Schließen
> BEIHILFE_PRODUKT

Fink & Wagner GmbH
Beihilfekonforme Krankenversicherung/Restkostenversicherung

Beihilfekonforme Krankenversicherung/Restkostenversicherung

Ihr besonderes öffentlich-rechtliches Dienstverhältnis ist von gegenseitigen Rechten und Pflichten geprägt. Während Sie Ihrem Dienstherrn zu Dienst und Treue verpflichtet sind, muss dieser umfangreichen Fürsorgepflichten Ihnen gegenüber nachkommen. Hierzu gehört nicht nur die Pflicht zur Alimentation und monatlichen Bezügen. Darüber hinaus muss Ihr Dienstherr seiner Pflicht zur Krankenfürsorge nachkommen.
 
Der Dienstherr kann seiner Pflicht zur Krankenfürsorge auf unterschiedliche Art und Weise nachkommen. Hierbei kann er seinem Feuerwehrbeamten entweder Heilfürsorge oder Beihilfe leisten. Bei der Heilfürsorge übernimmt der Dienstherr die Gesundheitskosten vollumfänglich. Bei der Beihilfe wiederum wird nur ein Teil der erstattungsfähigen Kosten von Ihrer Beihilfestelle erstattet. Die restlichen Kosten muss der beihilfeberechtigte Feuerwehrbeamte selbst tragen. Da ihm dies nicht zugemutet werden kann, gilt seit dem 1. Januar 2019 die Pflicht zum Abschluss einer Restkostenversicherung.

Im Unterschied zum klassischen Arbeitnehmer haben beihilfeberechtigte Feuerwehrbeamte eine bedingungslose Wahlfreiheit zwischen gesetzlicher und privater beihilfekonformer Krankenversicherung. Das bedeutet, dass für Sie keine Versicherungspflichtgrenze gilt. Unabhängig Ihres Einkommens können Sie sich entweder für eine Mitgliedschaft in der gesetzlichen oder in der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung entscheiden.
 
Obwohl für die beihilfeberechtigten Feuerwehrbeamten eine Wahlfreiheit besteht, sollten Sie sich genauestens überlegen für welche Versicherung Sie sich entscheiden. Schließlich müssen Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung mit einigen Nachteilen leben. Zum einen verlieren Sie in der gesetzlichen Krankenversicherung Ihren Anspruch auf Beihilfe. Zum anderen erhalten Sie nur den schwachen gesetzlich festgeschriebenen Grundschutz. Außerdem sollten Sie beachten, dass Ihr Dienstherr von den Versicherungsbeiträgen der gesetzlichen Krankenversicherung keinen Anteil übernimmt. Dies unterscheidet das Beamtenverhältnis von einem klassischen Angestelltenverhältnis der freien Wirtschaft. Sie müssen die Versicherungsbeiträge vollumfänglich aus eigenen Mitteln bezahlen.
 
Die Beihilfe erstattet beihilfeberechtigten Feuerwehrbeamten mindestens 50% der erstattungsfähigen Gesundheitskosten. Sollten Sie mehr als ein Kind haben, steigt der Anspruch auf 70%. Spätestens wenn Sie in den Ruhestand eintreten, haben Sie ebenfalls einen Anspruch auf 70% Beihilfe. Für die nicht gedeckten Kosten müssen Sie eine Restkostenversicherung abschließen. Damit Sie Ihren Anspruch auf Beihilfe beibehalten und von umfangreichen Leistungen profitieren können, raten wir Ihnen zum Abschluss der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam.
 
Da Sie keine Vollkostenversicherung, sondern lediglich eine Restkostenversicherung abschließen müssen, erhalten Sie die private beihilfekonforme Krankenversicherung zu sehr attraktiven Konditionen. Mit dem Tarif Vision B erhalten Sie eine perfekt auf die Beihilfe abgestimmte Versicherungslösung. Insbesondere haben Sie Wahl zwischen Vision B Basis, Vision B Komfort und Vision B Premium.

Vorteile der beihilfekonformen Krankenversicherung

Wer sich für die privaten beihilfekonformen Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam entscheidet, profitiert von attraktiven Vorteilen. So bestimmen Sie selbst wie Ihr ganz individueller Leistungskatalog aussehen soll. Bei der Auswahl unterstützen Sie unsere Versicherungsexperten gern persönlich.
 
Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung müssen Sie keine Kompromisse eingehen. Sie bezahlen nur die Leistungen, die Sie zum Teil Ihres Leistungskatalogs haben werden lassen. Außerdem wird Ihr monatlicher Beitrag nicht anhand des Solidaritätsprinzips berechnet. In der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam spielen vielmehr individuelle Faktoren wie Eintrittsalter, Gesundheitszustand und Leistungsumfang eine maßgebliche Rolle.

