzutreten. So erhalten Sie die bestmöglichen Konditionen.

6) Nutzen Sie die Anwartschaftsversicherung
Sollten Sie erst in einem fortgeschrittenen Alter in die private Krankenversicherung wechseln, kann dies schwere finanzielle Folgen für Sie haben. Schließlich wären die Versicherungsbeiträge Ihrem hohen Eintrittsalter entsprechend sehr hoch. Die Lösung hierfür ist die Anwartschaftsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam. Hier können Sie bereits in jungen Jahren dafür sorgen, dass Ihr späterer Eintritt in die private Krankenversicherung zu bestmöglichen Konditionen stattfindet. Sie können sozusagen Ihr Alter „einfrieren“. Bei der späteren Beitragsberechnung werden das Eintrittsalter sowie der Gesundheitszustand zum Zeitpunkt des Abschlusses der Anwartschaftsversicherung maßgeblich.

7) Beitragsfreies Mitversichern von Familienangehörigen
Ein großer Vorteil der gesetzlichen Krankenversicherung kann nicht von der Hand gewiesen werden. Sie erhalten im Gegensatz zur privaten Krankenversicherung die Möglichkeit, Ihre Familienangehörigen ohne zusätzliche Kosten mitzuversichern. Hierbei spricht man von der beitragsfreien Familienversicherung.
 
Auch Ihr Ehepartner kann davon profitieren. Diese Möglichkeit geht jedoch dann verloren, wenn Ihr Ehepartner eigenes berufliches Einkommen erzielt. Unsere Versicherungsexperten der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam erarbeiten mit Ihnen gern die richtige Versicherungsstrategie für Sie und Ihre Liebsten.

8) Vergleichen Sie die Kosten der Versicherungen
Zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung kann es große preisliche Unterschiede geben. Allerdings muss diese entgegen der einhelligen Annahme nicht zwangsläufig zu Ungunsten der privaten Krankenversicherung ausfallen. Ein Blick auf die Kostentragung macht deutlich warum. Anders als in einem klassischen Angestelltenverhältnis müssen Verwaltungsbeamte die Versicherungsbeiträge der gesetzlichen Krankenversicherung vollumfänglich aus eigener Tasche entrichten. Dies kann eine hohe finanzielle Belastung bedeuten.
 
Entscheidet man sich stattdessen im Rahmen der beihilfekonformen Krankenversicherung für einen Leistungskatalog, der in etwa dem Grundschutz der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht, kann bei den Beiträgen gespart werden. Im besten Falle nehmen Sie einfach eine Vergleichsrechnung vor. Hierbei sind Ihnen die Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam gern behilflich.

9) Legen Sie den Fokus auf Ihre Gesundheit
Selbstverständlich sollte darauf geachtet werden, dass der Versicherungsschutz nicht zu viel Geld kostet. Allerdings sollte vor allem im Bereich der Krankenversicherung nicht am falschen Ende gespart werden. Spätestens dann, wenn Sie das Schicksal einer langwierigen, schwere Krankheit ereilt, sind Sie froh, einen starken Versicherungsschutz zu haben. Schließlich können die finanziellen Folgen verheerend sein.

10) Geben Sie im Rahmen der Gesundheitsprüfung stets wahre Antworten!
Bei der privaten Krankenversicherung benötigen wir von Ihnen im Rahmen einer Gesundheitsprüfung zutreffende Antworten zu Ihrem Lebensstil und Ihrem Gesundheitszustand. Um bei den Versicherungsbeiträgen sparen zu können, kann es verlockend wirken, die Angaben etwas zu beschönigen. Hiervon können wir Ihnen abraten. Spätestens wenn Sie eine ärztliche Behandlung benötigen, die etwas teurer ist, werden unsere Experten Einsicht in die ärztlichen Unterlagen nehmen. Hier fallen falsche Angaben sofort auf. Wer bei der Gesundheitsprüfung falsche Angaben macht, dem droht nicht nur eine Kürzung der Versicherungsleistungen, sondern im Ernstfall sogar der Ausschuss aus der Versicherung. Schließlich handelt es sich um Versicherungsbetrug.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Fordern Sie individuelle Beratung an

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel mit 10 Tipps zur Krankenkassenwahl eine Orientierung bieten konnte, wie Sie herausfinden können, welche Krankenkasse Ihren Vorstellungen entspricht. Selbstverständlich steht Ihnen die DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam unverbindlich für weitere Informationen zur Verfügung.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha