Schließen
> KRANKENVERSICHERUNG

Fink & Wagner GmbH
Krankenversicherung für Lehramtsstudenten & Referendare

Krankenversicherung für Lehramtsstudenten & Referendare

Referendariat im Anschluss ans Studium

Das Referendariat, gern auch Vorbereitungszeit genannt, schließt sich an Ihr Studium an und dieser Berufseinstieg macht Sie zum Beamten auf Widerruf. Seit 2009 ist jeder, auch Sie als Referendar, gesetzlich verpflichtet eine Krankenversicherung abzuschließen. Sie können zwischen den beiden Varianten der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung auswählen. Allerdings können Sie in Ihrer Wahl beschränkt sein, wenn Sie überhaupt nicht über das Recht einer freien Wahl verfügen.

 
 
 

Zusätzliche Angebote für Dich!

Crashkurs Fit ins Referendariat
Lehrervorteil-Service

Krankenversicherung für Referendare im Detail

Die Möglichkeiten der Versicherungspflicht für Referendare

Möglicherweise stehen Sie am Beginn der Vorbereitungszeit und Sie avancieren als Referendar zum Beamten auf Widerruf. Durch den erworbenen Beamtenstatus wären Sie von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung befreit. Sie hätten dann die freie Wahlmöglichkeit und könnten in der privaten Krankenversicherung aufgenommen werden. Vorerst einmal nur für die Zeit des Referendariats.

Nach dem Referendariat könnten Sie sofort als Beamter eingestellt werden, wären von der Versicherungspflicht in der GKV befreit und könnten in der PKV verbleiben. Zunehmend häufiger übernimmt man Referendare als Lehrer im Angestelltenverhältnis. Aufgrund des anfangs mäßigen Gehalts müssten Sie sich gesetzlich versichern. Erst nach dem Überschreiten der Versicherungspflichtgrenze wäre ein Wechsel in die PKV möglich.

Eventuell finden Sie nach der Vorbereitungszeit nicht sofort eine Lehreranstellung und Sie melden sich arbeitslos. Damit unterliegen Sie automatisch wieder der Versicherungspflicht in der GKV und die Private Krankenversicherung muss beendet werden. Um das zu umgehen, könnten Sie sich nicht arbeitssuchend melden und die Beiträge für die PKV selbst tragen. Allerdings wäre das finanziell sehr belastend, denn Sie verzichten auf das Ihnen zustehende Arbeitslosengeld und haben die Versicherungsbeiträge zu tragen. Diese Lösung könnte vielleicht eine Rolle spielen, wenn Sie in absehbarer Zeit eine Anstellung in Aussicht haben und diese finanzielle Belastung zeitlich begrenzen können.

Das bietet die PKV für Referendare

Für Referendare bietet die private Krankenversicherung besondere Konditionen an. Sie können dieselben Leistungen auswählen, als wenn Sie Lehrer wären, allerdings zu sehr viel geringeren Beiträgen. Das liegt darin begründet, dass die Angebote der privaten Krankenversicherung für Referendare keine Altersrückstellungen enthalten. Altersrückstellungen dienen üblicherweise dazu, dass über die vielen Jahre gesehen, die Steigerungen der monatlichen Beiträge im Alter nicht zu unbezahlbaren Belastungen führen. Referendare sind in der Regel sowieso nur für einen bestimmten Zeitraum privat versichert, sodass die PKV auf diese Zusatzleistung verzichtet. Im Gegenzug bietet Sie einen attraktiven Beitrag an, der sich ideal an Ihrem noch geringen Einkommen als Referendar anpasst.

Kostenloser Krankenversicherungs-CheckIhre DBV Deutsche Beamtenversorgung Fink & Wagner GmbH in Leipzig möchte gemeinsam mit Ihnen die beste Krankenversicherung finden, die ideal zu Ihren speziellen Bedürfnissen passt. Geben Sie uns dafür einfach einen groben Überblick zu Ihrer Person und wir lassen Ihnen eine Übersicht mit den besten Angeboten per E-Mail zukommen. Selbstverständlich geschieht das unverbindlich und kostenlos.

Die Sicherung des optimalen Krankenversicherungsschutzes für Referendare

Sie sind zur Zeit als Referendar tätig und aufgrund Ihres geringen Einkommens besteht eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung? Vielleicht möchten Sie später einmal, wenn Sie eine Anstellung als Lehrer mit Beamtenstatus gefunden haben, in die private Krankenversicherung wechseln. Um sich diese Option offenzuhalten, sollten Sie sich schon heute  optimale Konditionen für einen späteren Abschluss in der PKV sichern. Dafür gibt es die sogenannte Anwartschaftsversicherung, die Sie auf jeden Fall nutzen sollten und dessen Prinzip sehr einfach zu verstehen ist. Für einen heutigen Abschluss machen Sie Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand und eventuellen Vorerkrankungen, die erst einmal so festgehalten werden. Möchten Sie irgendwann nach einigen Jahren in die private Krankenversicherung wechseln, werden Ihre Angaben wieder „hervorgeholt“ und bilden die Grundlage für die Beitragsberechnung. Sie befinden sich damit in der glücklichen Lage, dass es keinen Einfluss auf den Beitrag oder die Annahme des Vertrags hat, ob Sie in der Zwischenzeit erkrankt sind oder es zu sonstigen Verschlechterungen Ihres Gesundheitszustands gekommen ist.

Finden Sie uns auf Social-Media!

Facebook
YouTube

Zusammenfassung

Auch für Sie als Referendar gibt es keine Ausnahme. Jeder muss über eine Krankenversicherung verfügen. Besonders der Lebensabschnitt des Berufsleben hält viele Überraschungen bereit und setzt sich aus vielen Aspekten zusammen, denen bei der Wahl der geeigneten Versicherung Rechnung getragen werden sollte. Wägen Sie sorgfältig ab und nutzen Sie alle Chancen, die Sie zu einem optimalen Versicherungsschutz führen können. Wir von der DBV Deutsche Beamtenversorgung Fink & Wagner GmbH in Leipzig favorisieren ganz klar die Absicherung über die PKV, weil Sie für einen fairen Beitrag definitiv umfassendere Leistungen erhalten. Vielleicht sind Sie bereits zu Beginn Ihrer beruflichen Laufbahn in der glücklichen Situation, frei über Ihre Krankenversicherung wählen zu können. Allerdings sollten Sie bedenken, dass dieser Zustand vielleicht nur vorübergehend anhält. Sammeln Sie rechtzeitig Informationen über eventuelle Zwischenlösungen, damit Sie sich jederzeit die besten Leistungen für Ihre Gesundheit vor Augen führen können.

FAQ - Krankenversicherung für Referendare

Eine automatische Krankenversicherung gibt es in dem Sinne nicht, weil sich jeder, ganz gleich ob privat oder gesetzlich, für eine Krankenversicherung entscheiden muss.
Die Frage beim Start in den Vorbereitungsdienst als Beamter auf Widerruf ist in dem Zusammenhang, wie Sie als Referendar vorher versichert waren und ob Sie dieses ändern möchten. Fakt ist, dass mit dem Start in das Referendariat keine Versicherungspflicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht. Waren Sie vor dem Referendar gesetzlich versichert, können Sie dort bleiben oder in die private Krankenversicherung wechseln.

Haben Sie sich als Referendar zu den dazu möglichen Zeitpunkten während des Studiums schon für eine private Krankenversicherung entschieden, können Sie auch dort bleiben oder eine gesetzliche Krankenversicherung für sich wählen.

Bei einem Wechsel in die PKV oder auch dem Verbleib in der privaten Krankenversicherung sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Verträge abgeschlossen oder die bestehenden Absicherungen auf die Tarife umgewandelt werden,welche die Beihilfezahlungen des Dienstherrn berücksichtigen, die Sie auch schon als Referendar erhalten.

Referendare unterliegen bezüglich des Versicherungsschutzes denselben Regelungen wie Lehrer. Wir von der DBV Deutsche Beamtenversorgung Fink & Wagner GmbH in Leipzig empfehlen bereits während des Referendariats eine   Dienstunfähigkeitsversicherung abzuschließen, weil bereits während dieser Zeit der Dienstherr Sie aufgrund gesundheitlicher Probleme für nicht mehr dienstfähig erklären kann.

Ein anderer Aspekt liegt für Sie als Referendar in dem Risiko, dass Sie für Schäden, die sich innerhalb der Dienstzeit ereignen, mit Ihrem persönlichen Vermögen haftbar gemacht werden. Dafür bieten wir die Diensthaftpflichtversicherung als spezielle Form der Haftpflichtversicherung an. Denken Sie auch daran, dass Sie auch bei einem Verlust des Schulschlüssels über eine solche Haftpflichtversicherung abgesichert sind. Unter Umständen stellt man Ihnen ansonsten  die Kosten in Rechnung.

Informieren Sie sich über besondere Verträge im Rahmen der Krankenversicherung, die eine Beihilfe des Dienstherrn berücksichtigen. Das sollte schon während des Referendariats für Sie eine Rolle spielen.

Ihre DBV Deutsche Beamtenversorgung Fink & Wagner GmbH in Leipzig möchte auf den Artikel „Wichtige Versicherungen für Lehrer und Referendare“ verweisen, in dem Sie sich über wichtige Versicherungen für Sie als Referendar informieren können.

Die Krankenversicherung muss mittlerweile in Deutschland als Pflichtversicherung gesehen werden. Das ist in Zeiten zunehmend steigender Gesundheitskosten auch sehr wichtig. Ansonsten können Sie sich selbst keine ausreichende medizinische Versorgung zum Wohle der eigenen Gesundheit gönnen. Bringen Sie sich in die komfortable Lage, dass Sie durch eine ideale Absicherung jederzeit die notwendige ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen können, ohne dabei finanzielle Engpässe befürchten zu müssen. Nutzen Sie bereits als Referendar bei der Wahl der richtigen Krankenversicherung den Vorteil der Beihilfezahlungen durch Ihren Dienstherrn und wählen Sie entsprechende Tarife aus.

Nutzen Sie unsere Homepage der DBV Deutsche Beamtenversorgung Fink & Wagner GmbH in Leipzig, um ausführliche Informationen zur Krankenversicherung für Referendare zu erhalten.

So erreichen Sie uns

DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Käthe-Kollwitz-Straße 1
04109 Leipzig
0341 35490015
Die eingegebene Adresse konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Die gewünschte Route konnte leider nicht berechnet werden.
DBV Deutsche Beamtenversicherung
Fink & Wagner GmbH
Käthe-Kollwitz-Straße 1
04109 Leipzig

0341 35490015
peter.wagner5@dbv.de

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag:
09:00 - 18:00 Uhr

Besuchen Sie uns auch auf:
Schreiben Sie uns
Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.
Soweit das Formular besondere Kategorien personenbezogener Daten enthält – etwa Gesundheitsdaten – bin ich mit der Verarbeitung dieser durch die AXA Versicherung AG, Ihrer Agenturen und Ihrer Kooperationspartner zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage ausdrücklich einverstanden. Soweit ich besondere Kategorien personen-bezogener Daten dritter Personen wie z.B. meiner Kinder oder meines Ehepartners mitteile, willige ich ausdrücklich in deren Namen ein und bestätige, dass ich insofern zur Vertretung berechtigt bin.

captcha