Die Beihilfe im Detail

Sollten Sie einen Ehepartner haben, der unter der geltenden Einkommensgrenze Ihres Bundeslandes liegt und keiner sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgeht, kann auch dieser von der Beihilfe profitieren. Es stehen ihm oder ihr 70% Beihilfe zu. Für die Restkosten empfiehlt sich ebenfalls die private beihilfekonforme Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam.
 
Die Kinder von beihilfeberechtigten Feuerwehrbeamten können in der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung bis zum Alter von 25 Jahren mitversichert werden. Hierbei wird vorausgesetzt, dass Sie nach wie vor Kindergeld für Ihr Kind beziehen. Sobald der Beihilfeanspruch des Kindes endet, muss es sich in einer eigenen Krankenversicherung abzusichern.

Gegenüber der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung bietet eine gesetzliche Krankenversicherung nur wenig Vorteile. Doch ein Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Kinder des Feuerwehrbeamten können in der gesetzlichen Krankenversicherung kostenlos mitversichert werden. So kann es unter Umständen mit vielen Kindern günstiger sein, sich in der gesetzlichen Krankenversicherung abzusichern.
 
Sie sollten jedoch nicht aus den Augen verlieren, dass Sie den Versicherungsbeitrag ohne Unterstützung Ihres Dienstherrn tragen müssen und dafür lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Regelversorgung erhalten. Hier ist wichtig, dass Sie genauestens nachrechnen, was sich lohnt und was nicht. Unsere Experten in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam unterstützen Sie gern dabei.

Im Bereich der Leistungsabrechnung gibt es deutliche Unterschiede zwischen der gesetzlichen und der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung. Wie genau diese im Detail aussehen, erklären Ihnen die erfahrenen Mitarbeiter in der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam gern persönlich.

Gesetzliche Krankenversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung kommen Sie mit Gesundheitskosten in der Regel nicht unmittelbar in Kontakt. Alles, was Sie benötigen, ist Ihre Chipkarte. Rechnungen werden unmittelbar zwischen Leistungsträger und Krankenversicherung abgerechnet.

Private Krankenversicherung

In der privaten beihilfekonformen Krankenversicherung müssen Feuerwehrbeamte zunächst in Vorkasse treten. Rechnungen müssen von Ihnen übernommen werden und können anschließend bei der Beihilfestelle eingereicht werden. Diese übernimmt den erstattungsfähigen Anteil. Für die Restkosten kontaktieren Sie Ihre Krankenversicherung. Diese wird wiederum die erstattungsfähigen Restkosten übernehmen.

Mit der Heilfürsorge deckt Ihr Dienstherr alle Gesundheitskosten vollumfänglich ab. Anders als bei der Beihilfe müssen Sie sich um keine Restkostenversicherung kümmern. Allerdings müssen Sie sich vor Augen führen, dass Ihr Anspruch auf Heilfürsorge früher oder später in einen Beihilfeanspruch umgewandelt wird. Nun müssen Sie Restkosten mit einer passenden Versicherung abdecken. Allerdings ist ein Eintritt in die private beihilfekonforme Krankenversicherung vor allem im Ruhestand mit erdrückenden Kosten verbunden. Grund hierfür sind Ihr hohes Alter und der eventuell verschlechterte Gesundheitszustand.
 
Eine Lösung ist die Anwartschaftsversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam. Mithilfe einer Anwartschaft können Sie effektiv Ihr Alter und Ihren Gesundheitszustand festhalten lassen und zu einem späteren Zeitpunkt geltend machen. Ein häufiges Beispiel im Bereich der Feuerwehrbeamten ist ein Abschluss einer Anwartschaft während des Vorbereitungsdienstes. Da Sie hier noch jung und gesundheitlich topfit sind, sollten Sie diesen Zustand festhalten lassen und später für die Beitragsberechnung maßgeblich machen.
So werden Sie bei Versicherungseintritt in die private beihilfekonforme Krankenversicherung im Ruhestand so behandelt als wären Sie all die Jahre bereits vollwertiges Mitglied gewesen. Die Anwartschaftsversicherung bildet Altersrückstellungen, welche die hohen Kosten im Alter abdämpfen.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Fordern Sie individuelle Beratung an

Gern beraten Sie unsere Mitarbeiter detailliert und individuell zu den Themen beihilfekonforme Krankenversicherung und der Pflegevorsorge der DBV Deutsche Beamtenversicherung Fink & Wagner in Potsdam.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam
0331 64751772
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Gartenstr. 1
14482 Potsdam

0331 64751772
fink.wagner@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns

captcha